Ergänzend zu den kabelgebundenen Modellen Standard, Explore und InFlight (zum Test) bietet der Hersteller Onanoff mit den Varianten Play und Wave auch zwei Bluetooth-Kopfhörer speziell für Kinder an. Diese verfügen über eine Lautstärkebegrenzung mit vier Hör-Modi, um den Gehörschutz an Alter und Umgebung anpassen zu können. Das Wave-Modell ist darüber hinaus staub- und wasserfest verarbeitet.

Die Buddyphones sind aus Kunststoff gefertigt und machen einen robusten Eindruck, da die Bügelkonstruktion nicht starr, sondern nachgiebig und flexibel ist. Trotzdem bieten die Kopfhörer genügend Stabilität für einen guten Sitz, zumal die ausziehbare Größeneinstellung viel Variabilität bietet. Angegeben ist ein empfohlenes Mindestalter von drei Jahren, die On-Ears sind jedoch auch für Erwachsene mit schmaler Kopfform noch bequem zu tragen. Die Anpassungsfähigkeit ist insofern sehr gut.

Im Vergleich zu den kabelgebundenen Modellen Standard und Explore besitzen die beiden Wireless-Versionen innenseitig eine Bügelpolsterung, die den Tragekomfort erhöht. Zudem können sie wie der InFlight-Kopfhörer reisetauglich zusammengeklappt und im mitgelieferten Stoffbeutel verstaut werden.

Bluetooth-Verbindung

Die beiden Buddyphones Play und Wave unterstützen die Bluetooth-Version 4.2 und konnten im Praxistest mit verschiedenen iOS- und Android-Geräten einen störungsfreien Betrieb über eine Reichweite von bis zu acht Metern aufrechterhalten, was viel Bewegungsfreiheit bietet. Dabei ist das Koppeln einfach umzusetzen und erfolgt durch ein kurzes Gedrückthalten des mittigen Tasters an der rechten Hörerschale. Hierdurch wird der Kopfhörer eingeschaltet und direkt in den Pairing-Modus versetzt, um eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen, was akustisch jeweils durch eine Sprachansage bestätigt wird.

Gerätesteuerung

In die rechte Kopfhörerschale der beiden Wireless-Modelle sind drei Taster und ein Mikrofon integriert, um Gerätefunktionen wie die Regelung der Lautstärke, ein Starten oder Stoppen der Wiedergabe, das Annehmen und Beenden von Telefonaten sowie die Titelauswahl steuern zu können. Während der mittlere Taster die Play/Stopp-Funktion von Android- oder iOS-Geräten steuert und zum Annehmen und Beenden von Gesprächen dient, kann über den oberen und unteren Taster die Lautstärkeregelung bedient werden. Zusätzlich lassen sich die beiden Taster durch ein Gedrückthalten auch zur Titelnavigation nutzen, indem der obere Taster zum Vor- und der untere zum Zurückspringen dient. Gelungen umgesetzt ist hierbei, dass die drei Taster haptisch gut wahrzunehmen sind, wodurch eine Orientierung bei der Gerätesteuerung erleichtert wird. Auch die Sprachverständlichkeit beim Telefonieren ist gegeben, wobei die Klangqualität nicht optimal, sondern recht dumpf ist.

Lautstärkebegrenzung

Play- und Wave-Modell stellen insgesamt vier verschiedene Hör-Modi zur Verfügung, die sich über den oberen und unteren Taster der rechten Kopfhörerseite einstellen lassen, indem beide Taster gleichzeitig gedrückt werden. Der 75dB-Modus bietet die stärkste Pegelbegrenzung und damit den höchsten Gehörschutz, weshalb er sich für Kleinkinder eignet, während der 85dB-Modus im darauffolgenden Kindesalter empfohlen wird. Für das Hören in lauter Umgebung ist hingegen der Travel-Modus gedacht, welcher einen Maximalpegel von 94dB zulässt. Alternativ steht noch ein Study-Modus zur Verfügung, der die menschliche Stimme besonders klar darstellen soll. Auch dieser besitzt eine Begrenzung von 94dB. Damit auch optisch ersichtlich ist, in welchem Modus gehört wird, leuchten jeweils unterschiedliche LEDs an der Kopfhörerschale. Insofern ist auch leicht zu überprüfen, ob die gewünschte Begrenzung aktiv ist.

Modell-Unterschiede

Beide Bluetooth-Kopfhörer unterscheiden sich einerseits in der Akkukapazität. Während die etwas leichtere Play-Version eine Laufzeit von bis zu 14 Stunden bereitstellt bis sie über das mitgelieferte Kabel wieder mit Strom versorgt werden muss, bieten die Wave-Kopfhörer eine Betriebszeit von bis zu 24 Stunden. Alternativ können beide Modelle auch kabelgebunden genutzt werden, wofür im Lieferumfang das von der InFlight-Version bekannte Buddyphones-Kabel mit integriertem Audiosplitter zum Mithören sowie einem 1-Tastenbedienelement beiliegt. Allerdings sollte hierbei beachtet werden, dass die verschiedenen Modi zur Lautstärkebegrenzung lediglich während des Bluetooth-Betriebes zur Verfügung stehen. Insofern liegt die Begrenzung beim kabelgebundenen Hören automatisch bei 94dB, was lauteres Hören oberhalb des empfohlenen Gehörschutzes für Kinder zulässt!

Einen weiteren Unterschied stellt die IP67-zertifizierte Verarbeitung des Wave-Modells dar. Diese bietet einen verbesserten Schutz vor eindringendem Staub und macht den Kopfhörer wetterfest, was auch die Reinigung vereinfacht.

Klang

Beide Bluetooth-Modelle besitzen wie die kabelgebundenen Buddyphones einen dumpfen Klangcharakter. Allerdings klingt der Play-Kopfhörer offener und klarer als die Wave-Version, was meiner Vermutung zufolge der staub- und wasserdichten Verarbeitung geschuldet sein könnte. Insofern ist abzuwägen, ob mehr Wert auf die Klangqualität oder die Widerstandsfähigkeit gelegt wird. Der vorhandene Study-Modus beider Kopfhörer senkt den Bassbereich ab, was einerseits zu einem klareren Klangbild führt. Da parallel jedoch auch die oberen Frequenzen verstärkt werden, können auch Verzerrungen entstehen. Zum Musikhören ist diese Abstimmung daher nicht geeignet, gesprochene Inhalte profitieren jedoch qualitativ.

Fazit: Onanoff Buddyphones Play und Wave
von Maike Paeßens

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Die Buddyphones Play und Wave zeichnen sich wie ihre kabelgebundenen Geschwister durch eine hohe Anpassungsfähigkeit aus, wirken robust sowie pflegeleicht und bieten einen guten Sitz. Technisch punkten beide Kinderkopfhörer durch die Unterstützung der Bluetooth-Version 4.2 mit einer guten Reichweite, einer gut durchdachten 3-Tastenfernbedienung zur Steuerung von Android- und iOS-Systemen und einer hohen Akkulaufzeit. Diese beträgt beim leichteren Play-Modell bis zu 14 und bei der schweren Wave-Variante über 20 Stunden, die sich darüber hinaus durch eine staub- und wetterfeste Verarbeitung auszeichnet. Die bessere Klangqualität bietet hingegen das Play-Modell.

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
On-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
32 Ohm
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
350 g
Gewicht mit Kabel
162 g
Gewicht ohne Kabel
150 g
Kabellänge
80 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel
  • USB-Ladekabel
  • je nach Modell mit Aufklebern
  • Transportbeutel

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: