ANZEIGE

JLab JBuds Mini

Ultra-kleine und -leichte True Wireless In-Ears

Kurz & knapp

Superklein, superleicht, supergünstig: Die JLab JBuds Mini überraschen nicht nur durch ihre Miniaturbauweise, sondern auch durch ihre Funktionen. Multipoint, 10-Band-Equalizer, Transparenzmodus und App-Anbindung – für unter 50 Euro leisten das gar nicht so viele Konkurrenzprodukte. Zwar darf man vom Klang keine Wunder erwarten, dennoch waren wir positiv überrascht!

Vorteile:
  • klein & leicht
  • funktionsreich
  • Tragekomfort
  • Multipoint
Nachteile:
  • Klang nicht ganz ausgewogen
  • keine hochauflösenden Codecs
  • Touch-Steuerung
ANZEIGE

Sind die JLab JBuds Mini die kleinsten und leichtesten Kopfhörer der Welt? Das können wir – genauso wie JLab – nicht mit Gewissheit sagen. Aber die Formfaktoren des Lade-Cases sowie der In-Ears selbst sind so winzig, dass wir eines mit Gewissheit sagen können: So kleine und leichte Kopfhörer hatten wir bisher noch nicht in unseren Ohren.

Die JLab JBuds Mini könnt ihr in fünf Farben kaufen, darunter Schwarz, Aqua, Magentarosa (Pink), Mintgrün und Grau. Die Machart aus Kunststoff wirkt erstaunlich robust und dank IP55-Zertifizierung machen ihnen Staub und Regen nicht ganz so viel aus.

Das Lade-Case wiegt gerade mal 18,5 Gramm und kann mit ca. 43x37x20mm ebenfalls als winzig bezeichnet werden. Der Deckel hält die In-Ears sicher verschlossen, mit einer Hand lässt es sich aber nicht öffnen. Eine kleine Stoffschlaufe an der rechten Seite des Cases ermöglicht das Anbringen an einem Schlüsselbund oder Ähnliches. Ein Schlüsselring liegt dem Lieferumfang, neben drei Paar Silikon-Ohrpassstücken sowie einem USB-C-auf-C-Kabel (ca. 15 cm), bei.

Tragekomfort

Die JLab JBuds Mini tragen sich äußerst angenehm. Aufgrund ihrer Größe verschwinden sie regelrecht in den Ohren, sodass Mützenträger keinerlei Druckbeschwerden haben. Aber das hat nicht nur Vorteile: „Blindtests“ mit der Familie zeigten, dass Unsicherheiten herrschten, wie die In-Ears nun genau eingesetzt werden sollten. Denn wir wissen ja: Sitzen In-Ears nicht richtig, geht das vor allem auf den Klang, sodass der Bassbereich flöten geht. Doch dazu später mehr.

ANZEIGE

Bluetooth

Dank Google Fast Pair verbinden sich die JLab JBuds Mini schnell und easy mit Android Devices. Bei Entnahme der In-Ears aus dem Case wechseln sie automatisch in den Pairing-Modus, sodass auch bei Apples iOS die Einrichtung schnell abschlossen ist. Mit Bluetooth 5.3 treten die Minis modern auf. Lediglich mit SBC ausgestattet, fehlt es aber an hochauflösenden Codecs.

Dank Multipoint könnt ihr nahtlos zwischen zwei Geräten hin- und herspringen, wobei die Funktion ein wenig fummelig in der Einrichtung ist und auch in der Umsetzung nicht immer 100%ig funktionierte. Der Switch von einem Google Pixel 6a zu einem iPhone klappte zwar, allerdings suchte die dazugehörige App (siehe unten) die Kopfhörer vergebens.

ANZEIGE

In der Praxis hatten wir immer wieder mit sporadischen Bluetooth-Aussetzern zu kämpfen.

Steuerung

Die Außenseiten der JLab JBuds Mini reagieren auf Touch-Befehle. Ihr könnt eure Musik steuern, die Lautstärke ändern (was in diesem Preisbereich keine Selbstverständlichkeit ist), EQ-Presets auswählen, den Sprachassistenten nutzen, zwischen Musik- und Filmmodus umschalten und den Transparenzmodus schalten. Die Umsetzung der Befehle erfolgt aber nicht immer zuverlässig: Durch die Größe der Ohrstöpsel werden Doppel- oder Dreifach-Taps aufgrund mangelnder Treffsicherheit nicht immer ausgeführt. Auch wird dieses Klopfen auf die Außenseiten für unseren Geschmack zu laut an den eigenen Ohren weitergeleitet.

Akku-Laufzeit

Bei mittlerer Lautstärke bieten die JLab JBuds Mini ca. 5,5 Stunden Spielzeit, zusammen mit dem Case kommen wir ca. auf 20 Stunden Gesamtwiedergabezeit. Das Laden der Ohrhörer dauert dann ca. anderthalb Stunden, das Lade-Etui wiederum ist nach ca. zwei Stunden wieder fit. 15 Minuten an Strom angeschlossen, bringt ca. eine Stunde lang Musikgenuss.

JLab App

Um die JLab JBuds Mini anpassen zu können, empfiehlt der Hersteller (und wir) die Verwendung der dazugehörigen App. Diese ist zwar nicht sonderlich hübsch, aber immerhin funktional. Hier könnt ihr den Sound mit einem 10-Band-Equalizer anpassen oder zwischen drei EQ-Presets wählen. Zudem gibt es einen Musik- und einen Filmmodus, wobei der Hersteller keine weiteren Infos darüber gibt. Akkustand einsehen, Steuerung konfigurieren oder sperren, Transparenzmodus stufenlos einstellen, eine Dezibelbeschränkung zum Gehörschutz aktivieren und die Firmware aktualisieren – all das könnt ihr mit der App ebenfalls erledigen.

Klang

Wenn die JLab JBuds Mini richtig in den Ohren sitzen, erhält man einen durchaus akzeptablen Klang – je nachdem, welches EQ-Preset ausgewählt wurde. Standardmäßig werkelt hier das Preset „JLab-Signature“, welches versucht, das Beste aus den kleinen 6-mm-Treibern herauszuholen.

Bass ist definitiv da und präsent, wirkt aber in den untersten Registern schwammig. Die Mitten spielen zurückgenommen auf, arbeiten Stimmen dennoch so heraus, dass sie klar und deutlich wahrgenommen werden. Bei gehobener Lautstärke fangen Sibilanten (S-Laute) das Zischeln an.

So ausgewogen wie beispielsweise die Soundcore by Anker Life P2 Mini, die ca. zehn Euro günstiger sind, klingen sie aber nicht.

Transparenzmodus

Der stufenlos per App regelbare Transparenzmodus zieht das Grundrauschen deutlich nach oben. Während Musik mit gehobener Lautstärke gehört wird, sorgt der hier genannte „Be Aware“-Modus allerdings nicht für eine deutliche Verstärkung. Wir hatten jedenfalls Mühe, Bahndurchsagen zu verstehen.

Fazit

Die JLab JBuds Mini sind bemerkenswerte True Wireless In-Ears: Günstig, winzig und funktionsreich. Zudem sitzen sie sehr bequem und eignen sich vor allem für kleine Ohren. Klanglich sind sie zwar keine Offenbarung und auch die Touch-Bedienung reagiert häufiger etwas störrisch, als „Einstiegsdroge“ oder als Zweitkopfhörer, der am Schlüsselbund immer dabei ist, machen sie aber durchaus eine gute Figur.

vor 6 Monaten von Pete Schloßnagel
  • Bewertung: 3.63
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz16 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)103dB ± 3 dB
  • Gewicht ohne Kabelje 3,3, Case 18,5 g

Lieferumfang

  • 3 Paar Ohrpassstücke (S, M, L)
  • USB-Ladekabel
  • Schlüsselring
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz, Aqua Teal, Mint Green, Pink, Sage Gray erhältlich
  • BT-Codecs: SBC
  • BT-Version: 5.3
  • BT-Profile: A2DP, AVRCP, HFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE