Teufel Real Blue TWS

True Wireless In-Ears mit hybriden ANC und sehr gutem Klang

Die Teufel Real Blue TWS bieten sehr guten Klang mit ordentlicher Laufleistung und vollständiger Remote-Funktionalität.

ANZEIGE
ANZEIGE

Im Paket

Ausgeliefert werden die Real Blue TWS mit obligatorischem Lade-Case, das bei Teufel nur kabelgebunden über USB-C geladen werden kann. Ein passendes Kabel mit einer Länge von 25cm ist dabei. Dazu kommen Ear-Tips aus Silikon in den Größen XS, S, M und L, die für beinahe jedes Ohr einen festen Halt und eine gute Abdichtung ermöglichen. Die In-Ears sind spritzwassergeschützt nach IPX3, also resistent gegen Regen und Staub.

Das Aufklappen der Ladebox stößt beim ersten Mal den Pairing-Prozess an, der schnell und unkompliziert vonstattengeht, und sogleich sind Device und Kopfhörer via Bluetooth 5.2 gekoppelt. Die Verbindung bleibt in Räumen stabil bis etwa zehn Meter und bei freier Sicht ist die doppelte Distanz drin. Ein Einzelbetrieb der In-Ears ist möglich, eine Multipoint-Funktion, also die gleichzeitige Verbindung mit zwei Quellen, ist nicht vorgesehen.

Klang

ANZEIGE

Die linearen 12-mm-HD-Treiber der Teufel Real Blue TWS liefern mithilfe des AAC-Codecs einen enorm druckvollen, warmen und sehr natürlichen Klang, der mir sehr gut gefällt. Die Bässe sind tief und brummig breit, dabei aber nicht überbetonend nervig. Ganz im Gegenteil bilden sie doch eine ideale Basis für die direkten und sehr sichtbaren Mitten, denen im richtigen Verhältnis die klaren und weichen Höhen übergebaut sind, was einen runden und hervorragend durchdringbaren Gesamteindruck hinterlässt. Die von Teufel gut durchtarierte Abstimmung ist auch nach längerer Zeit nicht ermüdend, und wenn man Lust auf „laut“ hat, dann können die Real Blue TWS auch laut, ohne, dass das Klangbild in sich zusammenfällt.

Noise Cancelling und Transparenzmodus

Das zuschaltbare, hybride ANC (Geräuschunterdrückung) der Teufel Real Blue TWS schmälert den sehr guten Eindruck des direkten und ausgewogenen Klangs leider etwas. Sobald die Funktion über das zweisekündige Drücken am linken Ohr aktiviert wird, erhöht sich das Grundrauschen der In-Ears doch erheblich, wobei sich bei mir auf dem rechten Ohr sogar ein Störgeräusch entwickelt, was auch bei höherer Lautstärke auffällt. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich dabei nur um ein Problem meines Testmodells handelt.

Positiv sei vermerkt, dass sich der Klangcharakter bei aktiviertem ANC nicht sonderlich verändert. Die lärmunterdrückende Wirkung hält sich aber in Grenzen. So entsteht zunächst einmal ein deutlicher Taucherglockeneffekt. Am Straßenrand werden die tiefen Frequenzen des Verkehrs auch ganz gut ausgelöscht, aber insgesamt wird die Umgebung dadurch nicht wirklich weniger präsent – die Reduktion ist also mäßig.

Schaltet man dann weiter in den Transparenzmodus, den die Real Blue TWS auch bieten, finde ich den Klang der geöffneten Mikrofone, die die Außengeräusche an mein Ohr liefern, beinahe natürlich und normal, auch wenn sich die Rauschanteile, wie üblich, deutlich erhöhen. Für einen kleinen Plausch mit der Bäckereifachverkäuferin ist die Funktion gut brauchbar – man könnte dafür natürlich auch einfach einen In-Ear aus dem Ohr nehmen. Die Musik stoppt dann allerdings nicht automatisch.

Remote

ANC, Transparenzmodus und digitale Assistenz, Skip, Play, Stop, Anrufsteuerung und Lautstärke – alles ist direkt am Ohr steuerbar. Dadurch bleibt der Zuspieler in der Tasche, was sehr gut gelöst ist. Warum sich Teufel allerdings dazu entschieden hat, die Real Blue TWS nicht in ihre App einzubinden, mit der sich die eine oder andere Anpassung zur persönlichen Optimierung vornehmen ließe – mittlerweile eher Standard als Sonderausstattung – erschließt sich mir nicht. Aber vielleicht reicht der Hersteller dies ja per Update nach …

Sprachqualität

Sprache wird warm und natürlich übertragen, wobei die störminimierenden Eingriffe gering sind, und die Elektronik angenehm zurückgenommen agiert. Trotzdem bleibt die Stimme auch in lauterer Umgebung stets verständlich.

Laufzeit

Acht Stunden Laufzeit ohne ANC und sechs Stunden mit ANC im Betrieb werden angegeben. Im gemischten Betrieb und bei mittlerer Lautstärke sind das realistische Werte und werden sogar noch übertroffen. Das Lade-Case, das hosentaschenfreundlich ist und drei LEDs zur Ladestandsanzeige mitbringt, verlängert den Betrieb netto auf bis zu 25 Stunden bzw. 18 Stunden.

In der Praxis: Probleme am Herd

Hier noch eine kleine Anekdote aus der Kategorie „Alltagsprobleme mit Kopfhörern“: Sind die Kochfelder am Induktionsherd aktiviert, gibt es Einstreuungen bei den Teufel Real Blue TWS, die sich durch einen magnetischen Summton bemerkbar machen, der – je nach Abstand zum Herd – auf- und abschwillt. Ein Gegencheck mit den Jabra Elite 7 Active (zum Test), den Apple AirPods Pro (zum Test) sowie den EarFun Free Pro 2 (zum Test) zeigte, dass diese drei Modelle für diese Art von Störung nicht empfänglich waren.

ANZEIGE
ANZEIGE
Sven Opitz
vor 4 Monaten von Sven Opitz
  • Bewertung: 3.75
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die Teufel Real Blue TWS überzeugen mit ihrem Klang, Bedienkomfort und Verarbeitung auf ganzer Linie. Weniger gelungen ist dagegen die Geräuschunterdrückung, die nur eine geringe Wirkung bei deutlich erhöhtem Grundrauschen erzielt – das können andere Systeme dieser Preiskategorie deutlich besser. Was mich aber am meisten stört, ist, dass darauf verzichtet wurde, die Real Blue TWS mit den erweiterten Funktionalitäten einer App zu verbinden. Sowas gehört meiner Meinung nach in der Preisklasse von 130 Euro einfach dazu. Trotzdem sind diese Kritikpunkte in meinen Augen kein Grund, sich die Real Blue TWS nicht mal näher anzuschauen, denn klanglich überzeugen die kabelbefreiten Teufelchen allemal!

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)10 - 20.000 Hz
  • Schalldruckpegel (SPL)100 dB
  • Gewicht ohne Kabelje 5,6 g, Case: 36,2 g
  • Kabellänge25 cm

Lieferumfang

  • 4 Paar Silikon-Ohrpassstücke (XS, S, M, L)
  • USB-C auf USB-A Kabel
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • BT-Codecs: AAC, SBC
  • BT-Version: 5.2

2 Antworten auf “Teufel Real Blue TWS”

  1. Avatar André sagt:

    Nicht einmal AptX? Sollte also direkt als Gurke des Monats nur 1 Stern bekommen.

    Solange die Hifi Review Szene nicht konsequent ist wird die Industrie nicht reagieren.

    • Avatar Don_Ron sagt:

      DANKE André und von mir dafür ein von Herzen kommendes Thumbs Up … sehe ich nämlich genauso.
      Ist mir u.a auchschon bei den JBL LIVE PRO+ sowie deren kürzlich geteaserten ZWEIer Nachfolger schon aufgefallen … TRAURIG TRAURIG und mittlerweile für mich bei renommierten Herstellern ein absolutes KO-Kriterium.
      Mit laufenden Zusatzkosten FÜR MICH auchnichtmehr entschuldbar – Heutzutage wird ja eh alles auf uns also den Endanwender abgewälzt und AAC ist ja schließlich auch integriert – also in meinen Augen in diesem Falle eine ZWEI-Marken-Gesellschaft (IOS und Android) ?!?!!
      Gruß Ron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ANZEIGE