Master & Dynamic MW65

Kabelloser Noise-Cancelling-Kopfhörer

Der Master & Dynamic MW65 zeichnet sich durch aktive Rauschunterdrückung, Bluetooth-Verbindung und ausgewogenen Sound aus.

Lieferumfang

Das Paket des MW65 ist überschaubar. Neben dem Kopfhörer selbst und einem Miniklinken-Wechselkabel liegt zwar kein Klinkenadapter bei, doch ein USB-C-Ladekabel samt USB-A-Adapter und auch ein Flugzeug-Adapter sind mit an Bord. Eine Tragetasche mit Schnappverschluss in interessantem Design ergänzt den Lieferumfang. That’s about it: kurz und schmerzlos. Denn was dieses Kopfhörermodell ausmacht, steckt mehr in ihm selbst als in seinem Zubehör.

Design & Verarbeitung

Farblich sind die MW65 in den Metall/Leder-Kombinationen Silber/Braun und Gunmetal/Schwarz erhältlich. Während die Hörschalen der beiden letzteren Varianten mit schwarzem Stoff ausgekleidet sind, kommt die Sonderauflage „Kevin Durant / Studio 35“ im Inneren der Hörmuscheln mit einem auffälligen orangefarbenen Textil und ansonsten in Silber/Grau daher. Der US-Basketball-Star Kevin Durant hatte sich zuvor in die Firma Master & Dynamic eingekauft und stellt nun also mit einer Variante des MW65 sein erstes „eigenes“ Kopfhörermodell vor.

Materialien und Verarbeitung des Kopfhörers sind in gewohnter Master & Dynamic Qualität, das bedeutet hervorragend. Leder und eloxiertes Aluminium sind hier die Materialien der Wahl. Die austauschbaren Ohrpolster des Kopfhörers sind mit weichem Lammleder umgeben und bestehen im Inneren aus Memory-Schaumstoff. Auch der Kopfbügel ist mit doppelt vernähtem Lammleder überzogen. Die Aluminium-Bauteile sorgen für Langlebigkeit und Robustheit, ohne das Gewicht des Hörers in die Höhe zu treiben. Für seine Qualität spricht auch, dass alle Kabel stoffummantelt und sehr flexibel sind. Außerdem sind ausreichende Knickschutze verbaut und die Audiostecker der Zuleitung vergoldet.

Technik

Mit seinen technischen Werten bewegt sich der MW65 im Mittelfeld der Konkurrenz. Die 40 mm großen Beryllium-Treiber sollen mit geringem Gewicht und hoher Steifigkeit für einen besonders vollen, warmen und zugleich verzerrungsfreien Klang sorgen. Ihr Frequenzumfang deckt den typischen menschlichen Hörbereich von 20 Hz bis 20 kHz ab. Seine von uns gemessene Impedanz von 34,7 Ohm lässt ihn auch an Smartphones und Tablets noch laut genug klingen. Der maximale Schalldruckpegel von 100,32 dBSPL reißt zwar keine Bäume aus, ist aber ausreichend laut für eine kraftvolle Beschallung unterwegs. Der Master & Dynamic MW65 hat einen festen, aber nicht zu starken Anpressdruck. Der ist aber auch nicht erforderlich, denn das Gewicht des Kopfhörers beträgt ohne Kabel gerade einmal 249 Gramm. Und auch das abnehmbare Miniklinken-Kabel selbst ist mit 11 Gramm ein Leichtgewicht.

Im Kopfhörer ist ein Mikrofon-Array verbaut, das die aktive Geräuschunterdrückung mit Umgebungsgeräuschen füttert. Die Technik hinter dem Noise-Cancelling-Feature stammt aus eigenem Hause. So möchte der Hersteller sicherstellen, dass sich der Grundklang des Geräts bei aktivierter Geräuschunterdrückung nicht wesentlich ändert. M&D haben sich für eine zweistufige Geräuschunterdrückung mit unterschiedlichen Stärken/Wirkungsgraden entschieden. Ist die NC-Funktion ausgeschaltet, kommt die bauartbedingte passive Geräuschunterdrückung zum Tragen. Auf unterer Stufe („Low Power“) werden dann lediglich leise Geräusche, wie etwa leichter Wind, herausgefiltert. Erst auf hoher Stufe („High Power“) unterdrückt die integrierte Technik auch lautere Geräusche, wie etwa Flugzeug- und Maschinenlärm, laute Straßengeräusche und so weiter.

In Sachen Drahtlosverbindung setzen Master & Dynamic auf den Bluetooth 4.2-Standard. Unterstützt werden aptX sowie SBC. Die maximale Reichweite für die Funkübertragung beträgt in etwa 20 Meter. Integriert ist auch eine Sprachassistent-Funktion, so dass mittels Google Assistant das weitreichende Steuern des Smartphones durch Sprachbefehle möglich wird. Die fest verbauten Akkus leisten laut Hersteller bei Bedarf 24 Stunden lang Dauerdienst. Das vollständige Aufladen soll dagegen kaum mehr als 12 Stunden benötigen. Kann er über Nacht aufgeladen werden, ist der M&D-Kopfhörer deshalb an einem 16-Stunden-Tag locker für einen 10-stündigen Einsatz geeignet. In der Praxis decken sich diese Herstellerangaben mit unserem Testmodell.

Funktionen & Handling

Die Hörschalen des MW65 sind dreh-, kipp- und schwenkbar. Entsprechend ist die Anpassung an die Kopfform deshalb gut. Das gilt auch für die Größenverstellung des Kopfbandes. Als kleinen Nachteil empfinde ich, dass diese ungerastert ist. Beim Aufsetzen des Kopfhörers fällt auf, wie klein die Hörschalen sind. Das ist zweifellos von Vorteil für den Transport und die Lagerung der MW65. Wer jedoch große Ohren hat, für den/die dürfte der ohrumschließende eher zum ohraufliegenden Kopfhörer werden.

Bis auf die Rufannahmetaste sind alle Bedienelemente so an den Hörschalen angebracht, dass sie sich beim Tragen des Kopfhörers „hinten“ befinden. Das sorgt in der Frontansicht für eine klare Designlinie und vereinfacht die Bedienung der Taster und des Schiebereglers per Daumen. Das technische Handling in Sachen Bluetooth ist kinderleicht. Auch weil akustisches Feedback für Gewissheit sorgt. Nicht ganz so gelungen ist dagegen die Position der Info-LEDs. Sie werden vom Daumen verdeckt, wenn dieser das Pairing startet. Der Button für die Auswahl des gewünschten ANC-Modus ist dagegen seitlich angebracht. Wird er betätigt, startet die aktive Geräuschunterdrückung auf dem höchsten Level und kann durch erneute Tastendrucke verringert beziehungsweise ausgeschaltet werden. Diese Bedienung ist nachvollziehbar und intuitiv.

Beim Einsatz des MW65 am Smartphone setzt die Lautstärkeregelung des Kopfhörers am Preamp des Master & Dynamic-Geräts an und regelt nicht die Lautstärke des Smartphones. Dadurch fehlt beim Einstellen die optische Kontrolle über die Justiermöglichkeit. Das ist schade.

Die Bedienung per Sprachassistent gefällt mir dagegen hervorragend. Er lässt sich per Tastendruck aktivieren und eine Frage oder ein Befehl dann frei sprechen. Das ist besonders praktisch und komfortabel, wenn es um die Navigation von A nach B, die Wetterabfrage des nächsten Tages oder die Klärung einer Begriffs-Definition geht.

Klangcharakter & Einsatzgebiete

Mit Kabel ist der Klang der Kopfhörer erstklassig. Gleich beim ersten Höreindruck sind die Höhen detailreich und offen, aber dennoch sanft. Ebenso überzeugen Stimmsignale von Gesang und Sprache mit ihrer Präsenz, ohne dass das Hörvergnügen durch klangliche Schärfe getrübt würde. Trotz ihrer guten Präsenz sind die Mitten stets angenehm. Selbst bei harter Gitarrenmusik sägt der Wiedergabesound der MW65 zu keiner Zeit. Insgesamt entspricht der Sound dieser Kopfhörer der typischen Wiedergabe-Signatur von Master & Dynamic-Kopfhörern. Das bedeutet, auch dass der Bassbereich eher „geschmackvoll“ aufgestellt ist. Zum unteren Ende hin bekomme ich als Hörer sogar den Eindruck eines sanften Roll-Offs. Eine exzellente Dynamik mit prononcierten Transienten, relativ feiner subjektiver Signalauflösung und ansprechendem Klangverhalten in puncto Stereoeindruck und Tiefenstaffelung runden das positive Sound-Gesamtbild ab.

Die akustische Isolation nach außen ist hervorragend. Der Sitznachbar in der U-Bahn wird also auch bei hohen Wiedergabelautstärken nicht mit dem eigenen Musikgeschmack belästigt. Gleiches gilt für die Dämpfung von Außengeräuschen. Zwar ist sie nicht so stark wie bei Kopfhörern mit vergleichsweise massiver Bauweise und schweren Ohrpolstern. Für einen Travel-Kopfhörer ist die klangliche Abschirmung aber durchweg gelungen. Auch die aktive Geräuschunterdrückung überzeugt mich, und das sowohl auf unterer Stufe beim Eliminieren des Surrens eines PCs oder auf hoher Stufe beim klanglichen Tilgen von Straßenlärm.

Per Bluetooth-Verbindung wirkt der Bass auf mich ein wenig prägnanter, leicht druckvoller, die Höhen nochmals geringfügig zahmer. Das Problem einiger Kopfhörer, dass sich das Klangverhalten stark und sehr deutlich ändert hat der MW65 aber keinesfalls. Eine weitere Schwelle, die nicht jeder ANC-Kopfhörer mit Leichtigkeit nimmt, ist die klangliche Stabilität bei eingeschalteter aktiver Geräuschunterdrückung. Nicht so bei diesem M&D-Gerät: Zwar werden die Bässe minimal „boxy“ und der oberste Hochtonbereich ein wenig gedämpft je stärker die ANC gewählt wird, doch diese Klangänderungen dürften nur den wenigsten Nutzern im Alltag (also außerhalb von Testbedingungen) auffallen.

Carsten Kaiser
vor 3 Monaten von Carsten Kaiser
  • Bewertung: 4.5
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Für knapp 500 Euro erhalten Kopfhörer-Fans mit dem Master & Dynamic MW65 Headphones eine zuverlässige Bluetooth-Verbindung in hoher Soundqualität. Dazu kommt eine zweistufige aktive Geräuschunterdrückung, die keine klanglichen Einbußen beim Soundgenuss fordert. Im Kopfhörer sind wertige Materialien verbaut und auch seine Verarbeitung ist top. Das Handling des MW65 ist durchweg angenehm, von der Größenanpassung über die platzsparende Drehfunktion der Hörschalen für den Transport bis hin zum integrierten Sprach-Assistenten. Klanglich überzeugt dieser Kopfhörer mit seidigen Höhen, runden Bässen und prägnanten Mitten, die zu keiner Zeit „scharf“ wirken. Einzig die sehr kleinen Hörschalen sind nichts für Käufer mit großen Ohren.

Wer auf der Suche nach einem durchweg zuverlässigen Begleiter für unterwegs ist und auf einen ausgewogenen Sound steht, wird mit dem Master & Dynamic MW65 sicher seine Freude haben.

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz34,7 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)100,32 dB
  • Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf513 g
  • Gewicht mit Kabel260 g
  • Gewicht ohne Kabel249 g
  • Kabellänge120 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • USB-A-Adapter
  • USB-C-Ladekabel
  • Transporttasche

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC, aptX
  • BT-Version: 4.2

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Steffen Michael Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Steffen Michael
Gast
Steffen Michael

Freude haben am Master & Dynamic MW65 ja, aber ggf. nur kurzfristig. Hängt von der Lebensdauer des Akkus ab (bei mir MW60 2Jahre, 2Monate). Bis heute existiert noch kein Akku-Replacement-Programm, so dass mir nur bleibt, zu warten, bis es M&D geschafft haben ein solches aufzusetzen.