Beyerdynamic bietet mit dem Custom Game ein sowohl in Sound, als auch in Optik individualisierbares Gaming Headset.

Der geschlossene Stereo-Kopfhörer kommt mit einem Schwanenhalsmikrofon, welches sich direkt am Kabel befindet. Hier gibt es den ersten Custom-Punkt, denn wer den Kopfhörer auch abseits des Spielgeschehens ohne Mikrofon nutzen möchte, kann das Kabel einfach austauschen. Beyerdynamic bietet in hauseigenen Webshop und im Fachhandel verschiedenes Zubehör an, vom Kabel mit Handy-Remote bis zum Spiralkabel.

Das Mikrofon mit Nierencharakteristik lässt sich präzise ausrichten und bleibt dann auch in dieser Position. Wenn man es nicht braucht, kann man es wunderbar aus dem Sichtbereich biegen. Für eventuell laute Gefühlsausbrüche im Online Match liegt ein Poppschutz bei. Die Sprachqualität ist gut und es rauscht kaum, anders als bei günstigeren Headsets.

Bleiben wir noch kurz beim mitgelieferten Kabel: Hier finden wir eine Remote, an der sich die Lautstärke per Drehrädchen einstellen lässt. Die Justierung ist sehr fein, präzise und nicht zu leichtgängig. So bleibt einem ein unabsichtliches Verstellen erspart. In der Mitte gibt es einen großen Mute-Schalter für das Mikrofon, darüber hinaus sind zwei Tasten für Anrufannahme, Mediensteuerung und temporäre Stummschaltung angebracht. Diese funktionieren auch am Tablet oder Smartphone. Leider geben sie zumindest auf der Xbox One beim Spielen einen unschönen Plopp-Sound von sich, haben sonst aber keine Funktion. Auf der Playstation 4 konnte ich dies nicht feststellen. Für Freunde des PC-Gamings liegt noch ein Y-Verlängerungskabel bei, Konsoleros schließen den 3,5-mm-Stereoklinkenstecker direkt am Pad an.

Wechselbare Design Cover

Dem Hörer liegen sechs Design Cover bei. Pro Seite müssen für den Wechsel vier kleine Schrauben mit dem beiliegenden Werkzeug gelöst werden. Ein Aufwand von etwa drei Minuten pro Seite. Wem die Auswahl nicht reicht, findet auch hier im Zubehör (siehe Link rechts) weitere Designmöglichkeiten. Wer’s ganz individuell mag, kann hier aber sicher auch selber etwas drucken oder gleich folieren. Generell eine nette Idee und ein weiterer Custom-Punkt.

Wechselbare Sound-Welten

Hier verdient sich der Kopfhörer gleich den nächsten Custom-Punkt. Für beide Seiten kann man nämlich über den verbauten Sound Slider den Klang vierstufig verändern: vom offenen „Vibrant Bass“ für wuchtige Bass-Massagen, über „Bass Boost“ und „Linear“ bis hin zum geschlossenen „Light Bass“. Zusätzlich dichtet der Kopfhörer beim Schließen des Sound-Schotts schrittweise immer stärker ab, Umgebungsgeräusche werden dabei gedämpft. Hört sich in der Theorie gut an, aber in der Praxis?

Open slider and press play to start

Als Spiel für diesen Test habe ich mich für „Rise of the Tomb Raider“ entschieden, welches einfach schon zu lange ungespielt im Regal warten musste. Lara Crofts Abenteuer ist so herrlich nah an einem Actionfilm, da kommt die offene Sound-Slider-Einstellung sehr gelegen. Es stellt sich heraus, dieses Spiel war eine hervorragende Wahl – hier klingt’s extrem nach Kino! An Stellen, in denen die Action- von Zwischensequenzen abgelöst werden, konnte ich in Ruhe die verschiedenen Sound-Slider-Einstellungen testen. Erstes Fazit: Deutliche Unterschiede merke ich erst ab einer gewissen Lautstärke. Schließe ich den Sound Slider wieder, klingt alles recht dünn und Stimmen wirken nasal. Ein Eindruck, der vom Custom One Pro Plus nur bestätigt wird. Die drei übrigen Einstellungen klingen gut, sind aber bei geringer Lautstärke schwer zu unterscheiden. Ein kleiner Abstecher auf die Piste in „Driveclub“, einem Rennspiel exklusiv für die Playstation, bestätigt diesen Eindruck nur: Generell könnte ich hier ohne am Hörer zu fühlen nicht sagen, mit welcher Slider-Einstellung ich gerade spiele. Auch ein paar Runden beim Klassiker „Grip 2“ und selbst bei weiteren Games aus unterschiedlichsten Genres zeigen immer Ähnliches: Der Unterschied zwischen geschlossen und offen ist zwar wahrnehmbar, wobei der Unterschied lange nicht so auffällig ist, wie beispielsweise bei Tomb Raider. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Der Custom Game klingt in allen Bereichen gut bis sehr gut! Es hängt aber stark vom Spiel ab, denn bei action-reichen Adventure-Games passiert in Sachen Sound, Komposition und Special Effects einfach viel mehr, als bei reinen Renn- oder Prügelspielen.

Der Sound sitzt also, der Kopfhörer glücklicherweise auch

Gaming-Kopfhörer werden stundenlang getragen, daher muss ihr Komfort top sein. Hier kann man Beyerdynamic beglückwünschen, der Custom Game sitzt wirklich gut und fest auf Kopf und Ohren. Die Polsterung ist angenehm weich – warm wird es erst nach längeren Spiel-Sessions. Bei geschlossenen Kopfhörern ist dieser Wärmestau ganz normal, der Custom Game liegt in diesem Genre aber sicher weit vorne. Wer es dennoch gemütlicher braucht und kein Problem damit hat, dass um ihm herum mitgehört werden kann, sollte sich im Bereich der (halb-) offenen Kopfhörer umschauen.

Fazit: Beyerdynamic Custom Game
von Andreas Proß

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Beyerdynamic Custom Game ist ein vielseitiger Kopfhörer, denn seine Option weitere Kabel anzuschließen, prädestiniert ihn auch für andere Einsatzzwecke. Für Zocker ist das Headset aber bereits „out of the box“ ein guter Gaming-Kopfhörer. Das veränderbare Aussehen durch wechselbare Design Cover ist eine nette Idee, genau wie die Sound Slider. Letztere mögen ein wenig enttäuschen, ist der Klang bei vielen Spielen doch oft zu ähnlich, bei abwechslungsreichem Sounddesign profitiert der Träger aber enorm davon. Ob man die Möglichkeiten zur optischen und akustischen Anpassung nutzt oder alles im Auslieferungszustand lässt, sicher ist, am Ende hat man einen guten Kopfhörer mit gutem Sound auf den Ohren.

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
5 - 35.000 Hz
Impedanz
17,25 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
99,19 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
737,5 g
Gewicht mit Kabel
367 g
Gewicht ohne Kabel
289 g
Kabellänge
125 cm

Lieferumfang

  • Y-Verlängerungskabel für PC
  • 6 Design Cover
  • Steckbares Headset mit Kabelfernbedienung

Besonderheiten

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (20)