width=

JBL Live 220BT

Nackenband-In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth und App-Steuerung

JBL verspricht mit dem attraktiv bepreisten Live 220BT einen interessanten Bluetooth-Nackenbandkopfhörer mit aktueller Ausstattung. Das in drei Farben verfügbare In-Ear-System arbeitet mit Bluetooth 4.2 und elastischem Nackenband. Das Design ist ansprechend schlank und die Verarbeitung JBL-typisch gut.

Die Ausstattung ist beachtlich, denn neben den obligatorischen Funktionen zum Musikhören und Telefonieren gibt es über Talk-Thru- und Ambient-Aware zwei Möglichkeiten, mit der Umwelt in Kontakt zu treten.

Praxis

Dank des leichten Gewichts (31 Gramm) und der drei mitgelieferten Silikonstöpsel ergibt sich ein guter und sicherer Tragekomfort, selbst bei längeren Hörsitzungen. Die passive Geräuschdämmung ist mittelkräftig. Nutzt man den Hörer nicht, lassen sich die Treiberrückseiten magnetisch miteinander verschließen. Im Alltag bietet das Nackenband eine sinnvolle Zugentlastung. Beim Sport hingegen erzeugt die Konstruktion mit verdickten Enden eine gewisse Unwucht. Dazu ist der Hörer nicht explizit schweißresistent.

Der Akku liefert realistische zehn Stunden Spieldauer. Er benötigt zwei Stunden Ladezeit, ist jedoch dank Schnellladefunktion aber auch nach 15 Minuten wieder für eine Stunde spielbereit.

Die Bedienelemente finden sich an den linken und rechten Seiten des Nackenbands. Rechts außen schaltet man das Gerät treffsicher ein- und aus. Der gut fühlbare Taster dient auch dem Pairing (mit bis zu zwei Geräten), dem Starten und Stoppen der Musik sowie der Anrufabwicklung. Über einen längeren Tastendruck ruft man den Sprachassistenten im Smartphone auf. Eine mehrfarbige Status-LED steht ergänzend bereit.

Ober- und unterhalb sind leicht erhaben die Taster zur Lautstärkesteuerung vorhanden, die bei längerem Tastendruck auch Titelsprünge gestatten.

Seitlich, neben dem USB-Ladeanschluss, befindet sich ein weiterer Schalter, mit dem sich die Talk-Thru- und Ambient-Aware-Modi nacheinander einschalten lassen. Erstgenannte Funktion deaktiviert die Musikwiedergabe und speist Umgebungsgeräusche in die Hörer ein, um eine Unterhaltung führen zu können, ohne dabei die Kopfhörer abzusetzen. Ambient-Aware geht den Mittelweg: Bei aktivierter aber pegelreduzierter Musikwiedergabe werden Umgebungsgeräusche zugemischt, um weniger abgeschottet zu sein, und beispielsweise Durchsagen im Bahnverkehr nicht zu verpassen.

Schließlich gibt es auf der Innenseite des linken Nackenbandfrontstücks einen weiteren Taster, mit dem sich nach Präferenz die Sprachassistenten Google Assistant oder Amazon Alexa aufrufen lassen, was natürlich eine entsprechende Einrichtung erfordert.

Der Live 220BT lässt sich auf diese Weise komfortabel bedienen. Ergänzend steht aber noch die kostenlose iOS/Android App „JBL My Headphones App“ zur Verfügung. Hier lassen sich Funktionen wie ein automatisches Abschalten des Hörers, die Kommunikationsmodi, Firmware-Updates sowie ein leistungsstarker anpassbarer Equalizer aufrufen, bei dem man die Anzahl der Bänder, die Einsatzfrequenzen und deren Hub über Anfasser frei einstellen und als Preset speichern kann. Vorbildlich.

Klang

Die dynamischen 8-mm-Treiber liefern einen durchaus ansprechenden Klang, selbst wenn sich der Hersteller bei den Codec-Angaben bedeckt hält. Der Live 220BT macht Spaß, klingt druckvoll und stört trotz guter Pegelreserven am Smartphone den Sitznachbarn nicht. Pop, Rock und Urban-Genres meistert der Hörer mit guter Leistung. Auch ruhigen Kompositionen mit Fokus auf die Stimme, Jazz und selbst Klassik lassen sich gut hören, wenngleich ich den Live 220BT nicht als völlig neutral einordnen würde. Im Bass ist das Testgerät vollmundig und druckvoll, aber durchaus akzentuiert und dynamisch. Auch ein Tiefbass ist zu erahnen.

In den Mitten tönt es aufgeräumt und eher schlank. Das kommt der Sprachverständlichkeit und elektronischen Genres zugute. Explizit warm klingt es hingegen nicht, wobei man natürlich jederzeit per Equalizer gegensteuern kann.

Der Hochtonbereich ist sauber, liefert viele Details und vermeidet Härten. Ein gutes Ergebnis, da hiervon Perkussionsinstrumente, generelle Obertöne sowie die Verortung im Stereobild profitieren. Tatsächlich ist das Panning ausgeprägt.

All diese Aussagen sollte man natürlich mit Bezug zur Preisklasse einordnen. Der Live 220BT adressiert den mobilen Anwender und liefert dabei eine wirklich ansprechende Leistung. Den Glanz, die Detailauflösung und insbesondere die Feindynamik deutlich teurerer Produkte erreicht er hingegen nicht. Auch bei der Raumabbildung sind dynamische In-Ear-Lösungen konzeptionell limitiert. Abschließend bewerte ich die Sprachqualität der Freisprecheinrichtung als gut.

Ulf Kaiser
vor 3 Monaten von Ulf Kaiser
  • Bewertung: 4
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Mit dem Live 220BT liefert JBL ein klanglich wirklich ansprechendes Ergebnis ab. Er empfiehlt sich als komfortable Lösung für den täglichen Mobileinsatz. Zu diesem Preis ein wirklich attraktives Angebot. In der nächsten Generation würde ich dennoch gern Bluetooth 5 und vor allem höherwertige Codecs sehen.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz31 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)96 dB
  • Gewicht mit Kabel31 g

Lieferumfang

  • 3 Ohrpassstücke (Silikon)
  • USB-Ladekabel

Besonderheiten

  • in Schwarz, Weiß und Blau erhältlich
  • BT-Codecs: SBC
  • BT-Version: 4.2
  • BT-Profile: A2DP v1.3, AVRCP v1.5, HFP v1.6

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei