ANZEIGE

LG TONE Free DFP8

True-Wireless-Kopfhörer mit ANC, Meridian-Signalprozessor und UVnano-Technologie

Die LG TONE Free DFP8 treten würdig in die Fußstapfen der LG Tone Free FN7 (zum Test), die wir für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis lobten. Eine üppige, nochmals gesteigerte Funktionalität mitsamt Noise Cancelling, hohem Tragekomfort und überzeugendem Klang münden auch 2021 in einer Empfehlung, zumal der Preis sogar auf 179 Euro gesenkt wurde.

ANZEIGE
ANZEIGE

Bei den LG TONE Free DFP8 handelt sich um angenehm leichte True-Wireless-Kopfhörer, die wahlweise in Mattschwarz, Haze Gold oder Weiß zu haben sind. Das Design orientiert sich an den AirPods Pro von Apple (zum Test). Hier wie dort gibt es einen Stiel nach unten, indem sich das Mikrofon für die Talkback-Funktion verbirgt.

„Geparkt“ werden die DFP8 in einem kompakten, runden Lade-Case mit USB-C-Anschluss. Die Kopfhörer-Akkus laufen mit aktiviertem Noise Cancelling (ANC) circa sechs Stunden – die Kapazität wurde gegenüber dem FN7 leicht erhöht. Das Case mit Status-LED bietet weiterhin eine Kapazität von 390 mAh und ergänzt somit zwei bis drei volle Ladungen. So kommt man ohne ANC auf ansprechende 24 Stunden Laufzeit, abhängig vom Pegel. In der Praxis bringt die Schnellladefunktion in etwa fünf Minuten Ladezeit eine weitere Spielstunde. Ein induktives Laden des Cases ist möglich. Bemerkenswert ist schließlich noch die Beleuchtung im Inneren des Lade-Case mit UV-Licht (Uvnano), die laut Hersteller mögliche Bakterien nach kurzer Zeit abtötet und so für eine „Desinfektion“ sorgt.

Die eingesetzten dynamischen Treiber fallen mit 8 mm Durchmesser größer als im FN7 aus. Die etwas magere Codec-Ausstattung mit SBC und AAC bleibt weiter erhalten. Dafür nutzt der DFP8 inzwischen Bluetooth 5.2 und unterstützt Multi- und Swift-Pairing.

Tragekomfort

Der Tragekomfort ist aufgrund der guten Passform hoch. Die Hörer sitzen auf längere Zeit bequem und sicher im Ohr, so dass ich die LG TONE Free DFP8 durchaus als sporttauglich bezeichnen möchte. Auch weil diese dank IPX4-Zertifizierung eine Resistenz gegen Wasser und Schweiß aufweisen. Die hypoallergenen Silikon-Passstücke sorgen für die gewünschte Isolierung, fallen aber sehr dünn aus und neigen beim Herausnehmen dazu, umzuklappen. Die passive Dämmung ist befriedigend. Das Pairing erfolgt explizit zügig, sofern die Verbindung zuvor bereits bestanden hat. Auch die Reichweite über mehrere Innenräume ist praxistauglich.

Bedienung

ANZEIGE

Die Außenseiten der LG TONE Free DFP8 sind berührungsempfindlich und arbeiten zuverlässig. Vorgesehen sind Einfach-, Zweifach- und Dreifach-Klicks und ein langes Drücken, mit denen sich die Musikwiedergabe, Telefonate, Lautstärke, das Noise Cancelling, der Ambient-Modus und der Sprachassistent steuern lassen. Hinzu kommt eine Sensorik, die erkennt, ob die Hörer auf- oder abgesetzt werden und die entsprechend das Playback ein- und ausschalten. Sinnvollerweise lassen sich die Hörer auch einzeln nutzen. Die Touch-Funktionen lassen sich zudem bei Nichtbenutzung komplett deaktivieren.

Tone Free App

Bemerkenswert umfangreich ist die kostenlose Tone Free App (iOS, Android). Hier lassen sich nicht nur die Touch-Funktion des linken und rechten Ohrhörers (Einfach, Doppel- und Dreifachklicks) oder Firmware-Updates durchführen (Teststand: 1.13.1). Auch weitere Funktionen sind konfigurierbar, darunter der Meridian-Equalizer mit acht Bändern, fünf Preset-Modi samt zwei Speicherplätzen, die Vorlese-Funktion für SMS, der Game-Modus mit reduzierter Latenz, der Flüstermodus sowie das integrierte Handbuch. Auch eine Suchfunktion für verlegte Ohrhörer ist vorgesehen.

Noise Cancelling und Ambient Modus

Je ein Außen- und Innenmikrofon sorgen in den LG TONE Free DFP8 für die technische Umsetzung des Noise Cancelling und der Ambient-Funktion, die gegenüber dem FN7 verbessert worden sein soll. Wie bisher ist die Geräuschunterdrückung über die App in zwei Intensitätsstufen schaltbar und kann natürlich auch deaktiviert werden. Dabei kann man über die Touch-Bedienelemente durch Drücken und Halten zwischen aktivem Noise Cancelling und dem Transparenzmodus wechseln.

Laut LG arbeiten die DFP8 mit einer verbesserten Technik zur Geräuschminderung. Dennoch bleibt der Grad der Isolation auch in der kräftigeren Einstellung nur mittelkräftig. Der Fokus liegt wie üblich bei tieffrequenten Frequenzen und statischen Geräuschen. Gleichwohl werden Fahrgeräusche im Zug, Sprachdurchsagen und andere Geräusche nicht vollends ausgeblendet. Für den täglichen Einsatz schafft die Schaltung einen zusätzlichen Ruheraum, der durchaus zu begrüßen ist. Ich hätte mir aber in der Einstellung „High“ eine intensivere Abschottung gewünscht.

Der komplementäre Ambient-Modus spiegelt die Außenwelt über die Mikrofone auf die Treiber. Mit einem kurzen Touch-Befehl wird die Wahrnehmung der Umwelt besser möglich, ebenso wie eine Kommunikation. Der Nachteil ist eine erhöhte Windempfindlichkeit.

Klang

Klanglich überzeugt mich der Sound von LG ein weiteres Mal, wenn auch das Modell FN7 nicht zum Direktvergleich zur Verfügung stand. Der Grundcharakter der LG TONE Free DFP8 ist ausgewogen und für diese Preisklasse überzeugend.

Im Bassbereich geben sich die DFP8 druckvoll, tief hinabreichend und mit leichter Betonung. Eine störende Überbetonung für den Alltagsbetrieb stelle ich dank straffer Abstimmung nicht fest. Das Bassfundament unterstützt eher den Hörspaß beim Mobileinsatz.

In den Mitten bewältigt der Kopfhörer sämtliche Genres – von akustischen Aufnahmen über Pop und mit Stimmen aller Art bis hin zu dichten Rock- und Metal-Mischungen.

In den Höhen zeigen sich die Hörer offen und ohne ungewollte Härte. Einher geht damit eine gute Detailauflösung und ein breites Stereopanorama mitsamt der Reproduktion von Raumeffekten.

Auch die Dynamik ist bei entsprechenden Titeln gut nachvollziehbar. Für den täglichen Gebrauch und die Gerätekategorie ist das eine überzeugende Leistung, auch im Hinblick auf die True-Wireless-Konkurrenz. Um audiophile Neutralität geht es hier allerdings eher weniger. Und um es klar zu stellen: Im Vergleich mit einem kabelgebundenen System ist die Bluetooth-Variante hörbar im Nachteil. Das gilt sowohl für den Ausgangspegel als auch die Klangqualität.

Bemerkenswert ist der Umstand, dass die DFP8 bei ausgeschaltetem Noise Cancelling deutlich an Qualität gewinnen. Hier klingen sie neutraler und wesentlich schlanker im Bass. Insofern ist es beim heimischen Musikgenuss durchaus empfehlenswert, die Schaltung zu deaktivieren. Im Unterschied zu vielen anderen Kopfhörern sollte man hier das Noise Cancelling also nicht ständig eingeschaltet lassen.

Für die Klangabstimmung hat LG ein weiteres Mal mit Meridian kooperiert. Die Umsetzung zeigt sich als achtbandiger Equalizer in der App mit vier vorkonfigurierten, aber nicht näher einsehbaren Presets. Hier finden sich unter anderem die Voreinstellungen „Immersive“, bei der die sogenannte HSP-Technik (Headphone Spatial Processing) von Meridian zum Einsatz kommt, die der Wiedergabe zusätzliche Räumlichkeit verleiht. Die Variante „3D Sound Stage“ ist hingegen enttäuschend und führt zu einem abgedunkelten Klangbild. Eigene Anpassungen lassen sich zusätzlich in zwei Speicherplätzen ablegen. Hier könnte man beispielsweise die Bassbetonung beim Noise Cancelling abmildern oder den DFP8 zusätzlichen Schub verleihen.

Telefonieren mit den LG TONE Free DFP8

Schließlich vergab mein Gegenüber bei der Sprachqualität von Telefonaten eine gute Note für die Verständlichkeit, selbst in Außenbereichen. Wirklich überzeugend ist zudem der Flüstermodus, bei dem man den rechten Hörer als portables Mikrofon nutzen kann. Tatsächlich kann man nun explizit leise sprechen und wird dennoch gut gehört. Das macht Telefonate im öffentlichen Raum in der Tat endlich persönlicher und nervt die Sitznachbarn weniger.

ANZEIGE
ANZEIGE
Ulf Kaiser
vor 2 Monaten von Ulf Kaiser
  • Bewertung: 4.25
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die LG TONE Free DFP8 sind echte Funktions- und Komfortriesen. Gegenüber den FN7 wurde der Preis um 20 Euro gesenkt und gleichzeitig Verbesserungen auf technischer sowie funktionaler Ebene vollzogen. Ein audiophiler Kopfhörer will dieses Modell nicht sein, wohl aber ein attraktiver, rund und gut klingender, stylisher Partner für den täglichen Gebrauch, der zudem mit praxistauglichem Noise Cancelling aufwartet. Ein überzeugendes Produkt mit hohem Tragekomfort, bei dem lediglich die Einschränkungen bei den Codecs und die Klangeinbußen bei eingeschalteter Geräuschunterdrückung bemängelt werden können.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Gewicht ohne Kabelje 5,6 g, Case: 39 g

Lieferumfang

  • 3 Paar Ohrpassstücke (S, M, L)
  • USB-C-Ladekabel
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • in Mattschwarz, Haze Gold und Weiß erhältlich
  • BT-Codecs: SBC, AAC
  • BT-Version: 5.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE