Das deutsche Traditionsunternehmen Sennheiser will mit der neuen HD-2-Serie zeigen, dass tragbarer Lifestyle und klanglicher Anspruch kein Widerspruch sind. Ob der Spagat gelingt?

Den modischen Sennheiser gibt es in Weiß mit Akzenten von Roségold und in Schwarz, mit anthrazitfarbenen Betonungen. Er ist federleicht und passt dank Falttechnik perfekt in jede Tasche. Und auch um den Hals trägt er sich recht angenehm. Allerdings verheddern sich lange Haare sehr gern und schmerzhaft an der Stelle der Ohrmuschel, an der auf raffinierte Weise der Bügel verstellt werden kann.

Funktion

Der HD 2.30 verfügt über eine 3-Button Fernbedienung und Freisprecheinrichtung im Klinkenkabel. Mit Hilfe der Fernbedienung kann ich starten/stoppen, skippen und die Lautstärke verstellen, ohne das Telefon selbst in die Hand zu nehmen. Die Freisprecheinrichtung funktioniert tadellos und macht dank der guten Sprachqualität fast mehr Freude als über das Smartphone direkt. Das Kabel in Farbe der Kopfhörer verfügt über einen abgewinkelten Klinkenstecker und ist abnehmbar (bitte drehen, nicht reißen). Angenehm ist, dass das Kabel keine Geräusche überträgt.

Sennheiser bietet übrigens zwei Versionen dieses Kopfhörermodells an: Mit dem HD 2.30G gibt es eine spezielle Version für Android-Smartphones (und andere), während der HD 2.30I für Apple-Devices optimiert wurde. Ihr müsst also beim Kauf darauf achten, damit ihr in den vollen Genuss einer vollends unterstützten Fernbedienung kommt.

Tragekomfort & Verarbeitung

Der On-Ear-Kopfhörer aus der Sennheiser-Schmiede ist federleicht (ohne Kabel gerade mal 105 Gramm) und setzt trotzdem einen anständigen Druck auf die Ohren. Mir persönlich gefällt es gut, ich könnte mir aber vorstellen, dass er bei etwas größeren Köpfen schon etwas drücken kann. Das sollte im Zweifelsfall getestet werden. Ich habe auch nach längerer Zeit nicht das Gefühl, dass er unbequem wird, ganz im Gegenteil.

Die Verarbeitung ist gewohnt gut und die Klappmechanismen sehen sehr ordentlich verarbeitet aus. Die Kunstleder bezogenen Ohrpolster sind weich und hinterlassen einen sehr guten Eindruck. Insgesamt wirkt der Kopfhörer wertig und robust! Der mitgelieferte Transportbeutel ist praktisch und platzsparend.

Klang

Klanglich ist der Sennheiser HD 2.30 eher für lautere, sprich moderne, stärker komprimierte Musik geeignet. Der Bass ist ordentlich präsent und wummert bei fetten Elektronikabässen schon mal, wobei die Mitten für meinen Geschmack ein wenig zu wünschen übriglassen. Gesang und Instrumente gehen manchmal etwas unter, wie zum Beispiel die Blechbläserabteilung beim Soundtrack des Science-Fiction-Films „Inception“. Die Höhen dagegen klingen sehr klar und angenehm ohne unangenehme Spitzen und Zischeln.

Wer also überwiegend aktuelle Chartproduktionen hört und Hörbücher verschlingt, wird hier einen guten Begleiter finden, der auch mal höheren Belastungen standhält. Klassik- oder Jazz-Liebhaber finden idealere Kopfhörer.

Fazit: Sennheiser HD 2.30
von Gesa Lankers

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der minimalistische HD 2.30 von Sennheiser lässt mit seiner hochwertigen Verarbeitung und seinem modernen Sound kaum Wünsche offen. Ob zusammengeklappt im Transportbeutel, lässig um den Hals oder smart auf den Ohren – dieser On-Ear-Kopfhörer ist stets ein eleganter Begleiter für unterwegs.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
18 - 22.000 Hz
Impedanz
21,7 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
95,29 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
423,5 g
Gewicht mit Kabel
116 g
Gewicht ohne Kabel
105 g
Kabellänge
140 cm

Lieferumfang

  • Transportbeutel

Besonderheiten

  • auch in Schwarz erhältlich

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Uwe NaumannRedaktion Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Uwe Naumann
Gast

Was sind eigentlich die genauen Unterschiede zwischen der Android- und iOS-Version? Was kauft man, wenn man beide Gerätetypen im Hause hat und nutzen möchte?

Redaktion
Gast
Redaktion

Die Apple-optimierte Version ist Apple-zertifiziert und darf daher das „Made for iPod, iPhone, iPad“ Label tragen. Damit unterstützt es in diesem konkreten Fall diverse Funktionen, wie z.B. Fast Forward oder Drücken und Halten, um Sprachbefehle direkt in das Sennheiser-Kabelmikrofon zu sprechen. Das geht nur mit der I-Version an einem Apple-Gerät und nicht mit einem G-Gerät. Die G-Version für Android-Geräte bietet da weitaus weniger Funktionen. Wenn ein iOS-Gerät das Hauptgerät ist, würden wir dir eher zur I-Version raten, da eben der Funktionsumfang größer ist. Mit der G-Version kann man an einem Apple-Device angeschlossen lediglich starten/stoppen, skippen und die Lautstärke verstellen.

Uwe Naumann
Gast

Ah, danke für die Infos. Dann wirds wohl die iOS-Version werden.