Optisch ansprechender Kopfhörer für alle, die auf hochwertige Materialien setzen.

Optisch setzt House of Marley auf das Quäntchen Nachhaltigkeit. Das schlägt sich in der Ausstattung des Liberate XL BT nieder. Edle Holzapplikationen an den Ohrmuscheln, stoffummantelte Kabel, eine hochwertige Tragetasche sind ein paar der hochwertigen Details, die beim ersten Auspacken und im weiteren Verlauf Freude bereiten.

Beides möglich: Bluetooth- oder kabelgebundener Betrieb

Extrem praktisch ist die Kombination aus Bluetooth-Gerät und kabelgebundenem Einsatz. So macht der Liberate XL gerade bei längeren Bahnfahrten oder im Büro eine gute Figur, da kein störendes Kabel die Verbindung zum Smartphone oder Laptop stört. Praktischerweise lassen sich mit Tasten an der Ohrmuschel Gespräche vom Telefon annehmen, Lieder vor- und zurückspringen sowie die Lautstärke einstellen. Im Bluetooth-Betrieb ist es mit dem iPhone jedoch etwa ärgerlich, dass nicht direkt die Musiklautstärke des Telefons gesteuert wird, sondern die Lautstärke des Kopfhörers. So muss die richtige Balance zwischen beiden Lautstärken selbst ausgeknobelt werden. Unabhängig davon macht er sich mit seiner Bluetooth-Funktionalität auch gut auf der heimischen Couch. Diese sollte aufgrund der geringen Bluetooth-Reichweite nicht zu weit weg vom Sender stehen. Zudem ist die Klangqualität durch die Nutzung von Bluetooth im Gegensatz zur verkabelten Variante wie zu erwarten etwas reduziert und klingt dumpfer und weniger detailliert.
Zudem sei darauf hingewiesen, dass der Bluetooth-Einsatz am Apple-Rechner nur funktioniert, wenn das genutzte Programm direkt auf den System-Audiobus setzt – iTunes ist so etwa kein Problem. Bei Musikprogrammen etwa wie Logic oder Ableton Live verweigert der Hörer seine Bluetooth-Funktionalität.
Leider sitzt der Kopfhörer etwas eng am Kopf. Menschen mit großem Kopf oder Brillenträger werden daher zwischendurch sicherlich ein paar Ruhepausen einlegen.

Eher für jüngere Musikstile geeignet

Klanglich spielt der Ohrhörer gerade in eher jungen Musikrichtungen seine Stärken aus. Hier zeigt sich zwar eine deutliche Färbung des Bassbereichs und der unteren Mitten, aber gerade Rap und moderne Elektronik werden durch den straffen Tiefklang und das gute Impulsverhalten druckvoll und überzeugend wiedergegeben. Auch Popmusik ist über weite Strecken sehr gut aufgehoben. Hier zeichnet sich aber schon ab, dass die detaillierte Auflösung von Tiefenstaffelung und Stereobild nicht unbedingt zu den Stärken des Kopfhörers gehören. Zwar ist das Ergebnis noch immer sehr ordentlich, lässt aber letztendlich doch das entscheidende Quäntchen gerade im Bereich Klassik und Jazz vermissen. Auch der stark betonte Bass macht diesen Musikrichtungen meist einen Strich durch die Rechnung.

Fazit: House of Marley Liberate XL BT
von Nils Quak

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Ein moderner, eher jugendlicher Kopfhörer, der aber genug Understatement mitbringt, um seine Stärken gezielt und bewusst auszuspielen. Mit dem House of Marley Liberate XL BT kann man – insbesondere bei Rap, Elektronik und Pop – viel Spaß haben.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
15 - 22.000 kHz
Impedanz
37,95 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
105,73 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
601 g
Gewicht mit Kabel
299 g
Gewicht ohne Kabel
284 g
Kabellänge
135 cm

Lieferumfang

  • Mikro-USB-Ladekabel
  • Tragetasche
  • Mikrofon mit 1-Tastenbedienfeld

Besonderheiten

  • Bluetooth, Kabel mit Fernbedienung, USB-Ladekabel

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: