1more ColorBuds 2

Stylische True Wireless In-Ears mit ANC-Funktion

Die 1more ColorBuds 2 eignen sich für alle, die Wert auf Style legen und günstige True Wireless In-Ears mit ausgewogenem Klangbild plus guter ANC-Funktion (Noise Cancelling) suchen. Zusätzlich kann via App dank SoundID der Klang an den eigenen Geschmack angepasst werden. Im Gegensatz zu den Vorgängern ColorBuds 1 (zum Test) wurde die Version 2 in Sachen Funktion und Ausstattung tüchtig optimiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

Look and Feel der ColorBuds 2

1more (zur Testübersicht) hat eine breite Range an Bluetooth-Kopfhörern in seinem Repertoire. Die neuen ColorBuds 2 stechen dabei durch ihre coolen Looks hervor. Selbst das eher dezente schwarze Pärchen in Midnight Black (Weiß und Gold sind ebenfalls erhältlich) wirkt durch seine mattschimmernden Oberflächen an den Hörerseiten nice und edel. Auch das Lade-Case hat 1more in der 2er-Version aufpoliert: Es besitzt jetzt ein metallartiges Finish und unterstützt das kabellose Laden des internen Akkus (410mA) nun auch per Qi-Standard. Passgenau werden dort die Hörer zum Mitnehmen platziert und über den internen Akku wiederum geladen.

Die beiden Kunststoff-Hörer (je 4,9 g) fühlen sich grundsolide an und haben an der Spitze einen kleinen Silikon-Bud, der hintere, ovale Teil, liegt leicht auf der Ohrmuschel auf. Wichtig ist, dass man die beiden Kopfhörer wirklich tief und passgenau in den Gehörgang schraubt. Dazu sollte man lieber mal einen Silikonaufsatz größer verwenden. Nur so entfaltet sich auch das Klangpotenzial der verbauten 7-mm-Treiber. Der Sitz ist somit fest, sporttauglich und die passive Geräuschdämmung ist bereits pur entsprechend hoch.

Bei laufender Musik ist das aktive Noise-Cancelling so gut wie nicht wahrnehmbar. Verwendet man den ANC-Mode ohne Songs laufenzulassen, merkt man allerdings, wie alles um einen herum in den Hintergrund verschwindet. Das Noise Cancelling ist auf einem brauchbaren Niveau für diese Preisklasse.

Dank des aktuellem Qualcomm Chips mit Bluetooth 5.2 geht das Pairing der Buds super-snappy und die Verbindung ist sehr stabil. Auch das Benutzen einzelner Hörer ist völlig problemlos möglich. Der IR-Sensor am Hörer merkt sofort, wenn man einen einzelnen Hörer aus dem Ohr nimmt und stoppt diesen dann automatisch. Über die kostenlose 1more App individualisiert man die Tab-Befehle auf der kleinen Höreroberfläche und schaltet so auch zwischen Abspielmodi mit und ohne Geräuschunterdrückung um. Insgesamt überzeugt die toughe Konstruktion, die auch eine IPX5-Zertifizierung aufweist und so selbst gegen Strahlwasser schützt.

Die 1more ColorBuds 2 im Office-Einsatz

ANZEIGE

Dank der ANC-Funktion kann man sich mit den ColorBuds 2 gut von Büro- und Alltagslärm isolieren. Trotz der Ruhe ist der Sitz der Kopfhörer vielleicht ein wenig zu tight für eine Nutzung über viele Stunden hinweg im Office. Die Sprachqualität hat sich zum Vorgänger leicht verbessert, dennoch bleibt sie eher auf durchschnittlichem Niveau und kann spezialisierte Headsets nicht ersetzen. Die Stimme ist über die vier verbauten Mikrofone gut präsent und wird weitestgehend artefaktfrei übertragen. Man kann die Buds also für kurze Calls und gelegentliche Videochats gerne mal verwenden.

Klangkalibrierung per SoundID

Die Soundästhetik kann weitreichend über die 1more Music App mit einem personalisierten EQ-Setting angepasst werden. Für das Feature wurde SoundID von Sonarworks (zur Testübersicht) in die App eingebettet. Man klickt sich dabei mit einem ausgewählten Klangbeispiel durch A-B-Tests und am Ende kann dann das individuelle Soundprofil zugeschaltet werden. Eine praktische Sache, denn so ist es möglich, den Grund-Sound erheblich zu tunen.

Bereits die Default-Einstellung präsentiert sich mit einem ausgewogenen Frequenzbild. Es ist deutlich satter als bei den Vorgängern. Der gute Eindruck bleibt auch bei hohen Lautstärken: Nichts zerrt. Nur in Sachen Brillanz und Bass könnte das neuere Modell einen Schub vertragen. Durch das Anpassen via App kann dem nachgeholfen werden und so bekommen Hip-Hop- und Club-Tracks dann doch deutlich mehr Bang, mehr Wärme im unteren Bereich und der Bass wird dynamischer. Wer sich durch die A-B-Beispiele mit gespitzten Ohren durchklickt, wird es ebenfalls schaffen, eine leichte Präsenzerhöhung im Top-End hinzubekommen. Zur Not sollte man mehrere Durchläufe starten. Und schon klingen die ColorBuds 2 auch dort einen Tick edler, Stimmen kommen besser zur Geltung und Gitarren sowie Trap-808-Snares haben Charakter im Top-End. Auch das Stereobild hat insgesamt eine gute Dimension, wobei hier noch Luft nach oben ist.

ANZEIGE
ANZEIGE
Jan Bruhnke
vor 8 Monaten von Jan Bruhnke
  • Bewertung: 4.5
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Mit den 1more ColorBuds 2 bekommt man ein richtig rundes Package an Funktionen zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie arbeiten stabil dank Bluetooth-5.2-Standard, besitzen ein recht gutes Noise Cancelling und bringen ein angenehmes, ausbalanciertes Klangbild mit. Letzteres kann man per SoundID noch zusätzlich optimieren. So hat man alles an Bord, was man braucht. Insgesamt ist dies eine deutliche und Verbesserung zum Vorgänger. Puristen, die auf Features verzichten können und günstig einsteigen möchten, sollten aber mal die PistonBuds (zum Test) aus eigenem Hause probieren. Diese können Out of the Box mit druckvollem Klangbild überzeugen.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Impedanz32 Ohm
  • Gewicht ohne Kabelje 4,9 g, Case: 34,5 g

Lieferumfang

  • 4 Paar Ohrpassstücke (XS, S, M, L)
  • USB-C-Ladekabel
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz, Weiß und Gold erhältlich
  • BT-Codecs: SBC, AAC, aptX Adaptive
  • BT-Version: 5.2
  • BT-Profile: HFP, A2DP, AVRCP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ANZEIGE