TaoTronics SoundSurge 90 (TT-BH090)

Günstiger Bluetooth-Kopfhörer mit superschneller Ladezeit, langem Durchhaltevermögen und ANC

Beim Kauf des TaoTronics SoundSurge 90 spart man zwar am Preis, aber nicht an der Ausstattung. Schließlich wartet der geschlossene Bluetooth-Kopfhörer mit etlichen Funktionen, einem langen Akku-Spielbetrieb samt ultraschneller Ladezeit, dazu einem recht gefälligen Klang und komfortablem Sitz auf. Das ANC sollte allerdings aufgrund ihrer recht niedrigen Geräuschfilterung nicht die Kaufentscheidung maßgeblich begründen.

ANZEIGE
ANZEIGE

TaoTronics erweiterte jüngst sein branchenübergreifendes Portfolio um den SoundSurge 90, einem geschlossenen, ohrumschließenden Bluetooth-Kopfhörer, der nicht einmal 60 Euro kostet. Für ein Modell dieser Preisklasse tritt er vor allem funktionell überdurchschnittlich professionell auf. Vom Design unterscheidet sich das Modell kaum vom SoundSurge 85 (zum Test). Die fast komplett aus Hartplastik gefertigte Konstruktion wirkt mit dem Schwarz sehr smart, zumal der chrom-gebürstete Brand auf den großen ovalen Muscheln etwas „Bling-Bling“ vermittelt.

Seine Hochwertigkeit unterstreichen die ausziehbaren Bügelverlängerungen aus Metall. Innen verlaufen Plastikstreben, an deren Relief die Verlängerungen in zwölf Stufen einrasten. Das Kopfband als auch die Kapseln sind sehr weich gepolstert und mit schwarzem Kunstleder überzogen. Die ohrumschließenden Earpads sind obendrein austauschbar.

Der SoundSurge 90 besitzt zwei Gelenke, zunächst ein Kombi-Scharnier, um beide Kapseln platzsparend in den Bügel einzuklappen, damit der Kopfhörer in das beigelegte robuste Softshell Case passt. Zudem drehen sich beide Gelenke 90 Grad um die Y-Achse, womit sich die Kapseln nach außen bewegen lassen. Die horizontale Anpassung der Kapseln an die Ohrposition übernehmen die leicht schwenkbaren Halterungen, in denen die Kapseln hängen. Was die Gelenke nicht ausgleichen können, erledigt der äußerst biegsame und damit flexible Bügel.

Das in dem Kopfhörer etliche Funktionen schlummern, verraten die verschiedenen Tasten an der rechten Kapsel: Lautstärkeregelung und ANC-Aktivierung einschließlich LED, ein Multifunktionsknopf, eine Status-LED, zudem das versteckte Mikrofon und die Miniklinkenbuchse, um den Kopfhörer mit dem beigelegten Kabel an eine herkömmliche 3,5-mm-Klinkenbuchse anzustecken. An der linken Kapsel befindet sich lediglich der USB-C-Anschluss für das entsprechende, ebenfalls zum Lieferumfang gehörende Ladekabel und das zweite Mikrofon. Auf der Oberfläche beider Kapseln fallen zudem die Öffnungen für die beiden Ambient-Mikrofone der aktiven Rauschunterdrückung auf.

Der Tragekomfort

Auch wenn der SoundSurge 90 von seiner Größe recht üppig wirkt, macht er aufgesetzt eine schlanke Figur, das nicht nur an seinem sehr niedrigen Gewicht von 230 Gramm liegt. Vor allem die sehr anschmiegsame und luftige Polsterung dämpft den Druck auf Kopf als auch Ohren. Leider fallen die Öffnungen der Earpads sehr schmal aus, so dass es für überdurchschnittlich große Ohren recht eng zugehen dürfte.

Die Funktionalität

ANZEIGE

Den SoundSurge 90 für den Bluetooth-Betrieb vorzubereiten ist ein Kinderspiel. Wird er eingeschaltet, geht er sofort in den Kopplungsmodus über und wird anschließend in der Liste der Bluetooth-Geräte auf dem Smartphone gelistet. Einmal bestätigt, lässt sich vom Kopfhörer aus nicht nur die gestreamte Musik starten, pausieren und skippen, sondern auch Telefonate annehmen, ablehnen, makeln und Rufnummern wiederwählen, dazu mit Sprachassistenten wie Siri kommunizieren.

Die technischen Eigenschaften

Der Kopfhörer besitzt 40 Millimeter große dynamische Treiber, die eine Frequenzspanne zwischen 20 und 20.000 Hertz abdecken. Für den Bluetooth-Betrieb setzt TaoTronics auf die Version 5.0, beim Audio-Codec auf AAC und SBC. Die 500-mAh-Ionen-Akkus halten laut Herstellerangaben bis zu 35 Stunden, im ANC-Betrieb 20 Stunden durch. Sollte der Akku schwächeln, reichen fünf Minuten am Stromnetz und prompt läuft der Kopfhörer für zwei weitere Stunden, nach 45 Minuten ist der Akku wieder komplett voll und schafft seine maximale Spielzeit.

Der Klang und die aktive Rauschunterdrückung

Im Kabelbetrieb bescheinigt der SoundSurge 90 vom Tiefbass eine wohlige Betonung, die dem gesamten Klangbild eine Portion Schmackes verleiht, ohne die restlichen Frequenzen an die Wand zu stellen. Synthetische Sequenzer-Bässe wie in Moderats „A New Error“ bringen die dynamischen Treiber ordentlich in Schwung, aber nicht aus der Fassung. Die Mitten und Höhen sind recht harmonisch, klingen aber meiner Meinung nach nicht linear abgestimmt. Eine Dosis mehr hätte auch der Transparenz gutgetan. Dennoch gewährt die Brillanz meiner oft zitierten Triangel in Bob James „Westchester Lady“ einen soliden Auftritt. Hingegen im Bluetooth-Betrieb verstummt sie mehr, denn generell tauchen dort die Brillanz-Höhen etwas unter, der Bass rückt mehr ins Spielfeld, was aber auch sicherlich mit an der durchschnittlichen Audio-Codierung liegen mag.

Seinen Output interpretiere ich als mittelmäßig. Mit dieser Belastungsstufe nehmen es die Treiber ohne mit der Wimper zu zucken auf. Die Bässe spielen akkurat, kein Wummern oder Scheppern der Kapseln. Aber als laut interpretiere ich etwas anderes. Ich hätte mir etwas mehr Pegel gewünscht, um leisere Aufnahmen auszugleichen oder Umgebungsgeräusche zu maskieren.

Aber für Letzteres verfügt der SoundSurge 90 über eine aktive Rauschunterdrückung. Generell ist dieses Feature eher teureren Modellen vorbehalten, daher sollte man auch nicht zu viel erwarten. Das ANC kann nur ein- oder ausgeschaltet werden, entsprechend spart TaoTronics den Transparent-Modus ein. Im Test fällt auf, dass es nur die tiefen Frequenzen herausfiltert. Mitten und Höhen sickern dennoch durch. Mit Musik geht das Geräusch etwas unter, aber nicht genug, um weniger Pegel fahren zu müssen, um die Ohren zu schonen.

Zum Schluss noch ein kurzes Feedback bezüglich der Sprachqualität beim Telefonieren. Gesprächspartner versteht man deutlich. Hingegen Gesprochenes, sei es im Telefonat oder als Sprachnachricht, klingt leicht dumpf, durchsetzt von einem Phaser-artigen Effekt, der aber die Verständlichkeit nicht gravierend beeinträchtigt.

ANZEIGE
ANZEIGE
Dirk Duske
vor 1 Monat von Dirk Duske
  • Bewertung: 3.63
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Der geschlossene ohrumschließende Bluetooth-Kopfhörer SoundSurge 90 aus dem Hause TaoTronics überzeugt optisch als auch von der Verarbeitung und unterbreitet für seinen Preis von unterhalb von 60 Euro ein überdurchschnittliches Funktionsangebot. Hervorzuheben sei insbesondere sein langer Spielbetrieb von 35 Stunden, die er mit einem Ladezyklus von gerade einmal 45 Minuten erreicht. Sein Klang tendiert leicht zum Bass, seine etwas zurückhaltenden Höhen und Mitten ergänzen das recht gefällige Klangbild, von dem ich mir mehr Transparenz gewünscht hätte. Sein Output könnte höher sein, zumal die aktive Rauschunterdrückung nur tiefe Störgeräusche filtert und damit das Hörverhalten nicht deutlich hörbar bevorteilt. Aber die Musiksteuerung, der Umgang mit Telefonaten, sein angenehmer Tragekomfort und das robuste Trage-Case beweisen abermals, dass dieser Kopfhörer mehr als seinen Preis wert ist.

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Gewicht ohne Kabel230 g

Lieferumfang

  • Audiokabel mit 3,5 mm Klinke
  • USB-C-Kabel
  • Tragetasche

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC, AAC
  • BT-Version: 5.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE