ANZEIGE

Edifier WH950NB

Portable Bluetooth-Over-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung und LDAC

Kurz & knapp

Bis auf die vorhandene Wärmeentwicklung an den Ohren bieten die Edifier WH950NB ein stimmiges Gesamtpaket, das kaum Wünsche offenlässt. Die beiden Klangabstimmungen „Classic“ und „Dynamic“ decken ein breites Spektrum ab, das im Theatermodus noch durch Surround Sound erweitert wird. Darüber hinaus ist die Gesprächsqualität bei Telefonaten überdurchschnittlich gut, während die Funkverbindung mit hoher Stabilität und Reichweite glänzen kann. Auch auf Multipoint-Verbindungen und einen latenzarmen Gaming-Modus muss bei den faltbaren Bluetooth-Over-Ears nicht verzichtet werden. Zumal die Option besteht, einen Gehörschutz zu aktivieren.

Vorteile:
  • bequemer Sitz
  • handliches, faltbares Design
  • Bluetooth 5.3 mit hoher Reichweite
  • schnellladefähiger Akku
  • Sprachverständlichkeit beim Telefonieren
  • Multipoint-Verbindungen mit zwei Geräten
  • 3,5-mm-Audio-Eingang
  • Klang- und Hörereinstellungen per App
  • aktivierbarer Gehörschutz
  • unterstützen LDAC
Nachteile:
  • vorhandene Wärmeentwicklung an den Ohren
ANZEIGE

Edifier hat mit den WH950NB kompakte, kabellose Over-Ears für den Alltagsgebrauch im Sortiment, die den Bluetooth-Standard 5.3 unterstützen und über eine flexible Umgebungsgeräuschkontrolle verfügen. Funktionen wie ein latenzreduzierter Gaming-Modus und Surround Sound gehören ebenfalls zur Ausstattung, während der Klang über die App anpassbar ist.

Die in Weiß und Schwarz erhältlichen Edifier WH950NB werden platzsparend zusammengeklappt in einem robusten Hartschalen-Case ausgeliefert und bringen 291 Gramm auf die Waage. Dabei ist der Sitz ausgesprochen bequem und weder zu stramm noch zu locker, sodass im mobilen Einsatz ausreichend Halt besteht. Darüber hinaus deckt die Größeneinstellung des Bügels eine hohe Spannbreite von recht filigranen bis hin zu größeren Kopfformen ab, wodurch die handlichen Over-Ears nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von Jugendlichen getragen werden können. Aufgefallen ist zudem, dass das geschlossene System eine deutliche Abschirmung bietet. Was den guten Tragekomfort jedoch trüben kann, ist die vorhandene Wärmeentwicklung an den Ohren.

Akkulaufzeit

Bei maximaler Geräuschunterdrückung und gehobener Lautstärke lässt sich mit den Edifier WH950NB eine Hörzeit von 30 Stunden erreichen, die sich im Standardbetrieb auf 50 Stunden erhöht. Ist der Akku leer, sind die Hörer recht zügig nach 95 Minuten wieder vollständig aufgeladen. Zudem stellt eine zehnminütige Schnellladung Kapazität für bis zu siebeneinhalb Stunden bereit, wodurch sich die Over-Ears prima zum Pendeln oder Reisen eignen. Praktisch ist darüber hinaus, dass die WH950NB über den 3,5-mm-Audioeingang an der linken Schalenseite auch kabelgebunden genutzt werden können. Das ist passiv als auch bei aktiver Elektronik möglich, wodurch die Geräuschunterdrückung, der Transparenzmodus und die Lautstärkeregelung zur Verfügung stehen. Bei eingeschalteten Hörern fällt der Output jedoch geringer aus. Dabei werden ein Miniklinkenkabel, ein Flugzeugadapter und ein USB-C auf USB-A-Ladekabel mitgeliefert.

Bedienung

Die Edifier WH950NB unterstützen Multipoint-Verbindungen mit zwei Geräten gleichzeitig und ein schnelles Verbinden von Android-Geräten via Google Fast Pair. Als äußerst stabil erwies sich die Funkverbindung der Hörer, wodurch es innerhalb von Gebäuden problemlos möglich war, mehrere Räume zu überbrücken und das Stockwerk zu wechseln. Im Freien bestand zudem eine Reichweite von mehr als 30 Metern.

ANZEIGE

An Bedienelementen steht eine klassische 3-Tasten-Remote für die Wiedergabesteuerung, das Abwickeln von Telefonaten, ein Vor- und Zurückspringen bei der Titelauswahl sowie das Einstellen der Lautstärke zur Verfügung. Ergänzend befindet sich ebenfalls an der rechten Schalenseite noch ein separater Multifunktionstaster, der über die App konfigurierbar ist. Ab Werk dient einfaches Drücken zum Umschalten zwischen ANC-, Umgebungs- und Grundmodus, während ein Gedrückthalten den Sprachassistenten aufruft. Durch doppeltes Drücken kann darüber hinaus zwischen den drei Betriebsarten „Musik“, „Gaming“ (Low-Latency-Modus) und „Theater“ (Surround Sound) gewechselt werden.

App-Anbindung

Die Geräuschkontrolle der Edifier Connect App (Android und iOS) umfasst mit „High“ und „Low“ zwei ANC-Modi, eine spezielle Variante für Windgeräusche und einen regelbaren Transparenzmodus mit sieben Intensitätsstufen. Darüber hinaus stellt die EQ-Sektion mit „Classic“ und „Dynamic“ zwei Klangmodi zur Auswahl, während das „Customized“-Setting vier Bänder für eigene Einstellungen zur Verfügung stellt, die mit Freunden ausgetauscht werden können. Neben der Anpassung des Multifunktionstasters, können Multipoint-Verbindungen (de-)aktiviert und ein Timer konfiguriert werden. Erfreulich ist, dass zudem ein Gehörschutz aktiviert werden kann, der die Wiedergabelautstärke auf 85 Dezibel begrenzt. Firmware-Updates lassen sich ebenfalls über die App-Anbindung vornehmen.

ANZEIGE

Low-Latency-Modus und Surround Sound

Um bei zeitkritischen Computer- und Handy-Spielen die Synchronität von Bild und Ton verbessern zu können, verfügen die Edifier WH950NB über einen latenzarmen Gaming-Modus. Gut umgesetzt wurde hierbei, dass sich die Latenz-Optimierung nicht auf die Stabilität der Funkverbindung auswirkt. Überzeugen kann auch der sogenannte Theatermodus, welcher eine räumlichere Darstellung ermöglicht und für Filme angedacht ist. Kombinieren lassen sich die beiden Funktionen jedoch nicht.

Sprachverständlichkeit beim Telefonieren

Dem Hersteller zufolge sind die WH950NB mit vier ENC-Mikrofonen ausgestattet, um unabhängig von der Umgebung klare Gespräche führen zu können. Das klappt bei Windgeräuschen durchaus, da diese effektiv gefiltert und selbst kräftigere Böen nicht übertragen werden. Bemerkbar ist jedoch bei stärkerem Wind, dass die eigene Stimme etwas an Natürlichkeit verliert. Bei lauteren Hintergrundgeräuschen erfolgt zudem eine deutliche Abschwächung während des Sprechens, wodurch die Verständlichkeit kaum beeinträchtigt wird.

Geräuschunterdrückung (ANC) und Transparenzmodus

Was den WH950NB gut gelingt, ist die Reduzierung von tief- und hochfrequenten Lärmquellen. Vor allem der maximale ANC-Modus lässt in diesen Bereichen kaum Geräuschanteile durch. Bei Stimmen verlagert sich die Wahrnehmung zwar mehr in den Hintergrund, jedoch fällt die Abschwächung merklich geringer aus. Im Transparenzmodus erfolgt bereits in der niedrigsten Stufe eine wirkungsvolle Verstärkung, sodass bei pausierender Wiedergabe Gespräche geführt werden können. Die oberen Stufen bieten dagegen eine deutlich bessere Wahrnehmung der Umwelt während der Medienwiedergabe, wobei sich der Anteil praxisgerecht einstellen lässt. Dabei arbeitet sowohl die Abschwächung als auch die Verstärkung an Außengeräuschen weitestgehend lautlos. Aufgefallen ist hingegen, dass der Klang etwas voller wirkt und ein wenig mehr Substanz im Bassbereich vorhanden ist.

Sound

Während der Dynamic-Modus spaßorientiert abgestimmt ist und gut mit modernen Musikstilen harmoniert, zielt der Classic-Modus auf eine neutralere Wiedergabe ab. Dementsprechend fällt die Tieftondarstellung schlanker aus und besitzt mehr Durchschlagskraft im oberen Bassbereich, auch wenn die Abbildung weit hinabreicht. Dagegen wirkt der mittlere und untere Bassbereich im Dynamic-Modus gehaltvoller, was satter, aber nicht zu mächtig klingt, sodass bassaffine Produktionen druckvoll wiedergegeben werden.

Im Mittenbereich erscheint der Dynamic-Modus direkter, wärmer und dichter, wobei Stimmen und Lead-Instrumente vordergründiger abgebildet werden und mehr Durchsetzungsfähigkeit besitzen. Im Gegenteil dazu vermittelt der Classic-Modus einen wesentlich homogeneren und weitläufigeren Höreindruck, der zahlreiche Details offenbart und Tiefe besitzt.

Geringere Unterschiede lassen sich bei der Höhenwiedergabe erkennen, die in beiden Klangmodi Akzente setzen kann und im Dynamic-Modus ein wenig spritziger erscheint. Insgesamt wirkt der Hochtonbereich jedoch gutmütig und keineswegs vorlaut. Dabei fallen die oberen Lagen in beiden Fällen leicht ab, was sich bei Bedarf mit dem EQ beheben lässt.

vor 11 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 4.38
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 40.000 Hz
  • Gewicht mit Kabel305 g
  • Gewicht ohne Kabel291 g

Lieferumfang

  • USB-C auf USB-A-Ladekabel
  • Miniklinkenkabel
  • Flugzeugadapter
  • Hartschalen-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz und Weiß erhältlich
  • BT-Codecs: SBC, AAC, LDAC
  • BT-Version: 5.3
  • BT-Profile: A2DP, AVRCP, HFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE