JBL Reflect Mini NC

Personalisierbare True Wireless Sporthörer mit Umgebungsgeräuschkontrolle und Sprachsteuerungsoptionen

Die kabelbefreiten In-Ears Reflect Mini NC von JBL sind druckvoll abgestimmt, unterstützen den Bluetooth-Standard 5.1 und bieten neben einer Geräuschunterdrückung Funktionen zur Verstärkung der Außenwahrnehmung sowie Kommunikation. Per App-Anbindung können zudem sowohl Sprachdienste wie Google Assistant oder Alexa eingebunden werden als auch Klang- und Systemanpassungen erfolgen.

Damit bei sportlichen Aktivitäten ein stabiler Halt besteht, sind die Hörer mit sogenannten EarWings ausgestattet, die wie die Eartips jeweils in drei Größen mitgeliefert werden und frei kombinierbar sind. Hierdurch ist eine flexible Anpassungsfähigkeit gegeben, was einen bequemen Sitz begünstigt, zumal die Flügel den Gehörgang entlasten. Dabei werden die In-Ears konstruktionsbedingt in die Ohrmuschel hineingedreht, was anfangs eine gewisse Aufmerksamkeit erfordert, aber schnell erlernt ist. Optisch betrachtet stehen die Gehäuse etwas hervor, so dass Mützen beispielsweise nicht zu eng anliegen dürfen, wenn die Wireless-Hörer Platz darunter finden sollen. Geschützt werden muss das System bei witterungsbedingter Nässe jedoch nicht, da die robust wirkenden In-Ears gemäß IPX7 wasser- sowie schweißbeständig verarbeitet sind.

Mit einer Laufzeit von sieben Stunden und zwanzig Minuten bei gehobener Lautstärke erwiesen sich die Reflect Mini NC im Akkutest als ausdauernde True-Wireless-Hörer. Respektabel ist auch die Laufleistung bei aktiver Geräuschunterdrückung, die bei sechs Stunden und fünfzehn Minuten lag. Trotz der guten Ausdauerwerte fällt die Gesamtlaufzeit des kompakten Sets jedoch eher gering aus, da die Akkureserve des Transport-Cases, das als Ladestation dient, bereits zu 75 Prozent ausgeschöpft ist, wenn die In-Ears einmal vollständig aufgeladen wurden. Im ANC-Betrieb ist daher nach guten 14 Stunden eine externe Stromzufuhr nötig, während ohne Geräuschunterdrückung ungefähr 17 Stunden erreicht werden können. Ein Ladezyklus der Hörer nimmt dabei nicht ganz 100 Minuten in Anspruch, wobei zur spontanen Nutzung eine Schnellladefunktion zur Verfügung steht, die nach zehnminütigem Laden Kapazität für knapp 70 Minuten bereitstellt. Das Case ist über das mitgelieferte USB-C auf USB-A-Ladekabel hingegen in weniger als 90 Minuten wieder aufgeladen.

Gerätesteuerung und Sprachdienst-Integration

Das Koppeln der In-Ears, die innerhalb einer städtischen Bebauung im Verbund mit verschiedenen Android- und iOS-Geräten eine stabile Reichweite von neun Metern boten, kann direkt mit dem Öffnen des Cases erfolgen. Hierdurch wird das System eingeschaltet und automatisch in den Pairing-Modus versetzt, während das Zurücklegen in die Ladevorrichtung zum Ausschalten dient. Ein manuelles Ein- und Ausschalten der Hörer ist dabei nicht vorgesehen, was als unpraktisch empfunden werden kann. Unterstützt wird jedoch ein beidseitiger Mono-Mode, so dass bei der Nutzung eines Hörers die freie Wahl zwischen linker und rechter Seite besteht. Gut umgesetzt ist darüber hinaus, dass die vorhandene Start/Stopp-Automatik der In-Ears, welche ein Pausieren der Wiedergabe beim Herausnehmen eines Hörers bewirkt, per App je nach Bedarf (de-)aktiviert werden kann. Auch die Belegung der präzise und zuverlässig reagierenden Touch-Steuerung ist in einem vorgegebenen Rahmen an die persönlichen Bedürfnisse anpassbar, so dass die Titelnavigation beispielsweise durch eine Lautstärkeregelung ersetzt werden kann.

In der Standardkonfiguration steuert die rechte Seite durch ein Antippen die Wiedergabe, während zweifaches Tippen zum Vor- und dreimaliges Antippen zum Zurückspringen dient. Ein Antippen der linken Seite schaltet hingegen zwischen ANC-, Ambient-Aware-Modus und Grundklang um, wobei die Talkthru-Funktion durch zweifaches Tippen ein- und ausgeschaltet wird. Auch Telefonate, die eine überzeugende Sprachverständlichkeit besitzen, können durch doppeltes Antippen angenommen sowie beendet werden, was links- und rechtsseitig möglich ist. Dies gilt auch für das Aktivieren von Sprachassistenten oder -diensten durch ein längeres Halten. Wer Google Assistant nutzt, profitiert zudem von einer gelungenen Einbindung. Sofern die Sprachsteuerung zuvor über die App eingerichtet wurde, kann durch das Halten einer Höreroberfläche jederzeit mit dem Assistenten kommuniziert werden, ohne dass sich das Smartphone dazu in unmittelbarer Nähe befinden muss. Hierbei lassen sich neben dem Abfragen von Informationen auch Nachrichten vorlesen und beantworten. Allerdings reduziert die Sprachsteuerung den Funktionsumfang der Touch-Steuerung nicht unerheblich, da sie eine Hörerseite vollständig belegt.

Sound

Die modern abgestimmten Reflect Mini NC besitzen einen vollen, warmen Klang und sorgen mit einer kräftigen Basswiedergabe für Hörspaß. Dabei reicht das runde Bassfundament recht tief hinab, was elektronischer Musik oder Hip-Hop zugutekommt. Gleichzeitig ist der Tiefbass nicht zu wuchtig geraten und kompakt genug gefasst, so dass bassaffine Produktionen druckvoll wiedergegeben werden und sich gut als Antreiber beim Sport einsetzen lassen. Doch auch seichtere Klänge, gesprochene Inhalte und Filme zählen zum Metier der In-Ears, wobei Stimmen präsent und lebendig dargestellt werden ohne überfokussiert zu wirken. Lediglich bei höherer Lautstärke ist eine Neigung zur Überzeichnung von Zischlauten wahrzunehmen. Positiv aufgefallen ist hingegen, dass der Hochtonbereich in den oberen Gefilden nicht merklich abfällt, sondern mit Stabilität und Klarheit abbildet. An Audio-Codecs unterstützen die Wireless-Hörer neben dem Bluetooth-Standard SBC auch das hochwertigere AAC-Format, während auf aptX verzichtet wurde.

ANC-, Ambient Aware- und Talkthru-Modus

Während die In-Ears über eine recht hohe passive Abschirmung verfügen, zeigt die aktive Geräuschunterdrückung in der Standardeinstellung vor allem bei hochfrequenten und komplexen Störquellen Schwächen, da Straßenlärm oder ein Küchenradio im Hintergrund kaum merklich abgeschwächt wird. Dies ist jedoch vermutlich dem Umstand geschuldet, dass die ANC-Einstellung der App, die eine flexible Anpassung der Geräuschunterdrückung ermöglichen soll, zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht einsatzbereit ist, was durch ein Update zu beheben wäre. Auswirkungen auf die Ambient-Aware- und Talkthru-Funktion bestehen hingegen nicht, die beide ihren Zweck erfüllen und Außengeräusche sauber über die integrierten Mikrofone verstärken ohne ein wahrnehmbares Grundrauschen zu erzeugen. Dabei behält der Umgebungsmodus die eingestellte Lautstärke bei und dient dazu die Außenwahrnehmung insgesamt zu steigern, während die Talkthru-Funktion eine Unterhaltung ermöglicht, indem der Wiedergabepegel abgesenkt und gezielt eine Verstärkung von Stimmen erfolgt. Als Manko erscheint allerdings, dass unabhängig von der App nicht ersichtlich ist, welcher Modus genutzt wird, da die Hörer keinerlei akustische oder visuelle Rückmeldung geben, ob die Geräuschunterdrückung, der Umgebungsmodus oder die Talkthru-Funktion aktiv ist.

JBL Headphones App

Die App-Anbindung der In-Ears wirkt aktuell noch nicht vollständig ausgereift, da die Bedienung der kostenlosen JBL Headphones App nicht flüssig, sondern häufig zeitverzögert erfolgt und Funktionen eingeschränkt sind. Probleme, die bei Vorgängerversionen nicht bestanden. Dennoch ist das Potenzial der Personalisierungsoptionen unverkennbar, zu denen beispielsweise ein EQ zählt, der eigene Klangeinstellungen ermöglicht und vorgefertigte Presets bietet. Neben der Belegung der Touch-Steuerung, Einbindung von Sprachdiensten und ANC-Einstellung, stehen zudem drei Smart-Audio-Modi zur Auswahl, die dem Hersteller zufolge die Funkverbindung, Audioqualität oder Synchronität bei Filmen optimieren. Ergänzend zu den Anpassungsmöglichkeiten stehen noch nützliche Features wie eine Suchfunktion zur Verfügung, die einen Piepton aktiviert, um die Hörer bei Bedarf zu orten zumal über die App auch Firmware-Aktualisierungen vorgenommen werden können.

Maike Paeßens
vor 5 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 3.88
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

JBLs Reflect Mini NC wollen als vielseitig einsetzbare True Wireless Hörer beim Sport, im Alltag und auf Reisen eine hohe, individuell anpassbare Funktionalität bieten. Diese ist momentan durch die App noch eingeschränkt (Stand Anfang Dezember), was insbesondere die Geräuschunterdrückung betrifft, so dass ein Update abzuwarten bleibt. Guter Sound mit kraftvoller Basswiedergabe wird hingegen geboten, wobei die wetterfesten In-Ears mit einem bequemen, stabilen Sitz, ausdauernden Akkus und einer präzisen Touch-Steuerung punkten. Auch der Ambient Aware- und Talkthru-Modus sind wie die Einbindung von Google Assistant gelungen.

  • bequemer, stabiler Sitz
  • Akkulaufzeit der Hörer
  • Schnellladefunktion
  • individuelle Klang- und Systemanpassungen
  • Einbindung von Google Assistant
  • Ambient Aware- und Talkthru-Funktion
  • unterstützen das AAC-Format
  • kein aptX
  • ANC (zum aktuellen Zeitpunkt)
  • zeitverzögerte Bedienung der App (Version 4.8.10)
  • Transport-Case mit geringer Akkureserve
  • unabhängig von der App ist nicht ersichtlich, welcher Modus aktiv ist

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz16 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)@1KHz: 97 dB
  • Gewicht ohne Kabelje 7 g, inkl. Case: 42 g

Lieferumfang

  • Eartips und -Wings in jeweils drei Größen (S/M/L)
  • USB-C auf USB-A-Ladekabel
  • Transport-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz, Weiß und Blau erhältlich
  • BT-Codecs: SBC, AAC
  • BT-Version: 5.1

2 Antworten auf “JBL Reflect Mini NC”

  1. Avatar Glacieruk sagt:

    I have App version 4.8.18 and the earphones do give an audio confirmation of the active mode (you have to learn what sounds correlate to what mode).

    • Avatar Glacieruk sagt:

      I meant 4.8.14
      Only noticeable delay in the app is when customising the equaliser, everything seems OK.
      ANC does need a software update though, works with minimal effect currently.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.