Sennheiser HD 250BT

Günstige, kabellose On-Ears mit Low Latency Codec

Sennheiser verspricht mit den HD 250BT Top-Technik für wenig Geld: Eine Akkulaufzeit von bis zu 25 Stunden, Klanganpassungen via App und moderne Audiocodecs für eine perfekte Bild-Ton-Synchronisation wollen Premium-Features für keine 70 Euro liefern. Ob der Twist gelingt?

Design und Verarbeitung

Die HD 250BT kommen äußerst schlank, minimalistisch und puristisch daher. Mit etwas mehr als 127 Gramm fallen die schwarzen On-Ears auf dem Kopf im wahrsten Sinne des Wortes kaum ins Gewicht. Dazu trägt auch der vollständig aus Plastik bestehende Kopfbügel bei, der allerdings ohne Polsterung auskommen muss. Das sorgt je nach Kopfgröße zunächst für Druck auf dem Schädel, der bei entsprechender Einstellung der Gondeln aber gut gemindert wird. Diese lassen sich in zwölf gerasterten Stufen entsprechend verstellen, wobei die Erscheinungsform uns ein wenig an Sennheisers DJ-Legende HD 25 (Light – zum Test) erinnert. Design und Namensgebung sollen laut Hersteller jedoch zufällig entstanden sein, so dass sich das Modell in die HD-BT-Serie (HD 350BT und HD 450BT) einreiht und diese nach unten abrundet.

Ebenso puristisch geht es bei den Bedienelementen der Kopfhörer weiter, denn an der rechten Ohrmuschel finden sich lediglich drei kleine Buttons (dazu später mehr), eine Status-LED sowie der USB-C-Anschluss zur Betankung.

Hinsichtlich der Verarbeitung gibt es nicht viel zu meckern, denn diese ist Sennheiser-typisch gut und wirkt dem Preis entsprechend angemessen. Die Ohrpolster aus Kunstleder lassen sich zudem abnehmen und bei Bedarf reinigen oder austauschen. Lediglich der Kopfbügel hätte für unseren Geschmack etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen sollen, weshalb wir beim Tragekomfort keine Bestnoten vergeben.

Bluetooth und Bedienung

Die Kopfhörer unterstützen Bluetooth 5.0 und boten in einer zweigeschossigen Wohnung eine stabile Übertragung ohne Aussetzer. Das Pairing ist schnell erledigt und wird uns per Sprachansage akustisch quittiert, wobei die HD 250BT in Sachen Bluetooth-Codecs top ausgestattet sind. Neben dem SBC-Standard bieten die Hörer zudem hochauflösendes AAC sowie aptX und aptX LL. Gerade letzteren Codec findet man in diesem Preisbereich selten, was alle erfreuen wird, die Filme und Serien streamen, denn dank aptX LL (Low Latency) ist der Bild-Ton-Versatz so gering, dass keine Verzögerung mehr wahrgenommen wird.

Gesteuert werden die 250BT über die Buttons an der rechten Seite der Ohrmuschel. Dabei übernimmt der mittlere Taster nicht nur das Ein- und Ausschalten oder Pairing, sondern dient auch der Steuerung von Medieninhalten: ein kurzes Drücken spielt Musik ab oder pausiert sie, ein zwei- und dreifaches Drücken springt einen Titel vor respektive zurück. Ebenso werden Anrufe verwaltet (Annehmen, Beenden und Ablehnen), während per zweisekündigem Druck auf den Minustaster zur Lautstärkeregelung das Mikrofon stummgeschaltet oder wieder aktiviert wird.

Zudem beherrschen die Hörer Multipoint-Verbindungen und merken sie sich die Verbindungsprofile von bis zu acht (bereits vorher verbundenen) Geräten. Kommt ein neuntes hinzu, werden die Verbindungsdaten des am wenigsten verwendeten Bluetooth-Geräts automatisch gelöscht.

Der Akku liefert bis zu 25 Stunden Energie (gemessen mit dem Bluetooth-Codec SBC), wobei eine vollständige Ladung mit dem mitgelieferten, 50 Zentimeter langen Kabel rund 3,5 Stunden beansprucht, währenddessen der Kopfhörer nicht benutzt werden kann. Auch eine Schnellladefunktion ist nicht vorhanden. Gut gelöst ist dagegen die Akkustandsabfrage, die per Druck auf den Minustaster Auskunft gibt, wenn keine Musik abgespielt wird.

Smart Control App

Wer mit dem Klang nicht zufrieden ist oder sich eine Anhebung in bestimmten Frequenzbereichen wünscht, kann mit Sennheisers kostenloser Smart Control App (iOS und Android) eine Anpassung vornehmen. Diese stellt einen 3-Band-Equalizer zur Verfügung, wobei die Einstellungen auf den Kopfhörern abgespeichert und auch ohne App verwendet werden können. An Presets stehen momentan nur „Neutral“ sowie „Film“ zur Auswahl, was durch ein Update jedoch erweiterbar wäre. Apropos Update: Über die App lassen sich natürlich auch Firmware-Updates installieren und weitere Sennheiser-Kopfhörer verwalten.

Klang

Die dynamischen 32-Millimeter-Treiber geben Frequenzen zwischen 20 Hz und 22 kHz wieder. Dabei präsentiert sich der Bassbereich solide, nicht überbordend und bildet ein leicht warmes Fundament, was genreübergreifend gut funktioniert. Zudem grenzt dieser sich sauber ab, so dass dem Mittenbereich Luft gelassen wird, Feinheiten einzelner Instrumente noch mit der nötigen Detailtreue wiederzugeben. Die Mitten wirken zwar leicht zurückgenommen, was vor allem Metal-Riffs die Schärfe nimmt, jedoch bleiben Vocals stets verständlich, auch wenn sie nicht die Präsenz teurerer Modelle erreichen. Zudem schaffen es die Höhen problemlos wichtige, hochfrequente Signalanteile ohne Zischeln und Schärfe abzubilden – den spritzigsten Eindruck hinterlassen sie aber nicht. Auch Bewegungen einzelner Schallereignisse oder tiefe Hallräume stellen die 250BT zur Zufriedenheit dar, wobei die Kopfhörer nicht zu den Lautesten zählen.

Mikrofon

Telefonieren lässt sich mit den HD 250BT ebenfalls. Hierzu dient ein Mikro mit Kugelcharakteristik, das in einem Frequenzbereich von 100 Hz bis 10 kHz arbeitet und unter optimalen Bedingungen eine gute und klare Sprachverständlichkeit bereitstellt.

Pete Schloßnagel
vor 4 Monaten von Pete Schloßnagel
  • Bewertung: 4.13
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Als leichter, robuster Sound-Lieferant mit langer Akkulaufzeit bieten die Sennheiser HD 250BT viel für ihren Preis: sehr gute Bluetooth-Codecs, eine App-Anbindung sowie ein äußerst dezentes Design. Die Kopfhörer zählen zwar nicht zu den komfortabelsten, liefern aber einen adäquaten Klang ab – ohne zu übersteuern oder zu zerren.

Technische Daten

  • BauformOn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 22.000 Hz
  • Schalldruckpegel (SPL)1 kHz/0 dBFS: 110 dB
  • Gewicht ohne Kabel127 g
  • Kabellänge50 cm

Lieferumfang

  • USB-C-Ladekabel

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC, AAC, aptX, aptX LL
  • BT-Version: 5.0
  • BT-Profile: A2DP, AVRCP, HSP, HFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.