Tascam TH-06

Geschlossene Over-Ears mit Bass-Boost

Mit dem TH-06 richten sich Tascam an Producer, DJs und Remixer, die Wert auf fette Bässe legen.

Lieferumfang, Design und Materialien

Der Lieferumfang des Tascam TH-06 ist super übersichtlich. Neben dem Kopfhörer selbst gehört dazu lediglich ein verschraubbarer 6,3-mm-Adapter, der vergoldet ist und somit Korrosion verhindert und dauerhaft für besten Kontakt sorgt. Das Design des Kopfhörers ist klassisch und schlicht. Schwarz und Silber dominieren seine Farbgebung. Die gesamte Gestaltung des Geräts wirkt klar strukturiert und zeitlos.

Die Over-Ear-Bauform des TH-06 kommt durch nicht allzu wuchtig daherkommende ovale Ohrpolster zustande. Ihre Schaumstoff-Füllungen sind von einem weichen Kunstleder umgeben, dessen Nähte die Polster in Form halten. Ein Edelstahlrahmen und eine passgenaue Naht halten die Pads an Ort und Stelle. Zwei Plastik-Gelenkarme greifen die geschlossenen Hörmuscheln, die zwar nicht dreh-, dafür aber um 180° schwenkbar sind, so dass sie dann nach außen zeigen. Der Verstellmechanismus des Kopfbügels besteht im Inneren aus einer Stahlblechschiene, auf der eine Skala eingraviert ist. Der Kopfbügel des TH-06 besteht aus Mangan. Daher ist er bei aller Stabilität dennoch flexibel und kommt mit wenig Gewicht daher. Ein Kunstlederüberzug ummantelt den Kopfbügel samt großzügiger Polsterung.

Die Verarbeitung des Kopfhörers ist einwandfrei. Die Ohrpolster sind wechselbar, die einseitige Zuleitung wird an ihren Enden durch Knickschutze verstärkt. Das fest verbaute Kabel hat übrigens sauerstofffreie Kupferleitungen und ist mit einem vergoldeten Stereo-Miniklinkenstecker ausgestattet. Dass die Haltebügel und die Ansatzkappe des Kopfbügels aus Plastik sind, lässt sich für den aufgerufenen Verkaufspreis verschmerzen.

Technik

Im Inneren der Hörschalen arbeiten dynamische Wandler, deren 45-mm-Treiber von kräftigen Neodym-Magneten angeregt werden. Der Audio-Übertragungsbereich reicht von 10 Hz bis 26 kHz und ist damit für diese Preisklasse immens. Die gemittelte Impedanz des TH-06 ist knapp über 45 Ohm in einem Bereich, der ihn für viele Einsatzgebiete prädestiniert. So dass er nicht nur an Kopfhörerverstärkern mit ordentlich Leistung, sondern auch an leistungsschwächeren Headphone-Preamps laut genug betrieben werden kann. Die Grenze dafür setzt der maximal mögliche Schalldruckpegel von fast 100 dB SPL. Alle Achtung! Tascam zufolge kommt beim TH-06 eine Technik zum Einsatz, die der Hersteller als „Bass XL“ bezeichnet und besonders verzerrungsarmen Bass-Sound liefern soll, der besonders tief hinab reicht und zugleich „weich“ klingt.

Haptik & Handling

Der martialische Auftritt des Tascam TH-06 täuscht, denn mit einem Gewicht von kaum mehr als 250 g (ohne Kabel) ist er ein wirklich leichter Zeitgenosse. Seine Haptik ist für einen günstigen Kopfhörer durchaus wertig und sein Sitz angenehm. Die Größenverstellung des Kopfbandes geschieht stufenlos, ist aber einmal gewählt verstellfrei. Der Anpressdruck des Kopfbügels ist relativ seicht und doch sitzt er sicher. Das ist möglich, weil der Kopfhörer so leicht ist. Aber auch weil die Ohren unter den weichen Polstern nicht ins Schwitzen kommen, eignet sich der TH-06 zum Tragen, wenn es mal wieder etwas länger dauert.

Die Hörschalen des TH-06 lassen sich um 180° drehen. Das wird DJs freuen, die den Kopfhörer daher nur mit einer aktiv genutzten Hörschale aufsetzen können. Die Zeiten, in denen DJs sich ihren Kopfhörer zwischen Ohr und Schulter einklemmen musste,n sind beim Einsatz des TH-06 daher definitiv vorbei. Die Länge des nicht abnehmbaren Kabels ist mit etwa 2,9 m so groß bemessen, dass DJs volle Bewegungsfreiheit haben.

Klang

Geschlossene Over-Ear-Kopfhörer haben mitunter das Problem, dass sie bei der Basswiedergabe dröhnen und eher unscharf klingen. In Audio-Passagen ohne allzu große Bassanteile liefert der TH-06 prägnante, leicht scharfe Mitten und ein ebenso scharf klingendes Höhenprofil. Sprache und Gesang neigen daher leicht zum Zischeln. Sobald tiefere Frequenzen ins Spiel kommen, zeigt der Tascam-Kopfhörer zwar, dass er diese bis in den Subbass-Bereich umsetzen kann. Das Soundbild ist jedoch wenig ausgewogen. Insgesamt fehlt es „obenrum“ an klanglicher Offenheit und „untenrum“ überwiegt ein Frequenzbereich in den Bässen, der dem Gesamtklang an Dimension nimmt. Sicher, Lautstärke-technisch gesehen bietet der TH-06 enorme Reserven und auch an schwachen Preamps macht er ordentlich Radau. Und seine akustische Isolation nach außen und die Dämpfung von Außengeräuschen sind – wie es für einen ohrumschließenden geschlossenen Kopfhörer naturgemäß ist – wirklich gut. In Sachen Dynamik und Transienten kann mich der TH-06 jedoch ebenso wenig überzeugen wie mit seinem insgesamt leicht verwaschenen Klangbild. Die scharfen Mitten führen dazu, dass insbesondere Rock, Alternative und Metal auf diesem Kopfhörer schnell zu einem anstrengenden Hörvergnügen werden können. Und leider hängt die subjektive Signalauflösung bei diesem Kopfhörer stark vom Audiomaterial ab. Kommen starke Bassanteile vor, wirkt sie ebenso eingeschränkt wie der Stereo-Eindruck und die wahrgenommene Tiefenstaffelung.

Carsten Kaiser
vor 7 Monaten von Carsten Kaiser
  • Bewertung: 3.13
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Tascam bewerben den TH-06 als bequem und vielseitig. Im ersten Punkt kann ich dem Hersteller zu 100% Recht geben. Beim zweiten Punkt ist es dagegen nicht ganz so einfach. Denn am Ende des Tests fällt es mir nicht ganz leicht, den TH-06 einem speziellen Use Case zuzuordnen. Am ehesten werden wohl noch DJs und Monitormixer von den Vorzügen des Kopfhörers profitieren können: gute Dämpfung von Außengeräuschen, wenig Gewicht, hohe Lautstärke und um 180° schwenkbare Hörschalen. Dazu kommt aber, dass sich Interessenten mit dem Klang des TH-06 sicher erst arrangieren müssen. Ja, er ist bassstark. Das aber bei basslastigem Material auf Kosten der klanglichen Plastizität und nicht ganz ohne die anderen Frequenzbereiche zu irritieren. Alles in allem ist der Tascam TH-06 deshalb für mich ein gut verarbeitetes, kraftvolles, aber auch sehr spezielles Monitoring-Tool.

Messdaten

Frequenzgang:

Außendämpfung:
Mehr Messdaten

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)10 - 26.000 Hz
  • Impedanz45,5 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)99,46 dB
  • Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf644 g
  • Gewicht mit Kabel310 g
  • Gewicht ohne Kabel257 g
  • Kabellänge290 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.