Bang & Olufsen sind seit jeher eine feste Designgröße im HiFi-Bereich. Daher verwundert es nicht, dass auch ein Kopfhörer aus dem Haus B&O Play den gleichen Ansprüchen gerecht wird.

Edles Aussehen

Bügel und Ohrmuscheln aus hellem Leder, gebürstetes Metall an der Außenseite der Ohrmuscheln. Praktisch ist, dass das Kabel sowohl an der linken als auch der rechten Ohrmuschel angeschlossen werden kann. Die andere Buchse lässt sich dann dafür nutzen, das Signal für einen weiteren Kopfhörer durchzuschleifen – eine sinnvolle Idee, wenn man etwa im Zug zu zweit Musik hören oder einen Film schauen möchte. Über eine integrierte Steuerungs-/Mikrofonkombination nimmt man mit dem H6, wie von seinen Smartphone-Kopfhörern gewohnt, Anrufe entgegen und steuert Lautstärke sowie Titelwahl.

Klanglich top

Der Kopfhörer hat eine angenehme breite und tiefe Bühne. Die einzelnen Instrumente klingen im Mix präsent und detailreich. Der Gesamteindruck tendiert Richtung luftig und offen. Hier kommt es bei manchen Stücken zu einer leichten Betonung der Höhen, die aber nicht negativ auffällt. Der Bassbereich ist straff und impulstreu, verzichtet dabei erfreulicherweise auf die klassische Überbetonung. Selbst der Subbassbereich wird angenehm angedeutet.

Wer auf der Suche nach einem ausgewogenen Klangbild ist, wird hier fündig. Und es gibt nur wenige Stile, in denen sich der H6 nicht heimisch fühlt. Denn der Kopfhörer meistert die Aufgaben von Klassik bis Metal mit Bravour. Extrem volle Bassbereiche sind nicht ganz seine Stärke, aber auch bei Rap, Dance und Elektronik hält er mehr als solide mit.

Anwendungsbereich

Der Einsatz am Telefon für den täglichen Weg zur Arbeit und zur Uni. Auch im Urlaub wird man sich mit dem Kopfhörer eine gehörige Portion HiFi mit in die Sonne nehmen können. Erfreulicherweise ist die Abschirmung sehr gut. Die Umgebung wird im gleichen Maßen gut gedämpft, wie der Kopfhörer auch wenig Geräusche nach außen abgibt: der perfekte Begleiter in vollen Zügen und Flugzeugen. Es ist in diesem Kontext jedoch unverständlich, warum B&O seinem Kopfhörer nur einen weichen Transportbeutel spendiert hat. Für diesen Preis wäre ein Hardshellcase sicherlich die bessere Lösung gewesen.

Auch wenn der H6 für den Gebrauch iPhone konzipiert ist (die Funktion an Android- und Windows-Telefonen konnte nicht getestet werden), baut er seine Stärke an einem vernünftigen Kopfhörerverstärker weiter aus. Hier öffnet sich das Klangbild noch ein gutes Stück mehr; Dynamik, Präsenz und Bühne gewinnen noch einmal dazu. In den ersten Tagen habe ich beinahe nichts anderes gemacht, als bekannte Schallplatten noch einmal mit diesem Kopfhörer zu hören. Und ich war überrascht über Sound und Detailreichtum. Leider ist das Kabel für Home-Anwendungen etwas kurz geraten (ca. 1,2 Meter); zudem fehlt ein Adapter auf große Stereoklinke.

Fazit: B&O Play Beoplay H6
von Nils Quak

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der B&O Play Beoplay H6 ist ein Premium-Over-Ear-Kopfhörer für den mobilen HiFi-Enthusiasten. Der H6 wartet mit schöner Optik und einem noch besseren Klang auf.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 22.000 Hz
Impedanz
32,7 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
101,62 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
606 g
Gewicht mit Kabel
225 g
Gewicht ohne Kabel
213 g
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Transportbeutel

Besonderheiten

  • auch in Schwarz und Grau erhältlich
  • Ohrpolster mit Lammleder

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: