Skullcandy Sesh Evo

Schnellladefähige True Wireless In-Ears mit gutem, druckvollem Sound

Das Einstiegsmodell der kabelbefreiten In-Ears im Skullcandy-Sortiment hat mit den Sesh Evo ein Update erhalten, das eine erhöhte Akkulaufzeit inklusive Schnellladefunktion und drei EQ-Modi zur Klanganpassung bietet. Auch eine optional nutzbare Tracking-Funktion per Tile-App steht zur Verfügung, um die leichten Hörer im Bedarfsfall schnell wiederfinden zu können.

Die robust wirkenden In-Ears sind gemäß IP55 wasser-, schweiß- und staubbeständig verarbeitet, was sportliche Aktivitäten ermöglicht, die Reinigung vereinfacht und Schutz bei Regen gewährt. Dabei bietet der bequeme Sitz Stabilität und verursacht auch bei einer längeren Nutzung keine Druckbeschwerden, was durch das geringe Gewicht von fünf Gramm pro Seite begünstigt wird. Optisch betrachtet, stehen die Hörer kaum hervor, da sie sich gut in die Ohrmuschel einbetten, so dass auch das Tragen einer Mütze möglich ist, wenn diese nicht zu eng anliegt.

Mit einer Laufzeit von fünf Stunden bei leicht angehobenem Pegel hat sich die Ausdauer der Akkus im Vergleich zum Vorgängermodell, den Sesh (zum Test), deutlich gesteigert. Zu den weiteren Verbesserungen zählt eine Schnellladefunktion, die nach zehnminütiger Stromzufuhr im Transportcase, das als Ladestation dient, auch spontane Einsätze von guten 90 Minuten ermöglicht. Zudem hat sich die Dauer eines vollständigen Ladevorgangs auf 50 Minuten verkürzt, wobei die Sesh Evo im Case drei Mal aufgeladen werden können. Darüber hinaus reicht die Kapazität aus, um einmal die Schnellladefunktion zu nutzen, so dass die Gesamtlaufzeit des kompakten Duos bei guten 21 Stunden liegt. Ist die Akkureserve der Transportbox aufgebraucht, kann diese per USB-C-Anschluss innerhalb von etwas weniger als zwei Stunden wieder hergestellt werden, wozu ein USB-C auf USB-A-Ladekabel mitgeliefert wird.

Gerätesteuerung

Das Koppeln der In-Ears, die den Bluetooth-Standard 5.0 unterstützen und im Single-Modus auch einzeln genutzt werden können, kann direkt mit der Entnahme aus dem Case erfolgen. Hierdurch wird das System eingeschaltet und automatisch in den Pairing-Modus versetzt, während das Zurücklegen in die Ladevorrichtung ein Ausschalten bewirkt. Alternativ ist durch ein längeres Gedrückthalten der in die Oberfläche integrierten Taster ebenfalls ein manuelles Ein- und Ausschalten möglich, wobei die Taster bei bestehender Funkverbindung eine umfangreiche Gerätesteuerung bieten. Hierbei dient ein einfaches Drücken zum Starten und Pausieren der Wiedergabe sowie zum Annehmen und Beenden von Telefonaten, die mit einer überzeugenden Sprachverständlichkeit geführt werden können. Auch eine Titelauswahl wird unterstützt, indem durch ein kurzes Gedrückthalten des rechten Tasters vor- und linksseitig zurückgesprungen werden kann. Ein zweifaches Drücken regelt hingegen die Lautstärke, wobei der linke Hörer den Pegel reduziert und über die rechte Seite eine Erhöhung vorgenommen wird. Ergänzend sind durch dreifaches Drücken Sprachassistenten aktivierbar. Als nachteilig kann empfunden werden, dass die Taster nicht unbedingt leichtgängig sind, so dass die Remote-Steuerung eine gewisse Aufmerksamkeit erfordert. Gleichzeitig ist hierdurch jedoch eine ungewollte Betätigung quasi ausgeschlossen. Aufgefallen ist auch, dass einzelne Bluetooth-Aussetzer aufgetreten sind, wobei die Reichweite innerhalb einer städtischen Bebauung im Verbund mit verschiedenen Android- und iOS-Geräten bei sieben bis acht Metern lag.

Sound

Die In-Ears verfügen über einen druckvollen Grundklang, der bei bassorientierten Hip-Hop- oder Elektro-Produktionen einen stattlichen Tiefgang zu bieten hat. Der üppige Tiefbassbereich besitzt zwar eine leichte Dumpfheit, ansonsten klingt das satte Bassfundament jedoch definiert und sehr kraftvoll. Für Hörspaß sorgt auch eine ausgesprochen klare und durchaus detailfreudige Mitten- und Höhenwiedergabe, die nicht überdeckt wird und Vocals ansprechend in Szene setzt. In den Höhen ist zwar ein leichter Abfall wahrzunehmen, allerdings sind diese frei von Spitzen oder Schärfe, wodurch sie angenehm unaufdringlich wirken. Auch die virtuelle Bühne ist für ein In-Ear-System in dieser Preisklasse erstaunlich geräumig und keineswegs eng, was sich bei komplexeren Arrangements positiv bemerkbar macht, so dass insgesamt ein breites Einsatzspektrum abgedeckt wird. Während bei Android-Geräten mit dem Standardcodec SBC vorliebgenommen werden muss, profitieren iOS-User von der Unterstützung des hochwertigeren AAC-Formates.

Per EQ-Switch, der sich jeweils durch ein vierfaches Drücken umschalten lässt, kann vom Musik- in den Podcast- und Filmmodus gewechselt werden. Während die Optimierung für gesprochene Inhalte eine deutlich reduzierte Basswiedergabe besitzt und den Fokus auf die Verständlichkeit von Stimmen setzt, wirkt der Bassbereich im Filmmodus, der sich an actionreichen Medien orientiert, zusätzlich verstärkt. Auch die wahrgenommene Lautheit nimmt zu, wobei die Hörer an sich bereits über einen hohen Output verfügen. Abstriche bei der Klangqualität müssen hierbei nicht in Kauf genommen werden, so dass die EQ-Modi eine gelungene Option zur Klanganpassung darstellen.

Maike Paeßens
vor 5 Monaten von Maike Paeßens
  • Bewertung: 4
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Skullcandys Sesh Evo erhalten durch die Weiterentwicklung einerseits schnellladefähige Akkus mit Ausdauer, was die wasser-, schweiß- und staubbeständig verarbeiteten In-Ears reisetauglich macht. Darüber hinaus gewinnen die bequem sitzenden Bluetooth-Hörer durch die integrierte EQ-Funktion an klanglicher Flexibilität, so dass nicht nur beim Musikhören, sondern auch bei Hörbüchern oder Actionspielen und -Thrillern der passende Sound zur Wahl steht.

  • bequemer, stabiler Sitz
  • USB-C-Anschluss
  • Schnellladefunktion
  • unterstützt das AAC-Format
  • Klanganpassung per EQ-Modi
  • vereinzelte Bluetooth-Aussetzer
  • kein aptX

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz32 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)99 - 105 dB
  • Gewicht ohne KabelIn-Ears: 10; inkl. Case 64 g

Lieferumfang

  • Eartips in drei Größen (S/M/L)
  • USB-C auf USB-A-Ladekabel
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz, Blau und Grün erhältlich
  • BT-Codecs: SBC, AAC
  • BT-Version: 5.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.