Miiego Boom ANC

Over-Ear-Kopfhörer mit aktivem Noise Cancelling und langer Akkulaufzeit

Der Miiego Boom ANC ist ein ohrumschließender Wireless-Kopfhörer mit aktiver Außengeräuschunterdrückung. Soweit alles bekannt, aber der Boom ANC will auch ein Sportkopfhörer sein! Einen Over-Ear-Kopfhörer im sportlichen Alltag, das stelle ich mir schwierig vor, aber die dänische Firma Miiego meint: „Das geht!“ Wir haben uns den „4-In-1“-Kopfhörer für „Sport, Entspannung, Reisen und Büro“ genauer angeschaut und angehört.

Ausgepackt und angeschaut

Mattschwarzes Plastik bestimmt die Optik des Miiego Boom ANC und das macht einen edlen Eindruck. Die Ohrschalen sind nicht über U-förmige Halterungen am Bügel befestigt (wie z.B. beim Bose Quiet Comfort), beim Boom ANC bilden Bügel und Treibergehäuse eine konstruktive Einheit. Ein ziemlich elegantes Design, das 2019 mit dem Red Dot-Award ausgezeichnet wurde. Zur Größenverstellung verfügt der Boom über eine leichtgängige und dennoch definierte Rasterung, die passende Größe ist schnell eingestellt. Für den Transport im mitgelieferten Case, lassen sich die Ohrgehäuse einklappen, die Scharniere dazu sind aus Metall gefertigt und machen einen erfreulich langlebigen Eindruck.

Technik

Mit technischen Details geizt Miiego etwas, aber ein Blick unter die Haube zeigt einen dynamischen Treiber mit ca. 40 mm Durchmesser. Der Frequenzgang wird mit 20 Hz bis 20.000 Hz angegeben; zur Impedanz findet sich keine Angabe, die dürfte aber Smartphone-freundlich niedrig sein. Mit einem Gewicht von 300 Gramm bewegt sich der Boom ANC im Mittelfeld der kabellosen Bluetooth-Kopfhörer mit Noise Cancelling. Man könnte auch sagen: Die Gewichtsklasse des Boom ANC ist das Weltergewicht. Für die drahtlose Übertragung sorgt Bluetooth 5.0 und neben Musikhörern kann man natürlich mit dem Boom telefonieren, Gespräche annehmen und beenden. Etwas verwirrend fand ich anfangs das Power-Management: Der On/Off-Schalter scheint nur den Bluetooth-Empfänger an- bzw. abzuschalten, das aktive Noise Cancelling wird über einen extra Schiebeschalter aktiviert. Das ANC funktioniert somit auch bei eigentlich ausgeschaltetem Kopfhörer, das sollte man im Hinterkopf haben, wenn man den Kopfhörer wegpackt! Dementsprechend variieren die Laufzeiten: Kabellos und mit ANC hält der Akku ca. 22 Stunden, kabellos bei abgeschaltetem ANC ca. 36 Stunden und im Kabel-Betrieb mit aktiviertem ANC sogar 80 Stunden.

Kopfhörer mit Wechselwäsche

Intensives Training ist mit schwitzen verbunden, und da Miiego sich als Hersteller für Sport-Kopfhörer versteht, ist sich man sich dieser Problematik bewusst. Die Lösung: Der Boom ANC wird mit zwei Paar Ohrpolstern geliefert. Einmal das Standard-Polster aus Kunstleder und einem zusätzlichen Paar Stoff-Ohrpolster, das waschbar ist. Die Polster lassen sich dank Bajonett-Verschluss sehr einfach wechseln, und im Miiego-Shop sind viele weitere Polster in diversen Farben und Designs sind erhältlich. Ein ebenso praktisches wie hygienisches Feature, wie ich finde! Und weil Schweiß auch eine Form von Flüssigkeit ist, sind die Miiego-Konstrukteure noch einen Schritt weiter gegangen, der Boom ANC ist nämlich regenfest und das sogar IP-zertifiziert.

Kopfhörer mit Schutzklasse

Der Miiego Boom ANC besitzt eine IPX5-Zertifizierung. IP steht für „International Protection“ und anhand der IP-Codes kann man ablesen, wie gut ein technisches Gerät gegen äußere Umwelteinflüsse geschützt ist. Der IP-Code des Miiego Boom ANC (IPX5) bedeutet, dass der Miiego-Kopfhörer gegen „Strahlwasser“ geschützt ist. Vom DIN-Deutsch in die Praxis übersetzt bedeutet das: Der Kopfhörer ist regenfest. Die nächste höhere Schutzklasse IPX6, würde übrigens schon einen kurzen Tauchgang in Wasser erlauben. Mit dem Boom steht also dem beschallten Training im Regen nichts entgegen. Die IP-Codes werden übrigens von der Internationalen Elektrischen Kommission (IEC) vergeben, die Geräte werden dafür strengen Tests unterzogen, die IP-Zertifizierung hat also eine gewisse Aussagekraft.

Klang

Wer „Boom“ im Namen trägt, weckt Erwartungen und die erfüllt der Miiego Boom ANC leistungsstark: Der Bass schlägt ein, wie eine harte Gerade in der zwölften Runde. Aber nicht nur die schiere Wucht macht Freude, fast noch mehr gefällt die Präzision, mit welcher der Bass wiedergegeben wird! Kein Dröhnen und kein Matsch in den tiefsten Frequenzen, dafür lassen knackige und saubere Peaks die Bassdrum und Bassline von so manchen bekannten Songs im neuen Licht erstrahlen. Der zweite Fokus des Miiego Boom ANC liegt in den Höhen, jenseits von 3 kHz treten elektronische Drumloops und Perkussion-Elemente strahlend aus dem Klangbild hervor.

Aber wo Licht ist, finden wir auch Schatten: Zwischen druckvollen Bässen und strahlenden Höhen liegen halt noch andere Frequenzen und im Bereich von 800 Hz bis 2 kHz empfinde ich die Abstimmung des Boom nicht mehr so präzise und sauber. Anders ausgedrückt: Der Boom ANC ist kein musikalischer Allrounder, dieser Kopfhörer ist ein Freund von elektronischer Musik, E-Gitarren gehören nicht zu seinen Lieblingssignalen.

Für die Stereoabbildung gehen dann wieder beide Daumen hoch: Die einzelnen Instrumente und Stimmen werden präzise auf der Stereobühne verteilt, und bei räumlichen Aufnahmen kann man förmlich in die Tiefe der Klangbühne hineinhören.

Alltagstest

Der Miiego Boom ANC drückt spürbar auf den Kopf, aber er soll ja auch während intensiven Work-outs keinen Abgang machen. Auf der Laufrunde ist mir der Boom ANC einfach zu groß und zu schwer, er sitzt zwar fest auf dem Kopf, aber so recht gewöhnen kann ich mich bei dieser Disziplin an die Over-Ears nicht. Zumal die Form der Miiego-Ohrpolster und meine Ohrmuscheln nicht so recht zusammenkommen, wenige Millimeter machen hier den Unterschied zwischen „bequem“ und „drückt“. Es ist halt immer so eine Sache mit Over-Ear-Kopfhörern: Ein DIN-Ohr gibt es nicht und somit auch keine immer passenden Ohrschalen. Das ist natürlich kein Kritikpunkt am Miiego Boom, es bringt nur einen wichtigen Punkt aufs Tapet: Kopfhörer kauft man wie Laufschuhe, man geht in den Laden und probiert sie an!

Das ANC bekämpft Rauschen mit Rauschen

Das Active Noise Cancelling des Boom ANC lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Der Sound verändert sich bei aktiviertem ANC doch deutlich: Zum einen wird der Kopfhörer gefühlt etwa 2 dB leiser, zum anderen verliert der Bassbereich (der mir eben noch so gut gefallen hat) an Druck und Präzision. Wie üblich ist bei aktiviertem ANC ein Rauschen zu vernehmen, beim Boom ANC ist das im Vergleich zu meinen anderen NC-Kopfhörern lauter als gewohnt. Und je nach Abspielgerät war dann zusätzlich ein hochfrequentes Surren zu vernehmen… in wieweit das dem ANC oder einer veralteten Bluetooth-Version des Abspielgeräts anzulasten ist, kann ich nicht beurteilen.

Chris Reiss
vor 1 Monat von Chris Reiss
  • Bewertung: 4
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Vom Miiego Boom ANC lasse ich mir gerne die Motivation fürs Training aufs Ohr hämmern! Dabei beschränkt sich der mögliche Boom ANC-Träger nicht auf den Kreis der Sportler, auch wenn die waschbaren Ohrpolster für diese Zielgruppe ein wirklich praktisches Feature ist. Miiego sieht den Boom als „4-in-1“-Kopfhörer: für Sport, Entspannung, Reisen und Büro. Bezüglich der Einsatzzwecke kann das so stehen bleiben, bei der Klangabstimmung ist der Boom kein „One-For-All“-Kandidat. Fans von vorwiegend elektronischer Musik dürfte der Miiego Boom ANC aber genau den richtigen Soundtrack fürs Training liefern.

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Gewicht ohne Kabel299 g

Lieferumfang

  • Ersatzohrpolster (waschbar)
  • Miniklinkenkabel
  • USB-Ladekabel
  • Reinigungstuch
  • Transport-Case

Besonderheiten

  • BT-Codecs: SBC
  • BT-Version: 5.0

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei