Die kompakten, vollständig kabelfreien Bluetooth-In-Ears BH052 von TaoTronics bieten einen guten Sitz mit stabilem Halt und verfügen dank des Transportcases mit integrierter Ladestation über eine beachtliche Akkureserve von 3.500 mAh, die auch als Powerbank genutzt werden kann. Der attraktive Preis relativiert sich jedoch angesichts einer höhenlastigen Abstimmung, die das Einsatzspektrum einschränkt.

Die ergonomisch geformten In-Ears besitzen einen guten Halt im Ohr, so dass sie auch bei schnelleren, ruckartigen Bewegungen nicht herausfallen. Der Tragekomfort ist angenehm und hat auch über längere Zeiträume hinweg Bestand, was durch das geringe Gewicht von fünf Gramm pro Seite begünstigt wird. Da sich die Kopfhörer dezent in die Ohrmuschel einbetten und nicht weit hervorstehen, werden sie beim Tragen kaum wahrgenommen. Äußerst praktisch sind zudem die wasserabweisenden Eigenschaften des robust wirkenden Systems, die Pflege und Reinigung vereinfachen sowie Schutz vor witterungsbedingter Nässe und Spritzwasser bieten.

Akkulaufzeit

Energielieferant der In-Ears sind zwei Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 45 mAh, die im Praxistest eine Laufzeit von zwei bis drei Stunden gewährten, wobei der Akkustand im Verbund mit iOS-Systemen anhand einer Anzeige neben dem Bluetooth-Symbol ersichtlich ist. Sind die Akkus leer, können die Kopfhörer im zugehörigen Transportcase, das als Ladestation dient, innerhalb einer knappen Stunde wieder aufgeladen werden. Das Etui selbst verfügt über eine zusätzliche Kapazität von 3.500 mAh, was angesichts des handlichen Formats und geringen Gesamtgewichts von 97 Gramm eine stattliche Reserve darstellt. Theoretisch können die In-Ears somit 38 Mal aufgeladen werden, wodurch insgesamt eine Betriebszeit von bis zu 100 Stunden besteht. Zudem kann das Case erfreulicherweise auch als Powerbank genutzt werden, da es über einen USB-Ausgang verfügt, so dass unterwegs Smartphone oder Tablet mit Strom versorgt werden können. Ein sehr gelungenes Feature!

Bluetooth-Verbindung

Das In-Ear-Modell unterstützt den Bluetooth-Standard 5.0 und bot im Praxistest mit verschiedenen Android- und iOS-Geräten stabile Reichweiten von etwa zehn Metern. Dabei erfolgt das Koppeln automatisch mit der Entnahme aus dem Transportcase. Hierbei werden die Kopfhörer eingeschaltet und direkt in den Pairing-Modus versetzt, während sie wieder ausgeschaltet werden sobald sie in der Ladevorrichtung liegen. Alternativ kann auch der linke Master-In-Ear allein im Single-Modus betrieben werden. Gut gelöst ist, dass das System automatisch in den Twin-Modus umschaltet, sobald der rechte Hörer entnommen wird. Auch ein manuelles Koppeln ist möglich, indem der Master-Hörer per Doppelklick in den Pairing-Modus versetzt wird.

Gerätesteuerung

Beide In-Ears verfügen über eine berührungsempfindliche Oberfläche für die Gerätesteuerung. Während durch einfaches Antippen das Starten/Stoppen der Wiedergabe erfolgt und Telefonate angenommen sowie beendet werden können, ist per Doppelklick eine Titelnavigation möglich. Hierbei dient der linke Hörer zum Zurück- und der rechte zum Vorspringen. Die Lautstärkeregelung erfolgt hingegen durch ein Gedrückthalten, wobei diese auf der linken Seite reduziert und rechts erhöht wird. Grundsätzlich betrachtet funktioniert die Touch-Steuerung, allerdings ist Geduld und Übung nötig, um sie zu erlernen. Gewöhnungsbedürftig ist beispielsweise die Lautstärkeregelung, welche verzögert reagiert. Problematischer ist jedoch, dass es viel Übung und Fingerspitzengefühl bedarf, die In-Ears an- und abzulegen ohne die Steuerungseinheit zu berühren. Hierbei wäre ein Lock-Modus hilfreich. Kritikwürdig ist zudem die Qualität des integrierten Mikrofons, das mich nicht überzeugen konnte, da die eigene Stimme beim Gegenüber sehr dumpf und leise erklingt.

Sound

Die Bluetooth-In-Ears klingen klar, besitzen einen direkten Antritt, eine gut strukturierte Stereoabbildung und verfügen über keinen geringen Output. Allerdings ist der Klang höhenlastig und neigt zur Überzeichnung von Zischlauten. Da das Bassfundament dürftig ausfällt und kein Gegengewicht zur Präsenz in den oberen Frequenzen bieten kann, erscheint der Klang insgesamt unausgewogen und recht dünn. Nicht zu empfehlen sind die Kopfhörer daher für bassbetonte Musik. Diese klingt blechern und unnatürlich. Bei Rock und Pop ist die Klangqualität akzeptabel solange die Lautstärke nicht überdurchschnittlich hoch ist. Zum Musikhören mit gehobeneren Ansprüchen sind die In-Ears jedoch ungeeignet. Deutlich bessere Ergebnisse lassen sich bei gesprochenen Inhalten und im Multimediabereich erzielen. Um auf Reisen oder beim Pendeln in der Bahn Filme oder YouTube-Clips zu schauen, Podcasts zu hören und Games zu spielen, geht die Qualität angesichts des Preises in Ordnung.

Fazit: TaoTronics TT-BH052
von Maike Paeßens

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Die TaoTronics BH052 sind angenehm zu tragen, und punkten mit einer sehr hohen Akkureserve, die als Powerbank genutzt einen echten Mehrwert bietet. An den Klang dürfen hingegen keine hohen Erwartungen gestellt werden. Videoclips, Radiobeiträge und Spiele sind für diese True Wireless In-Ears ein geeignetes Terrain, komplexe und bassbetonte Musik hingegen nicht.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Gewicht ohne Kabel
4 g

Lieferumfang

  • 3 Paar Ohrstöpsel in unterschiedlichen Größen
  • USB-Ladekabel
  • Ladecase

Besonderheiten

  • BT-Version: 5.0
  • BT-Profile: HSP, HFP, A2DP, AVRCP

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: