the t.bone TDJ 1000

Preisgünstiger DJ-Kopfhörer

Preiswerter geht es kaum noch: Der DJ-Kopfhörer t.bone TDJ 1000 entspringt der Hausmarke des Musikhauses Thomann und kostet keine 25 €. Er wird als ohrumschließender DJ-Hörer dynamischer Bauart beschrieben, dessen technische Werte mich erst einmal aufmerken ließen. Der Sound auch?

ANZEIGE
ANZEIGE

Aufbau und Erscheinungsbild

Der silberschwarze, aus Kunststoff gefertigte Kopfhörer weist klassische Zutaten eines DJ-Kopfhörers auf. Zum Beispiel Bügel- und Gondelgelenke, die für horizontale und vertikale Bewegungsfreiheit bürgen und euch den TDJ 1000 für unterwegs platzsparend zusammenklappen lassen. Biegt, dreht und quetscht man den Hörer in den Händen, wird jedoch deutlich, dass er nicht für die Ewigkeit konzipiert ist.
Eine zehnfache Rasterung erlaubt die Größenanpassung ans Haupt. Bei kleinen Köpfen liegt die Schokoriegel-große Bügelpolsterung gerade eben auf der Fontanelle auf und so richtig umschließt der TDJ 1000 meine Lauscher nicht, da seine Polster und deren 4 x 5 cm Innendurchmesser dafür nicht groß genug sind. Stattdessen liegt er partiell auf. Der DJ-typische Anpressdruck macht sich ergo bemerkbar und sorgt in Kombination mit 291 Gramm Lebendgewicht (ohne Kabel) für Abstriche beim Tragekomfort, andererseits jedoch für einen straffen Sitz, der selbst für´s Headbanging in der Mosher-Disco reichen sollte.
Das einseitig geführte, nicht abtrennbare Kabel mit Spiralanteil endet nach 1,5 bis 3 Metern in einer vergoldeten Miniklinke samt nicht verschraubbarem 6,3-mm-Adapter. Thomann legt außerdem einen Winkelstecker als Dreingabe bei sowie zwei stoffüberzogene Ohrpolster als Alternative zu den Kunstlederausführungen. Beim Wechsel sollte man etwas Geduld mitbringen.

Sound und Isolierung

Den Frequenzgang gibt der Hersteller mit 5 bis 30.000 Hertz an. Straffe Bässe und ein präsenter Grundton prägen hier den Klangeindruck. Etwas weniger betont geht es in den Mitten zu und in den hohen Frequenzanteilen herrscht deutliche Zurückhaltung. Wer sich als Beatmixer ohnehin hauptsächlich an Kickdrums orientiert, sollte damit kein Problem haben. Für den reinen Hörgenuss ist das Klang- und Raumbild indes nicht differenziert genug. Für DJs weiterhin interessant: Der Kopfhörer verkraftet auch hohe Pegel am Mixer, ohne stärker zu zerren. Das spielt gerade auch in sehr lauter Umgebung eine Rolle, da die Außengeräuschisolierung nicht die stärkste ist. Ob ihr dabei die kunstledernen oder textilartigen Ohrpolster benutzt, macht keinen exorbitanten Unterschied, sieht man mal vom Schwitzeffekt ab.

ANZEIGE
ANZEIGE
Peter Westermeier
vor 6 Jahren von Peter Westermeier
  • Bewertung: 3.5
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Gemessen am Preis, bietet Thomanns TDJ 1000 für DJs eine ordentliche Funktionalität und passable Klangeigenschaften, denn er spielt seine Stärken in den unteren Frequenzen, der Lautstärke und Gelenkigkeit aus. In den Punkten Transparenz, Tragekomfort und Außengeräuschisolierung muss er ein wenig Federn lassen und die stellenweise nicht allzu robuste Bauweise prädestiniert ihn vornehmlich für Hobby- und Gelegenheitsanwender. Sollten diese jedoch einen echten Preiskracher suchen, den man auch mal lauter befeuern darf, gehört der TDJ 1000 in die Auswahl.

Messdaten

Frequenzgang:

Außendämpfung:
Mehr Messdaten

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)5 -30.000 Hz
  • Impedanz68,1 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)104,77 dB
  • Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf730 g
  • Gewicht mit Kabel370 g
  • Gewicht ohne Kabel291 g
  • Kabellänge150 cm

Lieferumfang

  • Transportbeutel
  • Winkelstecker
  • Ersatzohrpolster
  • Adapter auf 6,35 mm

Besonderheiten

  • 2. Winkeladapter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE