Der zweiten Generation der Beats-Kopfhörer eilt der Ruf voraus, besser zu klingen als die Vorgänger. Mit den drahtlosen Powerbeats 2 habe ich die Probe aufs Exempel gemacht.

Mehr Höhen

Die In-Ear-Beats bleiben dem Klang der Marke treu und haben einen kräftigen, aber nicht überbetonten Bass und ordentlich auflösende Mitten. Im Unterschied zu den ersten Powerbeats-Modellen mit Kabel sind hier aber auch die Höhen im wahrsten Sinne des Wortes präsent. So macht Musikhören Spaß. Hintergrund dieser Klangoptimierung ist laut Beats, dass die Entwicklung der beiden in diesem Modell verbauten Treiber komplett bei Beats und nicht mehr bei Zulieferern stattfand. Damit sich der Sound richtig entfalten kann, muss ein Silikon-Stöpsel in der richtigen Größe verwendet werden. Mit den Powerbeats 2 Wireless werden gleich vier unterschiedlich große Stöpsel geliefert.

Schickes Design

Wie die Ur-Powerbeats kommen auch die drahtlosen Kopfhörer der zweiten Serie mit einem Ohrenbügel. Im direkten Vergleich wirken die neuen Modelle jedoch wesentlich graziler und die kleineren Bügel lassen sich leicht für die eigenen Bedürfnisse zurechtbiegen. Insgesamt machen die verwendeten Materialien einen schicken und robusten Eindruck, auch das Verbindungskabel zwischen linkem und rechtem Ohrhörer, an dem sich die Fernbedienung befindet. Die regelt nicht nur die Lautstärke der Musikwiedergabe sowie Start/Stopp und Skip zum nächsten Titel. Hier befindet sich auch das Mikrofon für die Freisprechfunktion und die mittlere Taste kann zur Gesprächsannahme und zum Beenden verwendet werden. Vollständigen Support dieser Funktionen garantiert Beats allerdings nur für iOS-Geräte.

Bluetooth-Konnektivität und Akku

Die Powerbeats 2 Wireless verbinden sich über Bluetooth mit mobilen Abspielern oder Laptops. Das klappt mit vielen Apple-Produkten ohne Probleme. Mit meinem Macbook Air klappte die Verbindung auch bei mehreren Versuchen nicht, mit diversen iOS-Produkten dagegen ohne Probleme. Vorher muss allerdings der Akku aufgeladen werden. Über das mitgelieferte Micro-Kabel tankt der Akku in 15 Minuten genug Leistung für eine Stunde Musikwiedergabe. Schade ist nur, dass sie zum Betrachten von Videomaterial kaum zu gebrauchen sind. Der Tonversatz ist zu groß, egal ob es sich um Filme, You-Tube-Videos oder das Angebot aus den Mediatheken der Fernsehsender handelt. Immer stolpert der Ton dem Bild knapp eine Sekunde hinterher.

Fazit: Beats By Dr. Dre Powerbeats 2 Wireless
von Mark Ziebarth

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Unterschied zwischen der ersten und der zweiten Powerbeats-Generation ist deutlich zu hören! Die Powerbeats 2 Wireless klingen wirklich ordentlich und sind als Bluetooth-In-Ear-Modelle wirklich zu empfehlen, wenn man sie nicht zum Videoschauen benutzen möchte.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen

Lieferumfang

  • vier Paar Ohrstöpsel
  • Tasche
  • USB-Ladekabel

Besonderheiten

  • auch in Weiß, Blau, Rot und Grau/Pink erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: