Thomson WHP5327

Funkkopfhörer fürs Wohnzimmer

Der Hersteller Thomson hat schon den Aufschwung der Elektrizität des vergangenen Jahrhunderts aktiv begleitet und bezeichnet sich jetzt als Zubehörhersteller für Audio- und Videokomponenten. Zu dieser Kategorie zählt zweifelsfrei auch der Funkkopfhörer WHP5327, der ideal fürs Fernsehen sein soll.

Nur für zuhause

Funkkopfhörer, die nicht mit dem Bluetooth-Funkprotokoll arbeiten, waren bis vor einigen Jahren der Regelfall, mittlerweile sind sie die Ausnahme. Und so bestehen diese Art von Kopfhörer aus dem eigentlichen Kopfhörer und einem Empfangsteil, das möglichst nah an der Klangquelle aufgestellt und mit dieser per Audiokabel verbunden wird. Im Normalfall wird die Verbindung mit einem Fernsehgerät oder einer klassischen Stereoanlage erfolgen.

Reichweite

Die Reichweite des Kopfhörers gibt Thomson mit 20 Metern an. Das klappt aber nur, wenn keine Wände stören. Im Vergleich zu Bluetooth-Kopfhörern ist die Reichweite aber schon größer. Solange Station und Kopfhörer in einem Raum sind, gibt es aber keinerlei Probleme. Im Kopfhörer stecken zwei AAA-Akkus, die sich über den Bügel am Empfänger ganz leicht aufladen lassen. Am Kopfhörer selbst ist die Lautstärke regelbar und der Ein/Aus-Schalter zu finden.

Tragekomfort

Der WHP5327 saß bei mir zwar bequem, der Bügel war aber etwas stramm. Für mich persönlich reicht der Tragekomfort vielleicht für eine Serien-Episode, bei einem längeren Filmabend müsste ich ihn öfter absetzen. Längeres Probetragen empfehle ich daher dringend!

Als sehr positiv zu bewerten ist die Vielfalt der Anschlüsse: Neben analogen Cinch-Buchsen ist die Basis-Station auch mit digitalen Anschlüssen (optisch sowie koaxial) ausgestattet. Darüber hinaus kommt der WHP5327 mit einem Miniklinkenkabel, um den Kopfhörer auch kabelgebunden nutzen zu können.

Klangliche Schwächen in den Höhen

Für einen 130-Euro-Kopfhörer klingen die WHP5327 aus meiner Sicht nicht gut genug, weil mir vor allen Dingen zu wenig Höhen da sind. Bässe und Mitten machen dagegen einen ordentlichen Eindruck. Die maximal erreichbare Lautstärke geht ebenfalls in Ordnung und wäre zudem mit einem Pad-Schalter um etwa 8 dB absenkbar, klanglich enttäuschte mich der Kopfhörer aber leider im Test.

Mark Ziebarth
vor 2 Jahren von Mark Ziebarth
  • Bewertung: 2.63
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die Ausstattung und Funktionsvielfalt des Thomson WHP5327 ist dank digitaler Anschlüsse und Stand-alone-Modus wirklich toll, aber leider gefällt mir der höhenarme Klang nicht. Wer sich für diesen Funkkopfhörer interessiert sollte daher ganz genau probehören und -tragen, da der Tragekomfort je nach Breite und Größe des Kopfes des Benutzers variiert.

Messdaten

Mehr Messdaten

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 22.000 Hz
  • Impedanz26 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)98,42 dB
  • Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf593,5 g
  • Gewicht mit Kabel318 g
  • Gewicht ohne Kabel282 g
  • Kabellänge110 cm

Lieferumfang

  • optisches und koaxiales Digitalkabel
  • Empfänger/Ladestation
  • Miniklinkenkabel
  • 2 Akku-Batterien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei