Der Reloop RHP-6 bietet einen optimierten Sound für den Clubsound unterwegs.

Die Konstruktion des Reloop RHP-6 ist aus federleichten Aluminium und Plastik gefertigt, der mit einem knallgelben Velourstoff ummantelt ist. Mit seinem geringen Gewicht von 124 Gramm ist der Reloop RHP6 auch für längere DJ Sessions geeignet.
Praktischerweise lässt sich das Leichtgewicht auch zusammenfalten, die Ohrmuscheln sind um 90 Grad nach innen zum Bügel hin einklappbar und somit beim Transport optimal geschützt.

Das Kopfhörerkabel ist an der linken Ohrmuschel befestigt und mit knapp 1,20 Meter Länge geradezu ideal geraten. Zusätzlich wurde dem Kabel auch eine Remote-Einheit mit Freisprecheinrichtung für iPhone- und Android-Smartphones spendiert. Eine Lautstärkefunktion findet sich hier leider nicht und ist dem Einknopfkonzept der kleinen Fernbedienung geschuldet.

Vielleicht aus einem neuen Wir-Verständnis der Social Network Generation heraus geboren, stellt der praktische Mithöranschluss ein echtes Highlight dar.

Der Reloop RHP-6 ist vorsorglich noch aus wasserabweisenden Materialien erstellt, so dass beim nächsten Prosecco Unfall hier noch lange nicht die Party zu Ende sein muss.

Klang

Der RHP-6 spielt seine Stärken vor allem im Bassbereich aus. Die Bässe donnern beim ersten Hören ganz schön tief, eine Tiefe die man nicht erwartet bei dieser Grösse. Die Mitten und Höhen hingegen sind nicht überbelichtet, sondern eher ein bisschen dünner im Gesamtklangbild vertreten. Im weiteren Frequenzverlauf findet sich zusätzlich eine leichte Betonung der Höhen um die 10 kHz, was dem Gesamtklang des Reloop RHP-6 deutlich hilft, um die verlorenen Informationen in den besagten Mitten und Höhen zu kaschieren. Somit wird letztendlich ein trotzdem homogenes Klangbild erzeugt.

Erfreulich sind die schnellen Transienten des RHP-6, diese sind sehr wichtig, um im beatlastigen Genre punkten zu können. Hier sind zwar aufgrund der Baugrösse physikalische Grenzen gesetzt, dennoch überzeugen mich hier vor allem wieder die Bässe, die schnell und wuchtig wiedergegeben werden. Die Höhen bieten insgesamt alles Notwendige, ohne in falsche oder gepushte Frequenzen abzugleiten, und sind auf Dauer sehr angenehm dosiert.

Beim Thema Stereoortung glänzt der Reloop RHP-6 leider nicht. Ich hatte das Gefühl, dass der Mix sich eher „enger“ anhört, wie er eigentlich ist.

Akustikaufnahmen, Aufnahmen mit viel Gesangsanteil und weniger Augenmerk auf den Beat kommen über den Reloop zwar überzeugend in den Transienten aber etwas matt im Klang. Speziell die Frequenzen um die im wichtigen Mittenbereich um die 1 – 3 kHz hätten etwas mehr Dampf vertragen können. Aber merkt man es: Der RHP-6 hat nunmal seine Stärken in der Wiedergabe von beatlastiger Musik und dieser Aufgabe wird er auch ohne Ausfälle gerecht.

Fazit: Reloop RHP-6
von Chris Mayer

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Preislich eher im unteren Segment angesiedelt kann der Reloop RHP-6 für den für ihn erdachten Einsatzbereich „Club & Einsteiger DJs“ mit leichten Abstrichen in der Mitten und Höhendarstellung voll überzeugen. Das kleine, gelbe Basswunder eignet sich hervorragend zum Arbeiten als DJ und bietet auch genügend Klangspass für das Smartphone.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
10 - 20.000 Hz
Schalldruckpegel (SPL)
100,04 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
541,5 g
Gewicht mit Kabel
124 g
Gewicht ohne Kabel
114 g
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm
  • Tasche

Besonderheiten

  • Kabel mit Fernbedienung

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: