Jabra Elite Active 45e

Kabellose Sport-Ear-Buds mit hohem Tragekomfort und anpassbarem Klang

Die Bluetooth-Sport-Kopfhörer Elite Active 45e des dänischen Herstellers Jabra stellen aufgrund ihres komfortablen, druckfreien Sitzes eine gelungene Alternative zu In-Ear-Systemen dar. Hierbei ermöglichen die „offenen“ Ear-Buds eine natürliche Wahrnehmung der Umwelt, was die Sicherheit erhöht. Über die kostenlose Jabra Sound+ App können zudem individuellen Klanganpassung per 5-Band-Equalizer vorgenommen werden.

Da die Ear-Buds im Gegensatz zu In-Ear-Modellen nicht im Gehörgang, sondern in der Ohrmuschel getragen werden, können einerseits keine Druckbeschwerden entstehen, was druckempfindlichen Menschen sehr entgegenkommt. Gleichzeitig besteht jedoch die Herausforderung eine Konstruktion zu entwickeln, die auch bei sportlichen Aktivitäten verlässliche Stabilität bietet. Die Elite Active 45e besitzen daher sowohl kurze Flügel, die für Halt innerhalb der Ohrmuschel sorgen, als auch Ohrbügel zur zusätzlichen Stützung und Absicherung. Was die Stabilität anbelangt, ist die Lösung sehr gelungen und bietet beim Laufen, Walken, Wandern oder Fahrradfahren einen sicheren Halt. Der angenehme, „lockere“ Sitz der Konstruktion bietet gegenüber In-Ear-Systemen noch einen weiteren Vorteil, da die Außenwelt nicht abgeschirmt wird. Indem der Gehörgang nicht abgedichtet ist, kann die Umwelt selbst bei gehobenerer Lautstärke noch wahrgenommen werden, was nicht nur beim Überqueren von Straßen deutlich mehr Sicherheit bietet.

Neben viel Lob besteht jedoch auch Kritik, da die Flügel der Ear-Buds nicht austauschbar sind und somit in einer standardisierten Größe ausgeliefert werden, die nicht allen Menschen passen dürfte. Mitbewerber bieten in der Regel zumindest zwei verschiedene Größen an, was die Passgenauigkeit erhöht. Kinder sowie Menschen mit filigranen oder großen Ohren könnten daher Probleme mit der Passform haben. Ansonsten wirken die Sport-Hörer ausgesprochen robust und gut verarbeitet. Für ihre Langlebigkeit spricht zudem eine zertifizierte Wasserbeständigkeit (IP67), die ebenfalls Schutz vor Schweiß und Staub bietet. Auch das Nackenkabel besitzt eine optimale Länge, so dass kein Clip notwendig ist, um ein Mitspringen beim Sport zu verhindern. Die Laufleistung des Akkus beträgt bis zu neun Stunden, wobei dieser schnellladefähig ist, so dass ein 15-minütiges Laden mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen USB-Ladekabels einstündige Einsätze ermöglicht. Ein vollständiger Ladevorgang benötigt hingegen circa zwei Stunden – was unser Praxistest ungefähr bestätigte.

Gerätesteuerung

Die Ear-Buds unterstützen die Bluetooth-Version 5.0 sowie eine Mehrfachverbindung mit zwei Geräten gleichzeitig. Im Praxistest mit verschiedenen Android- und iOS-Systemen konnten innerhalb einer städtischen Bebauung stabile Reichweiten von sieben bis acht Metern erreicht werden. Dabei erfolgt ein Koppeln der Sport-Hörer durch das Gedrückthalten des Multifunktionstasters der rechten Seite, wodurch das System eingeschaltet und anschließend direkt in den Pairing-Modus versetzt wird. Bei bestehender Funkverbindung steuert der Taster die Play/Stop-Funktion und dient zum Annehmen sowie Beenden von Telefonaten. Zur Lautstärkeregelung stehen hingegen separate Plus- und Minustaster zur Verfügung, die an der Unterseite des rechten Hörers liegen. Diese können darüber hinaus zur Titelnavigation genutzt werden, indem durch ein Gedrückthalten des Plustasters vor- und über den Minustaster zurückgesprungen wird.

Zum Aktivieren des jeweiligen Sprachassistenten (Siri, Alexa oder Google Assistant) befindet sich ein zusätzlicher Taster am linken Gehäuse, der während des Telefonierens auch zum Stummschalten der Mikrofontechnik dient. Insgesamt sind zwei Mikrofone verbaut, die selbst bei geräuschvoller Kulisse für eine gute Sprachqualität sorgen, da Umgebungs- und insbesondere Windgeräusche aktiv unterdrückt werden.

Jabra Sound+ App

Über die optional für iOS- und Android-Systeme angebotene Jabra Sound+ App sind die Hörer einerseits updatefähig. Zugleich besteht die Möglichkeit, persönliche Präferenzen wie das Verhalten bei eingehenden Anrufen festzulegen. Auch die in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehende Sprachführung der Ear-Buds ist per App jederzeit ein- und ausschaltbar. In sogenannten Situationsprofilen wie „Mein Moment“ oder „Pendeln“ können darüber hinaus Klanganpassungen durch vorkonfigurierte Settings (z.B. mit verstärkten Bässen) oder per 5-Band-Equalizer vorgenommen werden. Ergänzend bietet das Situationsprofil „Fokus“ die Option Umgebungsgeräusche mithilfe von abspielbaren Soundscapes wie Wellen- oder Wasserfallgeräusche auszublenden.

Sound

Die Elite Active 45e besitzen ein klares, helles Klangbild mit trockenen Bässen, die in den oberen Bassfrequenzen Präsenz zeigen. Druckvolle Mitten stellen Vocals gekonnt in den Vordergrund, während die Höhen ein wenig überrepräsentiert erscheinen und bei höherem Pegel zur Überzeichnung von Zischlauten neigen. Der Klang ist zwar durchsetzungsfähig, lässt aber den Tiefgang in den Bässen vermissen, wenn beim Sport eine kraftvolle Unterstützung gewünscht ist. Dieses Manko kann jedoch per App beseitigt werden, indem der Tiefbassbereich entsprechend angehoben wird. Wem die Höhen darüber hinaus zu dominant sind, kann diese leicht abschwächen, was in der Kombination mit dem erstarkten Bassfundament wahre Wunder bewirkt. Somit sind auf Wunsch auch treibende Beats realisierbar, zumal die Ear.

Nicht zu beheben ist allerdings das vorhandene Grundrauschen der Hörer, das bei Outdoor-Aktivitäten zwar nicht wahrgenommen wird, aber die Alltagstauglichkeit einschränken kann. Gegen eine universelle Nutzung der Sportkopfhörer kann auch die fehlende Unterstützung hochwertiger Audiocodecs wie aptX (HD) und AAC sprechen. Der Unterschied zum verwendeten Bluetooth-Standard SBC wird beim Sport oder im Freien kaum hörbar sein, in den eigenen vier Wänden vermag die Klangqualität gehobenen Ansprüchen jedoch nicht gerecht zu werden.

Maike Paeßens
vor 6 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 4
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Jabras Elite Active 45e setzen hinsichtlich ihrer „offenen“ Bauform in puncto Sicherheit neue Maßstäbe und stellen zugleich eine Empfehlung für druckempfindliche Menschen dar. Die kabellosen Ear-Buds überzeugen als personalisierbare Sportkopfhörer in allen Belangen, während die Alltagstauglichkeit aufgrund des vorhandenen Grundrauschens und der begrenzten Klangqualität Einschränkungen besitzt.

  • sehr angenehmer Tragekomfort (auch für druckempfindliche Ohren geeignet)
  • „offene“ Bauform lässt eine natürliche Wahrnehmung der Umgebung zu
  • wasserbeständige Verarbeitung
  • kostenlose App-Anbindung mit Klanganpassung
  • unterstützt keine hochwertigen Audiocodecs wie aptX (HD) und AAC
  • leichtes Grundrauschen vorhanden

Technische Daten

  • BauformEar Buds
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 14.000 Hz
  • Impedanz16 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)107dB±3 dB
  • Gewicht mit Kabel29 g
  • Gewicht ohne Kabel23,4 g

Lieferumfang

  • USB-Ladekabel

Besonderheiten

  • in Schwarz, Mint und Blau erhältlich
  • BT-Version: 5.0
  • BT-Codec: SBC
  • BT-Profile: HSP, HFP, A2DP, AVRCP, PBAP, GATT
  • Reichweite: ca. 8 m
  • kostenlose iOS/Android App

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei