Die Bose QuietControl 30 Wireless Headphones bieten in erster Linie, was man von Bose Ohrhörern erwartet: einen hervorragenden Klang und guten Sitz dank der StayHear+ Ohreinsätze.

Noise Cancelling

Das Highlight der QuietControl 30 ist aber sicherlich die Lärmreduzierung, die regelbar ist, sei´s mit der Bose Connect App oder mit einer Schalterwippe, die im rechten Winkel zu der gewohnten Wippe an der bananenförmigen Remote eingelassen ist.

Die störende Außenweltakustik kann man in zwölf Stufen, die jeweils mit einem Piepser unterstützt werden, sukzessive ausblenden. Im Großen und Ganzen funktioniert das auch sehr gut, wobei eher die tiefen Frequenzen in der Phase ausgelöscht werden – eine Radtour mit Gegenwind lies beim Zuschalten der Funktion nur die hohen Rauschanteile des Fahrtwindes durch, rumpelnde Straßenbahnen oder der brummende Deckenlüfter in der Nasszelle verschwanden aus der Wahrnehmung. Eine Flugreise dürfte daher um einiges angenehmer, weil Turbinenlärmreduzierter sein und für Coworker, die sich mal im wuseligen Großraum-Büro konzentrieren wollen, sollte es auch gut sein.

Stellt man dagegen die Lärmreduzierung zurück, bekommt man wieder mehr von seiner Umgebung mit – was ja gewollt sein kann, etwa um Lautsprecheransagen zu verstehen, gemeinsam zu arbeiten oder einfach nur für das Gefühl zu haben, nicht ganz allein auf der Welt zu sein.

Der Rest ist rasch erzählt: Bluetooth und NFC liefern eine schnelle und zuverlässige Verbindung zum Abspielgerät – ohne Kabel.

Klang

Der Klang ist, wie schon zu Anfang erwähnt, ausgewogen, von angenehmer Transparenz, wobei die Bässe schön wummern, die Mitten füllig klingen und die Höhen gut zur Geltung kommen. Was den audiophilen Genusshörer dagegen sicherlich stören wird: Ein sehr deutliches Grundrauschen ist im Betrieb zu hören, wenn die Musik aus ist und die Lärmreduzierung gering eingestellt ist. Denn, je geringer die Lärmreduzierung, desto weniger wird das Signal der Außenmikrofone für die Phasenauslöschung genutzt, desto mehr Mikrofonsignal kommt durch zum Ohr, und die Mikrofone rauschen.

Haptik und Tragekomfort

Die Fernbedienung am rechten Ohrkabel ist Apple-konform und alles ist fein, zumal die Extrawippe überhaupt nicht aufträgt. Kommen wir also zum Nackenbügel und der Frage: „Ist die Bauform wirklich so toll oder doch irgendwie … komisch?“

Aus Sicht eines Ingenieurs ist der recht wuchtige Nackenbügel sicherlich eine Offenbarung, da man in ihm verhältnismäßig große Akkus unterbekommt, welche die QuietControl 30, laut Herstellerangabe, mit bis zu 10 Stunden Musik versorgt. Außerdem sorgt diese Bauform dafür, dass die Ohrstöpsel kleiner gestalten werden können, weil ja all die Technik, bis auf die Mikrofone, in den Nackenbügel wandern kann.

Trägt man das „Accessoire“, so verschwindet es auch recht schnell aus der Wahrnehmung, weil – angenehm gummiert – es zunächst weder lästig reibt noch sonst wie klebt, wenn man den Kopf dreht und wendet. Nach einiger Zeit passiert es trotzdem, dass sich der Ring ungünstig zum gleichmäßigen Kabelweg hin zu den Ohren am Hals verdreht und es an den Ohrstöpseln zu Zugspannungen kommt.

Schaut man dann noch in den Spiegel, muss man einfach zugeben, dass das Riesending sehr seltsam anmutet – Star Trek lässt grüßen und ein reddot award 2017 macht den Nackenbügel nicht unsichtbarer.

Wen das nicht stört, der soll sich von diesen Gedanken nicht beeinflussen lassen, aber ich bin zwiegespalten –  glücklicherweise oft genug alleine, so dass ich nicht permanent von der irritierten Öffentlichkeit angestarrt werde, die sich zurecht fragen mag, wozu diese gebogene Antenne um meinen Nacken gut sein könnte.

Fazit: Bose QuietControl 30 Wireless Headphones
von Sven Opitz

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Die Bose QuietControl 30 Wireless Headphones sind Bose typisch sehr gut verarbeitet, klingen sehr gut und fühlen sich sehr gut an. Die regelbare Lärmreduzierung tut was sie soll und im Paket sind drei Paar StayHear+(QC) Ohrpassstücke in S, M und L, USB-Ladekabel und eine ziemlich große Transporttasche. Es ist bei mir aber der Nackenbügel, der nicht recht überzeugen will, denn er ist groß und sichtbar und wirkt in seiner Voluminösität geradezu ungelenk, was den einen oder anderen sicherlich abschrecken könnte.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Gewicht mit Kabel
28,4 g

Lieferumfang

  • Transportetui
  • Ohreinsätze in 3 Größen: S, M und L
  • USB-Ladekabel

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)