Final B2

Audiophile Balanced Armature In-Ears

Die 2007 gegründete japanische Firma S’Next bietet seit 2009 eigene Kopfhörer an, fertigt aber auch für andere Hersteller der Branche. Die Hörer firmieren unter dem seit 1974 etablierten Markennamen Final, die in der firmeneigenen Fabrik auf den Philippinen hergestellt werden. Das Produktportfolio umfasst dabei dynamische, magnetoplanare und Balance-Armature-Modelle.
In die letztere Kategorie gehört der vorliegende In-Ear-Kopfhörer B2 – eines von drei Modellen der B-Serie. Das kabelgebundene Gerät setzt dabei auf einen einzelnen BA-Treiber sowie ein hochwertiges Edelstahlgehäuse und wird mit einem ansprechenden runden Tragebehälter aus Silikon ausgeliefert.

Praxis

Der modern gestaltete B2 gibt sich völlig schnörkellos und praxisgerecht, gleichzeitig aber auch wertig und robust. Mit einem Gewicht von 32 Gramm und einer Gehäusekonstruktion mit drei Befestigungspunkten sitzt er sicher im Ohr. Dazu lässt sich dank einer Auswahl von fünf Passstücken aus Doppelschichtsilikon ein dauerhaft guter Tragekomfort und eine durchaus gute passive Dämpfung erreichen. Zum Anschluss kommt ein austauschbares Kabel mit MMCX-Anschlüssen und ein 3,5-mm-Winkelklinkenanschluss zum Einsatz. So dürfte man lange Freude an dem Kopfhörer haben. Auf Extras wie ein eingebautes Mikrofon wird selbstbewusst verzichtet, denn der B2 versteht sich als reiner Musikhörer.

Sound

Die Klangqualität ist wie üblich abhängig von der Wahl der richtigen Ohrpassstücke. Bluetooth-Codecs sind bei kabelgebundenen Systemen glücklicherweise kein Thema. Prinzipiell lässt sich über das Kabel jede Auflösung übertragen. Der Grundklang ist dabei kräftig, ausgewogen und detailreich. Dabei braucht der B2 zumindest mit meinem iPhone 8 schon etwas Pegel, um auch Spaß zu machen.

Im Bass zeigt sich das Testgerät straff, schnell und ohne störende Überbetonung. Die Tonalität und Dynamik sind gut nachvollziehbar, etwa beim knarzenden Kontrabass in Holly Coles „I can see clearly now“. Auch Tiefbass ist vorhanden und klar erkennbar, wobei die kleinen Treiber bei explizit hohen Pegeln an ihre Grenzen geraten.

Im Mittenspektrum werden Stimmen ebenso werden klar konturiert reproduziert wie die Akzente und der Charakter akustischer Instrumente. Rockmusik kommt herrlich satt daher, während bei klassischer Musik oder balladesken Titeln wie Nick Caves „Galleon Ship“ eine angenehme Nähe vermittelt wird. Insbesondere orchestrale Werke zeigen neben dem Detailreichtum auch die Dynamik der Treiber, die grundsätzlich eher schlank als explizit warm klingen.

Schließlich liefert auch der Höhenbereich gute Ergebnisse. Hier finden sich viele Details und die nötige Schnelligkeit für eine Abgrenzung der Instrumente und im Stereopanorama. Die BA-Treiber klingen nicht vordergründig oder gar bissig. Die Grundtendenz ist dabei auch hier eher analytisch als warm und rund. Die Silbrigkeit teurerer offener Konstruktionen erreicht der B2 jedoch nicht.

Final selbst ordnet den Hörer von der Abstimmung her als besonders geeignet für die Wiedergabe räumlicher Information ein, etwa bei klassischen Orchesteraufnahmen. In der Tat gelingt das Einfangen des Klangkörpers und dessen Abbildung im Stereopanorama durchaus überzeugend. Gleichzeitig aber würde ich die Qualität der Raumwiedergabe des In-Ear-Systems nicht an den Möglichkeiten von Lautsprechern und offenen Over-Ear-Lösungen messen wollen. Dabei muss man allerdings auch die Preisklasse beachten. Zusammenfassend würde ich die Klangabstimmung des B2 als universell von Klassik bis Pop und ehrlich bewerten, mit einer möglichen Nutzbarkeit für den mobilen, stationären und durchaus professionellen Bereich.

Ulf Kaiser
vor 4 Monaten von Ulf Kaiser
  • Bewertung: 4
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Der Final B2 liefert ein beachtliches Klangerlebnis. Der BA-Treiber erzeugt einen zackigen, detailreichen, aber dennoch ausgewogenen Klang, der genreübergreifend einsetzbar ist. Kabelgebundene Systeme mögen nicht unbedingt der letzte Trend sein, liefern aber eben eine verlässliche HiRes-taugliche Klangübertragung. In diesem Fall reicht die Nutzbarkeit über den mobilen Einsatz hinaus bis in den professionellen Bereich.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • WandlerprinzipBalanced Armature
  • Impedanz41 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)109 dB
  • Gewicht mit Kabel32 g
  • Kabellänge120 cm

Lieferumfang

  • 5 Paar Ohrpassstücke (XS, S, M, L, XL)
  • 2 Paar Ohrbügel
  • Transportbox