Der JBL Synchros E40BT wartet mit schickem, JBL-typischem Design auf und ist mit allerlei technischen Finessen ausgerüstet, die neben dem Musikgenuss vor allem das Telefonieren zu einer angenehmen Sache machen sollen.

Gemeinsam Musik hören

Man konnte auch schon vor zwanzig Jahren gemeinsam Musik hören, dazu musste man nur im Besitz eines InEar-Ohrhörers sein, jeder bekam eine Ende ab und schon konnte man der Mucke vom Walkman (eine Art auf Musikwiedergabe spezialisiertes Handy) gemeinsam mit dem besten Kumpel oder der besten Freundin lauschen – und sich dabei sogar noch unterhalten.

Der JBL Synchros E40BT knüpft an diese Retro-verklärten Zeiten mit der ShareMe-Technologie an: Ein zweiter Kopfhörer kann auf das Musik abspielende Gerät draufgeschaltet werden, sofern auch er über ShareMe verfügt.

Das Design, wie schon erwähnt, kennzeichnet das Gerät auf den ersten Blick als JBL-Produkt und hier machen die Designer durchwegs einen guten Job. Auf der linken Ohrmuschel befinden sich alle wichtigen Bedienelemente, mit denen sich durchaus einiges vollbringen lässt. Neben den Standardfunktionen wie lauter und leiser, kann man hier Telefongespräche annehmen. Auch ein zweiter eingehender Anruf, während man schon telefoniert, kann angenommen oder abgewiesen werden. Neben dem reinen Musikhören soll der JBL Synchros E40BT also auch als Kommunikationserleichterung seinen Dienst versehen. Die sogenannte PureKonnexx-Rauschunterdrückung vervollständigt das Angebot für möglichst ungetrübten Telefonierspaß. Ob die ShareMe-Technologie auch bei Telefongesprächen funktioniert, war der Bedienungsanleitung allerdings nicht zu entnehmen. Die Titelsteuerung wurde auf einen einzigen Knopf verfrachtet, das kann dann schon mal etwas fummelig werden. Aber am Wiedergabegerät selbst stehen all diese Funktionen ja auch noch mal zu Verfügung.

Die Akkulaufzeit ist mit 16 Stunden angegeben, das ist kein Spitzenwert, aber andererseits wiegt der Hörer nur schlanke 199 Gramm, was dem Hörgenuss sehr zugutekommt und den etwas straffen Sitz wieder ausgleicht. Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck, lediglich der Faltmechanismus ist etwas schwergängig und man sollte den Hörer vielleicht nicht unbedingt achtlos in Rucksack oder Tasche pfeffern, das könnte der Kunststoffbügel unter Umständen etwas krummnehmen.

Zeitgemäßer Sound

Wie anscheinend alle zurzeit erhältlichen Kopfhörer der neuesten Generation ist auch der JBL Synchros E40BT mit einem ordentlichen Bassfundament (PureBass-Tieftöner) ausgestattet, das allerdings nicht ganz bis auf den Boden reicht, die richtig tiefen Frequenzen sind nicht so richtig sein Fall. Aber das dürfte bei der Mehrzahl der Hörer und gehörten Stücke überhaupt nicht ins Gewicht fallen. Auf der anderen Seite sind die ganz hohen Töne auch etwas reduziert zu vernehmen. So richtig wohl fühlt sich der Hörer bei den High Mids, die er anstandslos zum Besten gibt. Insgesamt ist der Sound sehr kompakt gehalten, alles wie aus einem Guss.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 22.000 Hz
Impedanz
33,8 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
92,93 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
476,5 g
Gewicht mit Kabel
199 g
Gewicht ohne Kabel
188 g
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • USB-Ladekabel

Besonderheiten

  • auch in Weiß, Blau und Rot erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: