Padmate Pamu Slide

True Wireless In-Ears mit Touch-Steuerung und außergewöhnlich hoher Akkulaufzeit

Die sporttauglichen, kabelbefreiten In-Ears Pamu Slide von Padmate sind rund und kraftvoll abgestimmt, bieten einen äußerst bequemen, stabilen Sitz und trumpfen mit exzellenten Ausdauerwerten auf, was sowohl die Laufzeit der Hörer als auch die Akkureserve des Transport-Cases betrifft.

Dank ihrer ergonomischen Form betten sich die In-Ears passgenau in die Ohrmuschel ein und werden beim Tragen auch angesichts des recht geringen Gewichts von sieben Gramm pro Seite kaum wahrgenommen. Löblich ist zudem, dass Silikon-Eartips in sechs Varianten mitgeliefert werden, um den Sitz optimal anpassen zu können. Gleichzeitig besteht ein stabiler Halt, der sportliche Aktivitäten ermöglicht zumal die Hörer gemäß IPX6 schweiß- und wasserbeständig verarbeitet sind, was im Freien Schutz vor witterungsbedingter Nässe bietet und die Reinigung vereinfacht. Optisch betrachtet, stehen die In-Ears kaum hervor, wodurch sie auch unter einer Mütze Platz finden.

Laufzeiten

Beim Akkutest lieferten die Hörer Bestwerte ab, da die Laufzeit bei gut mittlerem Pegel je nach Gerät zwischen zehn und elf Stunden rangierte. Darüber hinaus konnten die In-Ears im Transport-Case, das als Ladestation dient und eine Reserve von 2.000 mAh zur Verfügung stellt, insgesamt sechs Mal vollständig wieder aufgeladen werden, ohne dass die Kapazität aufgebraucht war. Damit wurde eine Gesamtlaufzeit von mehr als 70 Stunden erreicht, was ein überragendes Ergebnis darstellt, das noch oberhalb der Herstellerangabe liegt. Schwächen offenbarte hingegen die Schnellladefunktion, da die Hörer nach fünfminütiger Stromzufuhr nicht wie beworben 60, sondern zwischen 30 und 40 Minuten nutzbar waren. Während die In-Ears in knapp 100 Minuten wieder komplett aufgeladen sind, benötigt ein Ladezyklus der Transportbox, die über einen USB-C-Anschluss verfügt, gute dreieinhalb Stunden. Ein USB-C zu USB-A-Ladekabel befindet sich ebenfalls im Lieferumfang. Die Plus-Variante der Pamu Slide kann zudem als kabellose Powerbank genutzt werden, indem das Case als Wireless-Charger für mobile Geräte dient, sofern die Funktion unterstützt wird. Von Nachteil ist allerdings, dass die Box kein geeignetes Hosen- oder Jackentaschenformat besitzt, sondern recht groß ausfällt und mit 121 Gramm auch kein Leichtgewicht darstellt.

Gerätesteuerung

Das Koppeln der Hörer, die den Bluetooth-Standard 5.0 unterstützen und im Verbund mit verschiedenen Android- und iOS-Geräten eine stabile Reichweite von etwa acht Metern boten, kann direkt mit der Entnahme aus dem Case erfolgen. Hierdurch wird das System eingeschaltet und in den Pairing-Modus versetzt, während ein Zurücklegen in die Ladevorrichtung das Ausschalten bewirkt. Besteht eine Funkverbindung, dient ein Antippen der berührungsempfindlichen Oberfläche zum Starten und Stoppen der Wiedergabe sowie zum Annehmen und Beenden von Telefonaten, was beidseitig möglich ist. Sprachassistenten sind hingegen durch zweifaches Antippen der linken Seite aufrufbar, was rechtsseitig ein Vorspringen zum nächsten Titel ermöglicht. Darüber hinaus ist noch die Lautstärkeregelung steuerbar, indem der Pegel durch ein langes Antippen des linken Hörers reduziert und über die rechte Seite erhöht wird. Bei der Titelnavigation muss zwar auf ein Zurückspringen verzichtet werden, ansonsten funktioniert die Remote jedoch tadellos. Auch die Sprachverständlichkeit beim Telefonieren ist gut, obwohl die Qualität der Darstellung begrenzt ist, da die Höhen zu Verzerrungen neigen.

Sound

Die Pamu Slide besitzen einen vollen, abgerundeten Klang mit einer leichten Bassbetonung, der eher erdig und warm als hell oder unterkühlt wirkt. Jedoch erscheint das Klangbild nicht vollkommen klar, sondern ein wenig verhangen und von den Bässen geht auch eine gewisse Dumpfheit aus. Dabei klingt das Bassfundament zwar durchaus druckvoll und reicht recht tief hinab, so dass Produktionen mit Tiefgang zur Geltung kommen. Allerdings vermisse ich in der Tieftondarstellung Präzision, da die Bässe insgesamt definierter klingen könnten. Deutlich klarer und mit einer sehr gefälligen, warmen Prägung erfolgt hingegen die Abbildung der Mitten wovon insbesondere Vocals profitieren. Dagegen erscheinen die Höhen eher zurückhaltender und unaufdringlich, so dass selbst bei hohen Pegeln keinerlei Harschheit oder Härte wahrnehmbar ist, was sich beispielsweise bei Zischlauten positiv bemerkbar macht. Jedoch wirkt auch die Öffnung des Klanges gehemmt, was Dichte, aber auch eine komprimierte Enge erzeugen kann. Dies muss den Hörspaß im Alltag, beim Sport oder auf Reisen nicht trüben, wo ein kompakter, präsenter Klang gewünscht und von Vorteil sein kann. Einem gehobeneren Anspruch an die Klangqualität können die Hörer jedoch nicht entsprechen.

Maike Paeßens
vor 2 Wochen von Maike Paeßens
  • Bewertung: 3.88
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Padmates Pamu Slide bieten einen hervorragenden Sitz, der bequem und sporttauglich zugleich ist. Auch die Laufzeit der vollkommen kabellosen In-Ears setzt zusammen mit der stattlichen Akkureserve ein echtes Ausrufungszeichen zumal das Transport-Case der Plus-Variante optional als Wireless-Charger für Smartphones und Tablets eingesetzt werden kann. Aus klanglicher Sicht wird ein abgerundeter, kräftiger und voller Sound geboten, der jedoch nicht frei von Schwächen ist, da die Höhen ein wenig unterrepräsentiert und die Bässe etwas zu undefiniert wirken.

  • sehr bequemer, stabiler Sitz
  • hohe Akkulaufzeit plus -Reserve
  • funktionale Touch-Steuerung
  • USB-C-Anschluss
  • Plus-Version ist als kabellose Powerbank nutzbar
  • an hochwertigen Audiocodecs wird nur aptX unterstützt, aber kein AAC-Format
  • recht großes, schweres Transportcase

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Gewicht ohne Kabel2x 7g, inkl. Case: 135 g

Lieferumfang

  • Silikon-Eartips in 6 Größen (S/S+/M/M+/L/L+)
  • USB-C auf USB-A-Ladekabel
  • Schutzbeutel
  • Transport-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz, Weiß und Grün erhältlich
  • BT- Codecs: SBC, aptX
  • BT-Version: 5.0

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei