ANZEIGE

Hifiman Arya Organic

HiFi-Kopfhörer mit besonders offenem Klangbild

Kurz & knapp

Der Hifiman Arya Organic ist ein Over-Ear-Kopfhörer mit besonders offener Bauweise. Seine planar-magnetische Technik sorgt für eine herrlich differenzierte Klangwiedergabe, die in den Höhen geradezu grenzenlos wirkt. Einzig beim Lieferumfang müssen Käufer gegenüber mancher Konkurrenz Abstriche machen.

Vorteile:
  • differenzierter, detailreicher Premium-Klang
  • hoher Tragekomfort
  • provisorischer Kopfhörerständer
Nachteile:
  • kein Adapter
  • kein Transportbeutel oder Case
  • Kabel nur 1,40 m kurz
ANZEIGE

Der planar-magnetisch arbeitende, offene Over-Ear-Kopfhörer Hifiman Arya Organic rückt detailreiche und differenzierte Wiedergabe in den Fokus.

Der Arya Organic ist ein offener ohrumschließender Kopfhörer der 2007 in New York gegründeten und in China ansässigen Kopfhörerschmiede Hifiman. Mittlerweile zählen über zwei Dutzend Modelle der Referenzklasse zu ihrem Portfolio. Das Modell Arya ist darin einer der neuesten Sprösslinge.

Neben der hier getesteten Variante Arya Organic sind außerdem die Ausführungen Arya und Arya Stealth Magnetics erhältlich. Sie unterscheiden sich vom Testkandidaten zum einen in Materialauswahl und Optik. Zum anderen bieten sie zwar denselben Frequenzumfang, haben aber andere Impedanzwerte und unterscheiden sich auch in ihrer Lautstärke. Und weil Hifiman-Kopfhörer uns in verschiedenen Tests über die Jahre hinweg mehr und mehr begeistern konnten, ist der Test des Arya Organic eine spannende Angelegenheit.

Lieferumfang des Hifiman Arya Organic

Der Lieferumfang Hifiman Arya Organic ist übersichtlich. Neben dem Kopfhörer selbst liegt lediglich ein Kabel bei. Die stoffummantelte Zuleitung hat vergoldete Stecker und wird beidseitig an die Hörschalen des Kopfhörers angeschlossen. Aber halt! Das ist nicht alles. Denn bei genauerem Hinsehen entpuppt sich ein Teil der Schutzverpackung als provisorischer Kopfhörerständer. Der macht zwar keinen ultrastabilen Eindruck und sieht auch nicht gerade hochwertig aus, erfüllt aber vollkommen seinen Zweck. Dennoch würde ich mir bei einem Kopfhörer im unteren vierstelligen Preisbereich ein Case für den Transport und die Lagerung, zumindest aber einen Schutzbeutel wünschen.

ANZEIGE

Unabhängig davon, wo der Hersteller den Einsatzbereich des Kopfhörers sieht, erwarten viele Anwender heute auch Flexibilität bei den Anschlussmöglichkeiten. Doch das Kabel des Arya Organic ist ausschließlich für den Gebrauch an 6,35-mm-Klinkenbuchsen ausgelegt. Ein Adapter auf einen kleinen Klinkenstecker liegt nicht bei. Gemessen am Lieferumfang so manchen Budget-Kopfhörers ist der Arya Organic deshalb in Sachen mitgeliefertem Zubehör überraschend sparsam aufgestellt.

Material und Technik des Hifiman Arya Organic

Hifiman setzen bei ihren Kopfhörern der Referenzklasse weitgehend auf planar-magnetische Treiber. Das gilt auch für den Arya Organic. Diese Technik gilt als besonders präzise für die Audiowiedergabe. Noch dazu sind die Membranen des Hifiman Arya Organic aus besonders dünnem Material, dessen Stärke in Nanometer gemessen wird. Das soll dem Kopfhörer zu einer besonders detaillierten Klangabbildung verhelfen. Form und Anordnung der für die Treiber verwendeten Magneten sind so gewählt, dass sie Interferenzen weitgehend ausschließen. Weil die Magneten dadurch klanglich so gut wie unsichtbar sind, bezeichnet der Hersteller sie als “Stealth Magnet”. Die handpolierten Metallgrille auf den Außenseiten der Hörschalen haben besonders große Durchlässe. Das soll für einen besonders offenen Klang sorgen.

ANZEIGE

Technische Werte des Hifiman Arya Organic

Die technischen Werte des Hifiman Arya Organic können sich sehen lassen. Der Frequenzumfang des Kopfhörers reicht von tiefen 8 Hz bis zu beeindruckenden 65 kHz. Und auch wenn seine Lautstärke mit 91,64 dB SPL nicht allzu hoch ist, lässt er sich mit seiner Impedanz von 16,05 Ohm auch an Kopfhörerausgängen einsetzen, die keine starke Spannung ausgeben. Das ist umso überraschender, als dass solcherlei Kopfhörer-Preamps häufig in Consumer-Equipment wie Smartphones, Tablets oder Laptops verbaut sind. Diese sind in der Regel mit einer Miniklinkenbuchse für den Kopfhöreranschluss ausgestattet. Das ist aber eine Anschlussart, die der Lieferumfang dieses Kopfhörers nicht bedient.

Das Handling des Hifiman Arya Organic

Die Form der Hörschalen wirkt auf den ersten Blick symmetrisch, ist es aber mitnichten. Vielmehr ist sie der typischen menschlichen Ohrform angepasst. Deshalb fühlt sich die Auflagefläche der Ohrpolster nach dem Aufsetzen zunächst ungewohnt, aber angenehm an. Die Hörschalenform ist bereits von Modellen wie der Edition XS (Test), Edition X oder auch dem HE1000 Stealth bekannt.

Das Anpassen des Kopfbügels geschieht beim Arya Organic mithilfe einer Rasterung. Es ist jedoch nicht ganz einfach, die Größenverstellung auf beiden Seiten gleichmäßig durch die fest zupackenden Raster zu manövrieren. Wer beim Tragen des Kopfhörers Wert auf optische Symmetrie legt, wird ihn deshalb absetzen und die Größeneinstellung beidhändig nachjustieren müssen.

Eventuell ist es dem geringen Gewicht ohne Kabel von lediglich 440 Gramm geschuldet, dass Hifiman beim Arya Organic auf einen vergleichsweise geringen Anpressdruck einsetzen. Dieser ist allerdings so gering gewählt, dass schnelle Kopfbewegungen zum Verrutschen des Kopfhörers führen. Die atmungsaktiven Innenflächen der Ohrpolster verhindern, dass der Nutzer ins Schwitzen kommt. Alle Materialien fühlen sich hochwertig an und sind makellos sauber verarbeitet. Wenn man hier ein Manko suchen möchte, dann ist es die Kabellänge. Sie ist mit lediglich 140 cm etwas kurz geraten. Der Tragekomfort des Kopfhörers ist unter dem Strich aber angenehm und mehr als nur „ok“.

Hifiman Arya Organic – der Klang

Schon beim Aufsetzen fällt auf, wie offen die offene Bauweise des Kopfhörers tatsächlich ist. Denn die Hörschalen haben von außen kommendem Sound nahezu nichts entgegenzusetzen. Das macht sich auch bei der Audiowiedergabe bemerkbar. Hier ist keinerlei Kompression oder störende Resonanz wahrnehmbar. Darüber hinaus ist der Klang des Kopfhörers herrlich fein auflösend.

Höhen werden mit feinster Detailtreue wiedergegeben. Im Superhochtonbereich merkt man dem Arya Organic an, dass er nahezu grenzenlos aufspielen kann. In den oberen Mitten wird das Signal differenziert dargestellt. Das kommt Gitarren- und Synthesizer-Sounds zugute. Die Wiedergabe ist derart fein, dass der Anwender selbst in Songs, die er gut zu kennen glaubt, hier und da noch neue Klangdetails oder gar im Mix versteckte Instrumente entdecken kann. Der Präsenzanteil von Stimmen kann beim Arya Organic je nach Produktion eine gewisse Schärfe haben. Sie ist jedoch zu keiner Zeit so stark, dass das Musikhören mit dem Kopfhörer keinen Spaß machen würde. Das gilt auch für den Sound von Gitarren in Rock, Alternative und Metal.

Seine Bässe sind unaufdringlich und fügen sich nahtlos in das Frequenzbild ein. Auch Subbässe von R’n’B & Co. kann der Kopfhörer souverän wiedergeben. Transienten gibt der Arya Organic ausreichend pointiert wieder. Überzeugen können vor allem sein Stereobild und seine Tiefenstaffelung. Wer mit diesem Kopfhörer Orchestermusik hört, hat aufgrund seines Sounds den Eindruck, mitten im Konzertsaal zu sitzen. Allerdings muss bei sehr dynamischen Passagen eine passende Lautstärke verwendet werden. Andernfalls neigt der Kopfhörer bei sehr dynamischen Tuttis der vollen Orchesterbesetzung zum Verzerren.

Fazit

Der Hifiman Arya Organic ist ein ohrumschließender Kopfhörer, dessen offene Bauweise zu einem besonderen Klangerlebnis führt. Mehr noch als bei manch anderem offenen Kopfhörer kann sich der Nutzer hier voll und ganz auf den Sound konzentrieren. Denn Resonanzen oder Kompression spielen bei ihm nicht die geringste Rolle. Sein detailreiches Klangbild legt in Höhen und Mitten stets neue Kleinigkeiten offen und agiert im Bassbereich souverän. Das sorgt für Hörspaß. Dazu lässt sich der leichte Kopfhörer auch über Stunden ermüdungsfrei tragen. Durch einen geringen Anpressdruck ist sein Sitz allerdings nicht sehr sicher. Wer über die nicht ganz komfortable gerastete Größenverstellung und den geringen Lieferumfang hinwegsehen kann, bekommt mit dem Hifiman Arya Organic einen erstklassig klingenden Kopfhörer mit passendem Preis-Leistungs-Verhältnis, der so manchen Audiophilen überzeugen dürfte.

vor 3 Monaten von Carsten Kaiser
  • Bewertung: 4.25
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweiseoffen
  • Wandlerprinzipplanar-magnetisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)8 - 65.000 Hz
  • Impedanz16,05 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)91,64 dB
  • Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf685,5 g
  • Gewicht mit Kabel480 g
  • Gewicht ohne Kabel437 g
  • Kabellänge140 cm

Lieferumfang

  • Wechselkabel
  • provisorischer Kopfhörerständer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE