1more ComfoBuds Pro

True-Wireless In-Ears mit Bluetooth 5.0 mit ANC

Mit den ComfoBuds Pro adressiert 1more preisbewusste Anwender, die einen gut ausgestatteten True-Wireless-Kopfhörer mit Noise-Cancelling suchen. Wie das in der Praxis aussieht und wie es klingt, finden wir hier heraus.

ANZEIGE
ANZEIGE

Im Unterschied zu den günstigeren ComfoBuds (zum Test) handelt es sich um echte In-Ear-Kopfhörer. Das Produkt ist in Schwarz und Weiß verfügbar und macht mit seiner abgerundeten Formgebung mit roten Akzenten einen gefälligen und wertigen Eindruck. Der eingesetzte Kunststoff verbindet Leichtigkeit mit einer stabil wirkenden Konstruktion. Wie die Mitbewerber von Apple oder LG bieten die Hörer einen Fortsatz nach unten, in dem eine mehrfarbige Status-LED und das jeweilige Sprachmikrofon sitzen. Auch das längliche Lade-Case bietet eine mehrfarbige Status-LED. Es ist dekorativ und bietet den beiden Hörern ein sicheres Zuhause, auch wenn ich diese gefühlt über Kreuz hineinlegen muss. In der getesteten schwarzen Version liegt zusätzlich eine schützende Gummiummantelung für das Case bei.

Wie üblich erweitert das Case die durchaus realistische Laufzeit von sechs bis acht Stunden (mit und ohne ANC) durch eine eigene Akkukapazität von 450 mAh. Lautstärkeabhängig kommt man so auf eine praxistaugliche Gesamtlaufzeit von 20 Stunden bei eingeschaltetem Noise Cancelling, was durchaus für eine lange Flugreise reicht. Die Ladezeit per USB-C beträgt zwei Stunden, bietet aber auch eine Schnellladefunktion.

Technisch setzen die ComfoBuds Pro auf Bluetooth 5.0 sowie die Codecs SBC oder AAC – HiRes ist also nicht an Bord, dafür aber besagtes Noise Cancelling mit fünf Betriebsarten einschließlich der Möglichkeit, Außengeräusche in den Hörkanal einzuspeisen (Pass-Thru). Tatsächlich sind in jedem Hörer drei Mikrofone verbaut.

Wie die ComfoBuds ermöglichen Touch-Funktionen die Fernsteuerung über Doppel- und Dreifachklicks. Diese sind über die kostenlose App „1more Music“ für iOS und Android sogar konfigurierbar. So stehen Start/Stop und Titelsprünge für den Player bereit, eine Lautstärkesteuerung oder der Aufruf eines Sprachassistenten. Parallel lassen sich Anrufe ebenfalls annehmen und beenden. Ein langer Druck aktiviert/deaktiviert das Noise Cancelling.

Ergänzend bieten die ComfoBuds Pro eine ebenfalls konfigurierbare Smart-Playback-Funktion. Dabei wird die Musikwiedergabe automatisch pausiert, wenn man einen Hörer aus dem Ohr nimmt und gegebenenfalls umgekehrt wieder fortgesetzt. Praktisch etwa, wenn man eine kurze Unterhaltung führen möchte.

Praxis

Der Tragekomfort ist aufgrund der ergonomischen Formgebung und der mitgelieferten Silikon-Passstücke gut. In meinem Fall drückte es auch bei längeren Hörsitzungen nicht. Der Gehörgang wird sicher abgeschlossen, so dass sich zusätzlich eine gute passive Dämmung (auch nach außen) ergab. Die Hörer verbleiben auch bei Bewegungen sicher im Ohr und sind dank IPX4 Schutzklassenzertifizierung gegen Spritzwasser und Schweiß gewappnet. Die ComfoBuds Pro sind damit durchaus für den Sporteinsatz geeignet.

Dank Bluetooth 5.0 reicht die Funkstrecke über mehrere Räume und arbeitet in der Praxis stabil. Die Hörer lassen sich bei Bedarf auch einzeln nutzen, etwa für Telefonate. Dabei ist die Sprachqualität praxisgerecht gut und dank ENC-Rauschunterdrückung um störende Nebengeräusche reduziert.

Die Touch-Funktionen bieten einen zeitgemäßen Komfort und werden auch glücklicherweise aufgrund des Verzichts auf Einfach-Klickfunktionen nicht versehentlich ausgelöst.

Das Noise Cancelling packt gut zu und schafft einen deutlichen Ruheraum, der in verschiedenen Abstufungen vom Alltag entkoppelt. Insbesondere im Bereich der tiefen Frequenzen werden in der Einstellung „Strong“ Außengeräusche effizient abgeschirmt. Trittschall, Fahrgeräusche, aber auch statische Umgebungsgeräusche werden weit zurückgedrängt. Erwähnenswert ist ein eigener Modus, der Windgeräusche reduzieren soll, was durchaus passabel funktioniert.

Per Touch-Funktion wechselt man zwischen dem in der App gewählten Noise-Cancelling-Modus, inaktivem ANC oder dem erwähnten Pass-Thru-Modus – ebenfalls praxisgerecht.

Die App ist funktional aber eher einfach. Neben Updates und der erwähnten Konfiguration der Touch-Funktionen bietet sie einen Einbrennfunktion der Treiber, aber leider keinen Equalizer …

Klang

ANZEIGE

Die dynamischen 13,4-mm-Treiber liefern nicht nur einen kräftigen Pegel, sondern überraschen auch mit einem druckvollen und vor allem basskräftigen Klangbild. Die ComfoBuds Pro gehen damit in eine Richtung, die klar auf Hörvergnügen abzielt, nicht jedoch auf Neutralität. Der Bassbereich überstrahlt dabei durchaus den Mitten- und Höhenbereich. Dennoch klingt es nicht dumpf, allerdings so, als wäre ein Bass-EQ aktiviert, den es aber eben gar nicht gibt und der sich deshalb auch nicht zurücknehmen lässt. Dieser Frequenzbereich ist vollmundig aber durchaus definiert. Sämtliche Lagen werden dabei gut abgebildet, bis hinab in den Tiefbass. Bei hohen Pegel bringen allerdings Tiefbassorgien wie Rihannas „Pon de Replay“ die Treiber ein wenig aus dem Tritt. Im Mittenbereich zeigen sich die ComfoBuds Pro sicher und tendenziell warm abgestimmt. Pop-Produktionen wir Daft Punks „Get Lucky“ oder Whitney Houstons „My Love is your Love“ werden ebenso stimmig und druckvoll reproduziert wie die Gitarrenwand in „Check My Brain“ von Alice in Chains, Jazz oder Klassik. Den Detailreichtum audiophiler Produkte erreicht das Testgerät dabei nicht, was auch für den Höhenbereich gilt. Hier stelle ich keine störenden Härten fest. Umgekehrt fehlt es mir aber an der Offenheit und dem Glanz teurerer Produkte. Schließlich gelingt den In-Ears von 1more ein recht breites Panning mit nachvollziehbaren Bewegungen (Yello mit „Pan Blue“). Zusammenfassend ist die Klangleistung für den Mobileinsatz gemessen am Preis ansprechend, erst recht, wenn man das effektive Noise Cancelling hinzuzieht, dass einen wirklichen Ruheraum schafft.

ANZEIGE
ANZEIGE
Ulf Kaiser
vor 4 Monaten von Ulf Kaiser
  • Bewertung: 3.88
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die ComfoBuds Pro liefern für weniger als einhundert Euro eine beeindruckende Vollausstattung für einen True-Wireless-Kopfhörer. Neben gutem Tragekomfort und einem wirkungsvollen Noise Cancelling bekommt man hier druckvollem Klang geboten – nicht audiophil, sondern mit Bassüberhöhung, aber im mobilen Einsatz mit hohem Spaßfaktor. Lohnt sich der Aufpreis gegenüber den regulären ComfoBuds? Ja, uneingeschränkt!

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Impedanz32 Ohm
  • Gewicht ohne Kabelje 5,2 g, Case: 40 g

Lieferumfang

  • 4 Paar Ohrpassstücke (XS, S, M, L)
  • USB-C-Ladekabel
  • Tragetasche
  • Lade-Case
  • Schutzhülle (nur schwarzes Modell)

Besonderheiten

  • in Schwarz und Weiß erhältlich
  • BT-Codecs: AAC, SBC
  • BT-Version: 5.0
  • BT-Profile: AVRCP, A2DP, HFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE