Anspruchsvolles Designobjekt oder audiophiler Leckerbissen? Beim Momentum bekommt man beides, zum entsprechenden Preis.

2013 brachte Sennheiser mit dem Momentum einen geschlossenen portablen Hörer der Oberklasse auf dem Markt. Im Lieferumfang ist ein Hardcase, zwei Kabel, eines davon mit Mikrofon und Fernbedienung für Apple-Geräte, sowie ein Klinkenadapter. Die Besonderheit des Kabels mit Fernbedienung ist ein Gelenk am Stecker, das ein Knicken des Kabels effektiv verhindert. Auf der Hörerseite kommt ein 4-poliger 2,5-mm-Stecker mit Bajonett-Verschluss zu Einsatz. Einen Klappmechanismus sucht man beim Momentum vergeblich.

Schafsleder trifft auf Edelstahl

Die Ohrpolster sind aus weichem Schafsleder, das genug atmen kann, um Hitzeprobleme unter den Polstern zu verhindern. Der Bügel ist aus Edelstahl und mit dem gleichen Leder bezogen. Die Polsterung fällt zwar recht hart aus, aber da der Hörer mit ca. 180 Gramm Gewicht sehr leicht für seine Größe ist, fällt das nicht negativ auf. Anders ist das beim Platz in den Ohrpolstern, die nicht sehr groß sind und bei normal großen Ohren schon nur „so gerade eben“ ohrumschließend sind. Die Ohrmuscheln selbst sind aus hochwertigem Kunststoff, die Verzierungen und Plaketten aus Metall. Die gesamte Konstruktion schmiegt sich angenehm an die Kopfform an, es steht beim Tragen nichts weit vom Kopf ab. Die Abschirmung von Außengeräuschen könnte jedoch deutlich besser ausfallen.

Wie aus einem Guss

Die Verarbeitung des gesamten Hörers ist ohne Fehl und Tadel. Der Bügel ist sauber entgratet, der Kunststoff ohne Fehlstellen, das Leder makellos. Die Metall-Applikationen sitzen fest, die Gravuren sind messerscharf aber nicht scharfkantig. Kabel und Stecker machen einen ebenso hochwertigen Eindruck wie der Rest des Hörers. Auch das Hardcase überzeugt.

Überzeugender Klang mit einem Kniff

Die für Sennheiser typische Wärme im Klang erfährt der Momentum durch eine leichte Absenkung der Höhen, die allerdings dennoch hervorragend auflösen und niemals durch Schärfe oder Härte auffallen. Sie sind lediglich etwas leiser, als die prinzipiell gut gegeneinander ausgewogenen Bässe und Grundtöne. Interessant wird es im Mitteltonbereich, denn hier gibt es statt eines leichten Abfalls eine leichte Betonung. Sie bringt genug Frische ins Klangbild, um den Klang nicht ins Dunkle rutschen zu lassen. Das funktioniert erstaunlich gut, so dass der Klang vom Bass bis in die Höhen bruchlos zusammenhängt. Dank der hohen Auflösung ist jedes Detail vorhanden, die Mitten erlauben trotz „Trick“ natürliche Klangfarben, die Höhen nerven nie. Die virtuelle Bühne ist sehr groß und baut sich vor allem vor dem Hörer auf. Einziger echter Kritikpunkt ist der leicht schwammige Bass, der vor allem bei Rock und Metall auffällt, aber das ist nörgeln auf hohem Niveau. Insgesamt hat Sennheiser beim Klang sehr gute Arbeit geleistet.

Fazit: Sennheiser Momentum
von Ben Seemann

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Sennheiser schafft es mit dem Momentum zeitloses Design, edle Materialien, hochwertige Verarbeitung und Oberklasse-Klang in einem bequemen portablen Hörer zu vereinen. Der Momentum ist nicht weniger als einer der besten portablen Kopfhörer – was sich Sennheiser auch gut bezahlen lässt. In Anbetracht der Gegenleistung ist der Momentum aber durchaus preiswert und ist in seiner Preisklasse auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
16 – 22.000 Hz
Impedanz
21,6 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
95,88 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
486 g
Gewicht mit Kabel
192 g
Gewicht ohne Kabel
182 g
Kabellänge
140 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm
  • 1,4 m langes Kabel mit Mikrofon und Fernbedienung für Apple-Geräte
  • 1,4 m langes einfaches Klinkenkabel
  • passgenaues Hardcase

Besonderheiten

  • in vielen weiteren Farben erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: