width=

RHA TrueConnect

True Wireless In-Ears mit Bluetooth 5

Die ersten True-Wireless-Kopfhörer von RHA steigen mit einem Verkaufspreis von circa 170 Euro dort ein, wo auch Apple seine AirPods erfolgreich am Markt platziert hat.

Die geschmackvoll gestalteten komplett schwarzen In-Ears fallen größer und klobiger als die Apple-Variante, dafür für meine Begriffe aber auch wertiger verarbeitet aus. Sie werden mit einer beachtlichen Auswahl von Silikon- und Comply-Schaumstoff-Ohrstöpseln ausgeliefert, so dass diesbezüglich ein gute Passgenauigkeit gesichert ist. Hinzu kommt ein edles mattschwarzes Alucase, in dem die Hörer eine sichere Ablage finden und gleichzeitig über den integrierten Akku geladen werden. Die Laufzeit beträgt laut Hersteller fünf Stunden, wobei das Tragecase diese Leistung vier Mal im Schnellbetrieb nachladen kann. Dabei reichen 15 Minuten für knapp 2,5 Stunden Spielzeit. Im Praxistest wurden fünf Stunden Spielzeit allerdings nicht ganz erreicht, sondern lediglich 4 Stunden und 20 Minuten.

Praxis

Persönlich musste ich mich an die Nutzung der True-Wireless-Hörer zunächst gewöhnen, da sich hier ein relativ großer Teil der Konstruktion außerhalb des Ohres befindet. Dennoch ist die Passform der leichten Hörer noch gut und mit den richtigen Ohrstöpseln auch sicher genug für den Sporteinsatz. Gleichzeitig punktet die Konstruktion mit Beständigkeit vor Schweiß und Spritzwasser nach IPX5.

Die Bedienung über die Taster an den Seiten beider Ohrhörer ist zwar geradlinig, aber für mich leider nicht besonders komfortabel, da bauartbedingt keine fühlbaren Druckpunkte vorhanden sind, aber das will ich den TrueConnect nicht anlasten.

Man kann die Musik starten und stoppen, zwischen Titeln springen, Telefonate annehmen, einen Sprachassistenten aufrufen, die Lautstärke per Doppel- und Dreifachklick regulieren, das Bluetooth-Pairing initiieren sowie das Gerät ein- und ausschalten. Insbesondere letztgenannte Funktion führte zumindest bei mir immer wieder zu Verwirrungen, weil einfach eine klare Statusinformation fehlt. Auch löse ich beim Zurechtrücken der Hörer gelegentlich ungewollte Touch-Ereignisse aus. Die Tonübertragung selbst funktionierte in einem Radius von knapp zehn Metern stabil, so dass man das Smartphone durchaus auch mal ablegen kann.

Klang

Einmal wieder stelle ich fest, dass mir die klangliche Abstimmung von RHA wirklich gut gefällt. Die dynamischen 6-mm-Treiber liefern ein warmes, fülliges Klangbild – nicht neutral, wohl aber angenehm stimmig und druckvoll. Der zusätzliche Druck ist im Mobilbetrieb durchaus sinnvoll, da hier trotz recht guter passiver Isolation von Außengeräuschen feine Details und Dynamik abhandenkommen. Die Hörer stellen einen guten aber nicht enormen Maximalpegel bereit, der glücklicherweise nicht störend nach außen dringt. Die beste Klangleistung erreicht man erwartungsgemäß in ruhigen Hörumgebungen, wobei man das obligatorische leichte Grundrauschen der Bluetooth-Funkstrecke durchaus wahrnimmt.

Der Bassbereich liefert ein sattes, leicht überbetontes Fundament, das dennoch konturiert mitsamt beachtlichem Tiefbass und Dynamik reproduziert wird. Der zentrale Mittenbereich wird zwar durch den kräftigen Bass etwas überstrahlt, generiert aber dennoch eine schöne Grundwärme bei akustischen und elektrischen Klängen. Auch Soloinstrumente und Stimmen werden klar herausgearbeitet. Die Höhen fallen nie unangenehm, sondern eher rund aus. Die TrueConnect erreichen dabei eine noch gute Detailauflösung, wenngleich etwas zusätzlicher Glanz schön gewesen wäre. Schließlich hat mich das ausgeprägte Stereopanorama und Panning beeindruckt. So macht es tatsächlich viel Spaß, in entsprechende Produktionen hineinzuhören.

Aufgrund ihrer durchweg stimmigen Klangergebnisse würde ich die TrueConnect als genreübergreifend geeignet empfehlen, selbst wenn man im Jazz und in der Klassik mehr Wert auf Neutralität legen würde.

Ein kleiner Makel ist die ausschließliche Unterstützung des SBC-Codecs. Diese Standardlösung ist in Zeiten von Hi-Res-Audio unserer Meinung nach nicht mehr up to date und Lösungen wie aptX HD oder LDAC unterlegen. Abschließend kann ich dem RHA-Modell eine recht gute Sprachverständlichkeit bei Telefonaten bestätigen.

Ulf Kaiser
vor 6 Monaten von Ulf Kaiser
  • Bewertung: 3.75
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Mit den TrueConnect gelingt RHA ein beachtlicher Einstand in den True-Wireless-Bereich. Hier verbinden sich schmuckes Design mit druckvoll stimmigem Hörvergnügen. Mit dieser Kombination wendet sich der Hersteller erfolgreich an reisende Musikhörer, Pendler aber auch Sportler. Angesichts des Preises von knapp 170 Euro hätte sich mir allerdings höherwertige Codecs gewünscht.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Gewicht ohne Kabel13 g

Lieferumfang

  • Silikon-Ohrstöpsel: 2 x S, 3 x M, 2 x L
  • Comply Foam Rx-2000 Ohrstöpsel: 1 x S, 1 x M, 1 x L
  • Ohrstückhalterung aus Edelstahl
  • USB-C-Ladekabel
  • Ladecase

Besonderheiten

  • BT-Codec: SBC
  • BT-Version: 5.0
  • Reichweite: 10 m
  • 3 Jahre Herstellergarantie

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei