Mit der Tune-Serie hat JBL leichte On-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth im Angebot, die sich mit vier alternativen Farbdesigns als täglicher Begleiter für den mobilen Lifestyle-Musikgenuss verstehen.

Die Optik ist mit glänzenden Außenseiten eher modern als edel, die Verarbeitung dabei JBL-typisch alltagstauglich. Einzig an der Langzeittauglichkeit des weichen Kunstlederüberzugs der Ohrpolster habe ich meine Zweifel.

Auch die Ergonomie stimmt: Am rechten Ohrhörer finden sich neben Anschlüssen für das USB-Ladekabel und dem passiven Kabelbetrieb gleich fünf Tasten: den Ein- und Ausschalter, der auch dem Pairing dient, der Schalter für das aktive Noise Cancelling sowie eine Dreiergruppe für die Musiksteuerung. Der mittlere Taster dient dabei dem Starten und Stoppen der Musik beziehungsweise der Anrufannahme und dem Aufruf des Sprachassistenten im Smartphone. Die äußeren Taster justieren die Lautstärke sowie das Springen zwischen Musiktiteln.

Zwei LEDs sorgen für Klarheit zum Status des Hörers, während ein großer Aufdruck auf der Innenseite keinen Zweifel über die richtige Stereoseite offenlässt.

Praxis

Der Tragekomfort des Tune600BTNC ist dank Polsterung des verstellbaren Bügels sowie seiner drehbaren Ohrmuscheln bequem und gut in der Passform justierbar. Gleichzeitig ist der Kopfhörer angenehm leicht sowie durch klappbare Ohrmuscheln schnell verstaubar.

Auch die Bedienung ist dank klarer Druckpunkte schnell verinnerlicht.

Im Unterschied zum Modell Tune500BT verfügt der Tune600BTNC über aktives Noise Cancelling. Die Funktion ist schnell zu- und abschaltbar und nicht weiter regelbar. Sie verbessert die eher geringe passive Dämpfung. Eine vollständige Entkopplung von der Umwelt sollte man hier nicht erwarten, eher eine Nebengeräuschdämmung im Bereich der tiefen Frequenzen und eine Verbesserung des „Sörgeräuschabstands“. In der Praxis empfand ich die Dämmung im ÖPNV als eher gering, mit dem Vorteil, dass auch Sprachdurchsagen, etwa im Bus, weiterhin hörbar blieben – bei moderaten Lautstärken natürlich, denn der Tune600BTNC kann ziemlich Dampf machen.

Hingegen arbeitete die Rauschunterdrückung in einem ICE deutlich effektiver. Hier wurde das statische, tieffrequente Fahrgeräusch gut unterdrückt und ermöglichte ein klareres Klangbild. Entsprechend würde ich das gebotene Noise-Cancelling nicht mit Spezialisten von Bose oder Sony vergleichen, sondern betrachte es eher sinnvolle Ergänzung, die man für einen moderaten Aufpreis erhält.

Als kabellose Laufzeit gibt der Hersteller zwölf Stunden mit eingeschaltetem Noise Cancelling an – ein guter, aber nicht überragender Wert. Über ein mitgeliefertes Kabel lässt sich der Hörer allerdings auch rein passiv sowie mit Noise Cancelling nutzen. Die Ladezeit beträgt zwei Stunden.

Klang

Als linear würde ich das Klangbild des Tune600BTNC, bei dem JBL die eingesetzten Bluetooth-Codecs in den technischen Spezifikationen verschweigt, nicht beschreiben. Besser passen die Attribute fett, satt, druckvoll und laut. JBL langt hier zu, weil man offenbar eine entsprechende Klangcharakteristik als eigenes Markenzeichen versteht. Nach meinem Eindruck zielt JBL bei diesem Modell auf eine Zielgruppe, die einen entsprechenden Kopfhörer mobil nutzen möchte und dabei für aktuelle Genres nach Hörspaß sucht. Das gelingt durchaus. Im audiophilen Sinne klingt der Kopfhörer also nicht neutral, aber auch keinesfalls unausgewogen oder grobschlächtig – eher ein wenig wie eine klassische Loudness-Schaltung am HiFi-Verstärker. Subjektiv drückt mir eine Portion zuviel Bass aus den 32-mm-Treibern. Aber es klingt bei Pop, Rock, EDM und RnB zugegeben beeindruckend und glücklicherweise nie matschig. Der Mittenbereich ist ebenfalls füllig abgestimmt und nach oben heraus spart sich das Testgerät ungewollte Härten.

Die Sprachqualität beim Telefonieren ist ebenfalls zufriedenstellend.

Fazit: JBL Tune600BTNC
von Ulf Kaiser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Tune600BTNC ist ein Kopfhörer, der im täglichen Mobileinsatz durch seinen kräftigen und lauten Sound punktet. Der gleichermaßen komfortable, leicht und schnell bedienbare Hörer ist mit einer UVP von knapp einhundert Euro zwar nicht unbedingt günstig, bietet aber neben einer guten Verarbeitung und druckvollem Klangbild als schlagkräftigen Bonus noch ein einfaches aktives Noise-Cancelling. Audiophilen Klanggenuss sollte man hier weniger erwarten, dafür modernen Hörspaß im Alltag.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
40,15 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
99,83 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
392 g
Gewicht mit Kabel
183 g
Gewicht ohne Kabel
176 g
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • USB-Ladekabel

Besonderheiten

  • in Schwarz, Weiß, Blau und Rosa erhältlich
  • JBL Pure Bass Sound

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: