Skullcandy Push Active

True Wireless Sport In-Ears mit Sprachsteuerung

Der Sport-Kopfhörer Skullcandy Push Active pumpt einem die Fitness-Playlist stabil ins Ohr. Sein fein konstruiertes Bügel-System hakt sich sicher und soft am Ohr ein. Die Bedienung ist beim Sport entweder per Voice Control („Skull-iQ“) oder alternativ mit „realen“ Buttons an den Hörern möglich und so ist man jederzeit instant bei Spotify. Mit der smarten Skullcandy App hat man zudem viele Features wie den EQ easy im Zugriff. Dadurch behält man jederzeit die Kontrolle im Gym, beim Jogging und auf der Piste – das Work-out kann kommen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Survival of the Fittest

Skullcandy (zur Testübersicht) möchte mit dem Push Active einen weiteren Kandidaten ins Sport-Kopfhörerspiel bringen und bettet diesen in einem soliden Lade-Case aus Kunststoff. Oben auf der Box ist der obligatorische Skull aufgeprägt, innen leuchtet einem eine Signalfarbe entgegen, je nachdem, für welche Farbvariante (Schwarz/Orange, Blau/Grün, Grau/Blau) man sich entscheidet. Auf den ersten Blick wirkt das Hörer-Design im Vergleich zu typischen Bluetooth-Buds nicht gerade klein. Die Hörer empfindet man trotz ihrer sieben Gramm aber als leicht, denn die gummierten Bügel schlingen sich soft ums Ohr. Sie helfen beides, Gewicht und Halt, gut zu managen.

Das größere Design hat auch Vorteile: In den Hörern finden so potente Akkus Platz, die laut Hersteller ungefähr zehn Stunden Spieldauer durchhalten. Via Case-Akku kann man noch drei weitere Male in die Verlängerung gehen. Sechs Millimeter große Treiber sind für die Sound-Übertragung verbaut, eine IP55-Zertifizierung blockt Schweiß und den überraschenden Schauer beim Jogging ab.

Konnektivität und smarte Features beim Skullcandy Push Active

ANZEIGE

Die Push Active Buds verfügen über eine aktuelle Bluetooth-5.2-Anbindung und so verbinden sich beide Hörer nahtlos mit aktuellen Mobilgeräten. Codec-seitig sieht es allerdings mau aus: Der Hersteller setzt bei diesem Modell rein auf SBC.

Die Benutzung eines einzelnen Hörers ist problemlos möglich und man kann seinen Audio-Stream sogar noch mit weiteren Skullcandy-Kopfhörern teilen. Über die, selbst mit Handschuhen, gut zu klickenden Buttons ist es möglich, Standardbefehle wie Trackauswahl, Volume, Annahme von Telefonanrufen haptisch zu regeln. Das klappt gut, selbst bei schnellerem Tempo auf der Laufstrecke. Per Spotify Tap gibt es per Knopfdruck einen Direktlink zum beliebten Streaming-Dienst und die eigene Playlist fährt ab. Alle smarten Features, wie auch die Voice-Control-Möglichkeit, aktivieren Musikfans in der Skullcandy App, die in viele übersichtliche Widgets unterteilt ist. Die Freisprech-Sprachsteuerung ist ein nettes Add-on, gewinnbringender sind allerdings noch Features wie ein EQ, ein Wachmodus, der Umgebungsgeräusche verstärkt oder der Suchmodus via „Tile“-Anbindung. Auch die Updates werden komfortabel via App zum System in den Hörern übertragen, was bei uns problemlos geklappt hat.

So klingt der Sportkopfhörer Skullcandy Push Active

Wer eher den extrem bassbetonten und angriffslustigen Sound erwartet, der bei vielen Skullcandy-Modellen im Vordergrund steht, wird überrascht sein. Die In-Ears präsentieren sich vom Frequenzgang her mit einem eher moderaten und ausgewogenem Grund-Setting (im positiven Sinne). Die Kopfhörer bieten ein angenehm balanciertes Klangbild, das keine zu wuchtigen Ausreißer im Bassbereich zeigt und im Top-End-Bereich solide zeichnet. Auch das Stereobild zeigt sich souverän und bringt die Räume der Songs, ob Akustik oder elektronische Tracks, gut rüber. Die Mitten könnten etwas mehr Charakter und Feingeist vertragen, insgesamt fehlt hier ein Tick Wärme. Nice ist, dass man den Sound noch in der Skullcandy App individuell anpassen kann. Es gibt drei Quick-Presets für Podcast, Musik und Film, weiterhin steht ein einfacher, linearer 5-Band-EQ zur Verfügung, der den Klang zwar nicht stark verbiegen kann, ihn aber doch eine Nuance besser macht.

ANZEIGE
ANZEIGE
Jan Bruhnke
vor 1 Monat von Jan Bruhnke
  • Bewertung: 3.75
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Der Skullcandy Push Active ist ein flexibler Sparringspartner mit bequemen Sitz für Running, Cross-Training und jegliche Outdoor Adventures. Die Kopfhörer verfügen mit rund zehn Stunden Akku über einen langen Atem. Neben der Steuerung per Voice Control ist das haptische Feedback über die beiden Buttons ein echtes Plus. Im Team-up mit der Power der Skullcandy App eröffnet der Kopfhörer einem viele, smarte Features, die in dieser Preisklasse nicht üblich sind. Und dem balancierten Klangbild kann man dort via EQ noch mal einen Push geben.

Aber leider mangelt es dem Push Active an Komfort-Features, die im Preisbereich um die 80 Euro bei den Mitbewerbern seit Jahren bereits zum Standard gehören: Weder lässt sich das Case kabellos laden, noch ist die Mikrofonqualität sonderlich hoch und in Sachen Bluetooth fehlen hochwertige Codecs sowie Multipoint.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz22 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)112dB ± 3 dB
  • Gewicht ohne Kabelje 7 g, inkl. Case: 95 g

Lieferumfang

  • 3 Paar Ohrpassstücke (S, M, L)
  • USB-C-Ladekabel
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz/Orange, Blau/Grün, Grau/Blau erhältlich
  • BT-Codecs: SBC
  • BT-Version: 5.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE