ANZEIGE
ANZEIGE

Creative Sound Blaster Blaze V2

Ultraleichtes analoges Gaming-Headset mit abnehmbarem Mikrofon

Kurz & knapp

Als Gaming-Headset für Konsolen und Handhelds macht das Creative Sound Blaster Blaze V2 eine extrem gute Figur, insbesondere bei einem empfohlenen Preis von 45 Euro. Punkten kann das Headset mit seinem geringen Gewicht, hochwertigem, abnehmbaren Mikrofon und einer Klangqualität, die in diesem Preisbereich mehr als überzeugt.

Vorteile:
  • hoher Tragekomfort
  • hochwertiges, abnehmbares Mikrofon
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • Basswiedergabe etwas schwachbrüstig
ANZEIGE

Mit dem Sound Blaster Blaze V2 hat Creative ein äußerst leichtes analoges Gaming-Headset im Programm, das keine 45 Euro kostet und ein überraschend ausgeglichenes Klangbild liefert.

Seit über 30 Jahren hat Creative Labs wie kaum eine andere Firma die Klangwiedergabe am PC beeinflusst. Mit dem “Sound Blaster” wurde 1989 der Vorläufer aller modernen Audio Interfaces geschaffen. Sprachwiedergabe, Musik in CD-Qualität und Stereo-Effekte wurden in wenigen Jahren selbstverständlich und die Zahl der “Sound Blaster kompatiblen” Steckkarten immens.

Die Leichtigkeit des Creative Sound Blaster Blaze V2

Ein Highlight gleich vornweg: Dieses Headset ist mit 187 Gramm ein absolutes Leichtgewicht. Die 40 mm großen Neodymium-Treiber werden von ovalen Polstern mit samtartiger Textur flankiert und sitzen mit für meine Kopfform nahezu perfektem Druckpunkt – in dieser Preiskategorie alles andere als selbstverständlich. Der günstige Preis von unter 50 Euro schlägt sich natürlich in den verwendeten Materialien nieder, die Kunststoffkonstruktion überrascht deswegen kaum. Positiv überrascht allerdings der mittels 3,5-mm-Stecker verbundene, flexible Mikrofonbügel aus Metall.

Das Gaming-Headset Sound Blaster Blaze V2 wird ausschließlich über einen vierpoligen 3,5-mm-Stecker verbunden, funktioniert dementsprechend ohne Softwaretreiber oder sonstige Installation. Das mit 2,5 Metern großzügig bemessene Anschlusskabel mit Inline-Schalter für Lautstärke und Mute-Funktion erlaubt den bequemen Anschluss am Desktop-PC, beim Anschluss an Playstation-Controller oder Steam Deck war mir das Kabel allerdings etwas zu lang.

ANZEIGE

Der Tragekomfort des Creative Sound Blaster Blaze V2 ist durch die Bank hervorragend, insbesondere bei längeren Sessions macht sich das niedrige Gewicht bemerkbar. Wird das Mikrofon nicht benutzt, lässt es sich ohne Unterbrechung des Geschehens entfernen und bei Bedarf wieder anstecken.

So klingt das Creative Sound Blaster Blaze V2 Headset

Für ein Budget-Headset verfügt der Creative Sound Blaster Blaze V2 über ein überraschend ausgeglichenes Klangbild. Insbesondere die Sprachverständlichkeit ist sehr hoch und auch bei hohen Pegeln halten sich Verzerrungen im Rahmen. Das Stereobild ist breit und erlaubt eine gute Ortung von Klangquellen. Abstriche müssen selbstverständlich bei der Basswiedergabe und der Dynamik gemacht werden. Kleinere Details in Musikaufnahmen, Subbässen oder Transienten gehen hier schnell verloren, das lässt sich aufgrund des Preises aber schnell verzeihen. Überraschend gut klingt auch das abnehmbare Kondensator-Mikrofon mit integrierter Rauschunterdrückung. Insbesondere ist es recht gut gegen Körperschall isoliert, so dass nicht jede Bewegung des Headsets vom Mikrofon übertragen wird.

ANZEIGE

vor 1 Jahr von Martin Hirsch
  • Bewertung: 3.88
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz32 Ohm
  • Gewicht mit Kabel187 g
  • Kabellänge250 cm

Lieferumfang

  • abnehmbares Mikrofon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE