Aukey EP-T10

Leichte True Wireless In-Ears mit Touch-Steuerung

Aukeys kompakte, vollständig kabelfreie In-Ears EP-T10 bieten eine hohe Laufzeit, unterstützen die Bluetooth-Version 5.0 und sind mit einer Touch-Steuerung für Android- und iOS-Systeme ausgestattet. Dank ihres schweiß- sowie wasserbeständigen Designs und einem bequemen Sitz mit stabilem Halt sind die als Alltagsbegleiter konzipierten Hörer auch für sportliche Einsätze geschaffen.

Das handliche Format der ergonomisch angepassten In-Ears bettet sich passgenau in die Ohrmuschel und bietet einen guten Tragekomfort ohne Druckbeschwerden, der durch das recht geringe Gewicht von sieben Gramm pro Seite begünstigt wird. Indem die Hörer über kleine Ohrbügel verfügen, besteht zudem selbst bei größeren Erschütterungen ein stabiler Halt, was nicht nur beim Sport viel Bewegungsfreiheit ermöglicht. Darüber hinaus bietet die IPX5-zertifizierte Verarbeitung des robust wirkenden Systems Schutz vor witterungsbedingter Nässe und erleichtert zugleich die Reinigung, was im Alltagsgebrauch durchaus von praktischem Nutzen ist.

Die Lithium-Polymer-Akkus der Hörer mit einer Kapazität von 55 mAh pro Seite erwiesen sich selbst bei gehobenerem Pegel mit einer Laufzeit von über sechs Stunden als erfreulich ausdauernd. Da die In-Ears im Transportcase, das als Ladestation dient, ungefähr zweieinhalb Mal wieder aufgeladen werden können, erhöht sich die Nutzungsdauer insgesamt auf mehr als 20 Stunden, was ein äußerst respektables Ergebnis darstellt. Allerdings wurde auf eine Schnellladefunktion verzichtet, was spontane Einsatzmöglichkeiten begrenzt, da ein vollständiges Aufladen der Hörer knappe 90 Minuten benötigt. Das Transportcase kann hingegen entweder über das mitgelieferte USB-C-zu-USB-A-Ladekabel oder drahtlos per Qi aufgeladen werden.

Gerätesteuerung

Im Praxistest mit verschiedenen Android- und iOS-Geräten boten die In-Ears innerhalb einer städtischen Bebauung stabile Reichweiten von acht bis neun Metern. Dabei erfolgt das Koppeln automatisch mit der Entnahme aus dem Case, wodurch die Hörer eingeschaltet und direkt in den Pairing-Modus versetzt werden. Umgekehrt erfolgt das Ausschalten mit der Platzierung in der Ladevorrichtung. Alternativ besteht auch die Option den rechten Host-Hörer im Single-Betrieb zu nutzen, wobei ein automatisches Umschalten erfolgt, sobald die linke Seite entnommen wird, so dass die Wiedergabe nach einer kurzen Unterbrechung beidseitig fortgeführt werden kann.

Zur Gerätesteuerung sind die In-Ears mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche ausgestattet, die durch Antippen die Wiedergabe startet und stoppt sowie zum Annehmen und Beenden von Telefonaten dient. Auch eine Titelnavigation ist möglich, indem linksseitig durch zweifaches Tippen zurück- und rechtsseitig vorgesprungen werden kann, was soweit auch recht zuverlässig funktioniert. Nicht optimal ist aus meiner Sicht hingegen die Lautstärkeregelung gelöst. Der Pegel kann zwar durch ein langes Antippen der linken Seite reduziert und über die rechte Seite erhöht werden, was jedoch nicht stufenweise, sondern sprungartig erfolgt. Insofern wird für Feinjustierungen das Gerät benötigt. Eingeschränkt ist auch die Sprachverständlichkeit beim Telefonieren, da die eigene Stimme ziemlich dumpf und verhallt wahrgenommen wird, während das Gegenüber gut zu verstehen ist.

Sound

Die In-Ears besitzen präsente Bässe, die bis in den Tiefbassbereich hinabreichen. Allerdings verblassen im unteren Frequenzspektrum die Konturen, wodurch es ein wenig an Definiertheit mangelt und mulmig klingen kann. Im Gegensatz dazu punkten die Höhen mit einer ansprechenden Ausgewogenheit ohne Schärfe, aber viel Klarheit, was den Klang insgesamt aufwertet und die Hörer universell einsetzbar macht. Auch Vocals werden durchaus in Szene gesetzt, obwohl die Mitten eher zurückhaltend erscheinen. Wer sich beim Sport gerne antreiben lässt, profitiert von den vorhandenen Reserven, die der Output zur Verfügung stellt zumal selbst hohe Pegel recht verzerrungsarm wiedergegeben werden. Gehobenen Ansprüchen an die Klangqualität können die Bluetooth-Hörer aufgrund ihres begrenzten Auflösungsvermögens nicht gerecht werden, eine solide Alltagstauglichkeit ist aber gegeben.

Maike Paeßens
vor 2 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 3.88
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die vollkommen kabelbefreiten Bluetooth-In-Ears EP-T10 von Aukey beeindrucken angesichts ihres geringen Gewichts und einem kompakten Format mit ihrer Ausdauer und unterstützen moderne Technologien wie das induktive Laden per Qi. Schwächen stellen die Qualität des integrierten Mikrofons und eine recht unpräzise Lautstärkeregelung per Touch-Steuerung dar. Von Vorteil ist hingegen die sportliche Eignung der klanglich universell ausgerichteten Hörer samt ihrer Wetterfestigkeit.

  • bequemer Sitz mit sporttauglichem Halt
  • hohe Akkulaufzeit
  • Transportcase unterstützt kabelloses Laden per Qi
  • Mikrofonqualität

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz16 Ohm
  • Gewicht ohne Kabel14 g

Lieferumfang

  • Ohrpassstücke in 3 Größen (S/M/L)
  • Ohrbügel in 3 Größen (S/M/L)
  • USB-C zu USB-A-Ladekabel
  • Ladecase

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC, AAC
  • BT-Version: 5.0
  • BT-Profile: HA2DP, AVRCP, HFP, HSP

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei