Bei der Studioarbeit, im Live-, Rundfunk und DJ-Bereich ist die HD-Kopfhörerserie von Sennheiser seit Jahren täglich im Einsatz. Beim geschlossenen Modell HD 300 PROtect wurde insbesondere Wert auf eine gute Geräuschdämmung gelegt. Dabei sollen nicht nur Außengeräusche effektiv abgedämpft werden, sondern auch der nach außen getragene Schall. Wer will schon das Playback auf der Gesangsaufnahme hören?

Zunächst einmal darf man sich über ein gewohnt robust verarbeitetes Paar kabelgebundener Over-Ear-Kopfhörer mit dreh- und klappbaren Ohrmuscheln, überzeugender Kunstlederpolsterung und längenverstellbarem Kopfband freuen.

Als reiner kabelgebundener Kopfhörer ist der HD 300 PROtect völlig schnörkellos. Die einseitige Kabelführung erfolgt links, wobei die L/R-Kennzeichnung durchaus klarer hätte ausfallen können. Das, im oberen Bereich mit einer kurzen Spirale versehene, Kabel ist auswechselbar und vor versehentlichem Herausziehen per Verschraubung geschützt. Auf der anderen Seite endet das Kabel auf einer 3,5-mm-Klinke mit aufgeschraubtem 6,3-mm-Adapter. Das Anschlusskabel fällt für den professionellen Einsatz mit 1,5 m allerdings zumindest für Instrumentalisten für meine Begriffe zu kurz aus – gut, dass es entsprechende Verlängerungen gibt.

Zur Passform gibt es hingegen nur Gutes zu berichten: Der HD 300 PROtect sitzt bequem, rutschfrei und mit gutem Druck am Kopf – sinnvoll für die teils lang andauernde Studioarbeit. Dabei bietet er eine gute Außengeräuschdämmung (bis 32 dB) für ein klar hörbares Monitorsignal, vermeidet aber eben auch austretenden Schall in die Umgebung.

Eine Besonderheit des HD 300 PROtect ist das sogenannte „Active Gard“-System. Insbesondere im Studio- oder DJ-Einsatz werden oftmals explizit hohe Pegel genutzt. Eine passive Schaltung im Testgerät fängt Pegelspitzen oberhalb von 110 dB durch einen schnell agierenden Kompressor ab. Damit folgt Sennheiser der EU-Richtlinie zum Lärmschutz am Arbeitsplatz (86/188/EWG) und schützt das Gehör zuverlässig vor überhohen Pegeln. Wer diese Schaltung deaktivieren möchte, kann dies über einen kleinen Schalter tun, die sich hinter dem Typenschild befindet.

Klang

Der HD 300 PROtect liefert bei eingeschaltetem ActiveGard ein ausgewogenes Klangbild. Er bildet den Bassbereich sauber und ohne Überbetonungen ab. Tonalität und Dynamik sind hier ebenso nachvollziehbar wie Tiefbass. Der essenzielle Mittenbereich wird sauber, stimmig und tendenziell warm reproduziert. Stimmen und Soloinstrumente erhalten durch eine gute Detailauflösung eine angenehme Intimität. Schließlich zeigt sich der Kopfhörer auch in den Höhen eher rund und vermeidet Härten. Allerdings fällt er als geschlossener Kopfhörer nicht betont luftig aus. Die Gesamtabstimmung ist eher warm als analytisch transparent. Die Dynamikabbildung ist gelungen und zeigt auch die nötige Feindynamik in Form leiser Details bei klassischen Aufnahmen. Das Stereopanorama ist klar nachvollziehbar, aber eher unauffällig, ebenso wie die Abbildung von Rauminformationen. Die Active-Gard-Schaltung selbst agiert unauffällig ohne Klangdegradierungen, wie man sie harten Pegelbegrenzungen kennt.

Fazit: Sennheiser HD 300 PROtect
von Ulf Kaiser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Sennheiser HD 300 PROtect wendet sich an professionelle Anwender, die mitunter stundenlang mit Kopfhörern arbeiten müssen. In diesem Einsatzgebiet hinterlässt das Testgerät als Arbeitsgerät einen ausgesprochen positiven Eindruck. Klangqualität, Tragekomfort und Geräuschdämmung sind hoch, während die Active-Gard-Technik das Ohr in sinnvoller Weise vor allzu hohen Pegeln schützt. Für höchste Klangansprüche fehlt es dem HD 300 PROtect dagegen etwas an Transparenz. Auch nimmt der Hersteller durch die sinnvolle Pegelbegrenzung einen leicht begrenzten Dynamikbereich in Kauf, den achtsame Hörer für eine höhere Linearität bei Bedarf allerdings deaktivieren können.

Hier erhältlich:

  • thomann 229,00 € inkl. MwSt., Versand & 3 Jahren Garantie Zum Angebot

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
6 - 25.000 Hz
Impedanz
62,95 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
103,29 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
758 g
Gewicht mit Kabel
336 g
Gewicht ohne Kabel
300 g
Kabellänge
150 cm

Lieferumfang

  • Miniklinkenkabel (150 cm)
  • Adapter auf 6,35 mm

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: