B&O Play Beoplay H3 (2nd Generation)

Puristisch, aus einem Guss und klanglich exzellent – der Play H3 In-Ear-Kopfhörer überzeugt auf ganzer Linie

Die Dänen haben es einfach drauf. Sie können nicht nur wunderbares Lakritz herstellen, auch in Sachen Design und Klang sind sie ganz weit vorn. Der Beoplay H3 spiegelt genau das wider. Aber zurück auf Anfang:

ANZEIGE
ANZEIGE

Schon das edle Drumherum des In-Ear-Kopfhörers von B&O Play ist liebevoll und stimmig zusammengestellt. Wie ein schön verpacktes Geschenk ist der Kopfhörer unter Seidenpapier gebettet und gibt nur allmählich preis, was uns der Hersteller alles zur Verfügung stellt: vier verschieden große In-Ear-Aufsätze (XS, S, M & L), eine Freisprecheinrichtung und Fernbedienung im Kabel und für unterwegs einen Flugzeugadapter sowie ein schlichtes Transportetui. Der beiliegenden Anleitung ist gut zu entnehmen, wie die Aufsätze ausgetauscht und welche Funktionen über die Fernbedienung gesteuert werden können.

Klangerlebnis

Es ist vor allem die Ausgewogenheit des Klangbilds, die mich begeistert. B&O Play schafft es, aus diesen kleinen Stöpseln einen Sound zu erzeugen, den viele Hersteller vergeblich für ihre Over-Ear-Kopfhörer suchen. Er ist nicht zu basslastig und insgesamt sehr ausgeglichen. Auch die Höhen sind weder schrill noch unauffällig.

Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings: die mangelnde Geräuschdämpfung. Außengeräusche dringen zwar nur gedämpft nach innen, aber wenn ich meinen Ohren etwas mehr zumute als vom Ohrenarzt empfohlen, bekommt die Außenwelt definitiv was zu hören.

Komfort & Funktionalität

Wer die für sich passenden Aufsätze ausgewählt hat, wird den B&O Play Beoplay H3 kaum spüren. Und trotzdem sitzen sie so fest im Ohr, dass sie sogar die morgendliche Joggingrunde überstehen, ohne zu verrutschen. Das leicht steife Kabel neigt bei Bewegung zwar zu dumpfen Poltergeräuschen, wer dies aber durch Befestigung an der Jacke reduzieren kann, wird sich über das wirklich gute Klangerlebnis freuen und gleichzeitig noch das vorbeifahrende Auto bemerken. Ob die langfristige Beanspruchung für das Material zuträglich ist, kann ich leider nicht beurteilen.

Die Fernbedienung funktioniert einwandfrei. Eine leichte Berührung reicht schon aus, um die Lautstärke zu verstellen, vorwärts Skippen mit Doppel-, rückwärts Skippen mit Dreifachklick. Telefonieren mit der eingebauten Freisprecheinrichtung funktioniert einwandfrei, die Sprachverständlichkeit ist auf beiden Seiten hervorragend. Da das eingebaute Mikrofon sehr empfindlich ist, könnten allerdings laute Umgebungsgeräusche mit übertragen werden.

 

ANZEIGE
ANZEIGE
Gesa Lankers
vor 5 Jahren von Gesa Lankers
  • Bewertung: 4.38
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die Beoplay H3 von B&O Play haben genau das, was ich mir von einem InEar-Kopfhörer wünsche. Ich spüre sie nicht, aber sie sind trotzdem klanglich sehr präsent. Der ausgewogene, harmonische Sound überzeugt mich ebenso wie der Tragekomfort und die Funktionalität. Wer also bereit ist, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen und nach einer Lösung sucht, die allen Hörsituationen gerecht wird, liegt mit dem Beoplay H3 genau richtig.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 16.000 Hz

Lieferumfang

  • Transporttasche
  • 4 Paar Ohrpassstücke (XS, S, M, L)
  • Flugzeugadapter
  • Bedienungsanleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE