Ein Kopfhörer für den markenbewussten Hipster, dessen Playlist überwiegend auf HipHop und Elektro beschränkt ist und der viel unterwegs ist.

Berühmt und berüchtigt sind die beats by Dr. Dre Kopfhörer seit jeher für ihren voluminösen Bass. Was dem Hip-Hop-Fan gefiel, wurde vom Rest der Welt massiv bemängelt. Nach der Übernahme von beats durch Apple hat man nachgebessert: In der vorliegenden „remastered“ Version ist der Bass des studio wireless nicht mehr ganz so heftig, aber immer noch stark genug um einen die Ohrmuscheln an den Kopf zu treiben.
Und wie sieht´s mit dem Rest aus? Tatsächlich klingt der studio wireless überraschend ausgewogen. Bei Tracks mit weniger Bass merkt man die homogene Abstimmung der Kopfhörer. Selbst Klassik hören macht Spaß, weil der studio wireless eine schöne Räumlichkeit schafft. Im Vergleich zum Vorgänger also ein erheblicher Schritt in die richtige Richtung!

Wie der Name „wireless“ schon andeutet, ist der Kopfhörer bluetooth-fähig, kann also ohne störendes Kabel betrieben werden. Dann sieht er noch besser aus, als er es ohnehin tut. Die Verarbeitung, der Material-Mix, das macht wirklich was her. Der Tragekomfort ist gut, die Ohrpolster sind nicht allzu groß, aber sehr weich.

Der Kopfhörer besitzt ein aktives System zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen, genannt „Adaptive Noise Cancelling“. Aktiv heißt in diesem Zusammenhang: Der Kopfhörer braucht Strom. Den internen Akku lädt man mit dem mitgelieferten Ladegerät. Wer den beats am Kabel betreibt, darf sich über eine automatische Abschaltung freuen, wenn man das Kabel abzieht. Wer die Kopfhörer aber kabellos benutzt, sollte daran denken den Ausschaltknopf zu drücken, denn ist der Akku erst mal leer, macht der beats keinen Mucks mehr (immerhin: der Akku hält ca 20 Stunden). Wer das Ladegerät vergessen hat, kann die Kopfhörer auch an der USB-Buchse des Computers laden.
Dieses System zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen hat leider einen gravierenden Nachteil: es rauscht! In leisen und ruhigen Musikpassagen ist das deutlich hörbar. Das fällt in der S-Bahn nicht auf, daheim aber nervt es richtig. Wer nur Bum-Bum hört, dem wird das egal sein, jeder der nach Dr. Dre mal auf was ruhiges Bock hat, wird den Kopf schütteln.

Ein umfangreiches Zubehörset lassen keine Wünsche offen, aber bei dem stolzen Verkaufspreis darf man das erwarten. Gleich zwei (rote) Anschluss-Kabel (eines mit Fernbedienung und Freisprecheinrichtung und eines ohne) finden sich in der Verpackung, dazu ein USB-Ladegerät und ein USB-Ladekabel. Zum Transport dient ein Hartschalen-Case und zur Erhaltung des Hochglanz-Looks beschert beats dem Käufer ein Mikrofasertuch.

Fazit: Beats By Dr. Dre studio Wireless Red
von Chris Reiss

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Beats By Dr. Dre studio Wireless ist ein spezieller Kopfhörer, der mich mit ambivalenten Gefühlen zurücklässt. Gut sehen sie aus und das mitgelieferte Zubehör macht definitiv was her. Beim Klang überrascht die „remastered“ Version mit immer noch dominanten Bass, aber dennoch verbessertem Gesamtsound. Lediglich das rauschende Noise-Cancelling nervt bei ruhiger Musik ziemlich, aber der Zielgruppe dürfte es egal sein: Wer eine Playlist ohne akustische oder klassische Musik bevorzugt, kann mit diesem Kopfhörer seine Coolness demonstrieren.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
140,1 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
109,77 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
665,5 g
Gewicht mit Kabel
276 g
Gewicht ohne Kabel
260 g
Kabellänge
135 cm

Lieferumfang

  • Transport-Case
  • USB-Ladegerät
  • USB-Ladekabel
  • Miniklinken-Kabel
  • Miniklinkenkabel mit Freisprecheinrichtung und Fernbedienung
  • Mikrofasertuch

Besonderheiten

  • in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: