Der Fender FXA5 ist ein guter Allround-In-Ear-Hörer, der eigentlich als Bühnen-In-Ear für den Musiker gedacht ist, aber genauso auf dem täglichen Arbeitsweg funktioniert.

Fender hat mir der FXA-Serie insgesamt vier In-Ear-Hörer auf den Markt gebracht, die alle mit der Bezeichnung „Pro In-Ear-Monitors“ beworben werden. Die Topmodelle FXA7 und FXA6 haben das kopfhoerer.de-Testlabor schon durchlaufen, jetzt ist der FXA5 dran. Wie seine großen Brüder ist der A5 ein Zwei-Wege-Hörer, im Unterschied zum A6 und A7 kommt hier aber ausnahmslos Balanced-Armature-Technologie zum Einsatz und es wird kein dynamischer Treiber verbaut. Zur Vervollständigung: es gibt noch das Nesthäkchen FXA2, der allerdings „nur“ mit einem Weg arbeitet.

Gehäuseform

Allen FXA-Hörer ist die Gehäuseform gemeinsam: Fender hat sich aus tausenden von Ohr-Scans ein Mittelmaßohr geformt und nach dieser Vorlage wird das Gehäuse im 3D-Druck gefertigt. So sollen die Hörer wie ein angepasster In-Ear in der Ohrmuschel Halt finden – zumindest bei 95% aller Menschen. Ich gehöre zu dieser großen Gruppe, der FXA5 sitzt bei mir wie Drei-Wetter-Taft: perfekter Halt, auch beim größten Soundgewitter! Voraussetzung ist, wie immer bei In-Ears, das richtige Paar Ohrpolster, denn auch wenn das Gehäuse in die Ohrmuschel passt, benötigt man für den perfekten Sitz im Gehörgang die Hilfe der Ohrpolster. Hier muss ausprobiert werden, einfach Polster aufstecken und beim Musikhören Gähnen oder Kaubewegungen machen, so merkt man schnell, ob der Hörer luftdicht sitzt. Insgesamt sechs verschieden große Paare Silikon-Polster liegen dem FXA5 bei.

Technologie

Hergestellt werden die Hörer laut Fender immer noch in Handarbeit in Nashville.

Verbaut wird ein Zwei-Wege-System, bestehend aus zwei Balanced Armature-Treibern pro Seite. Fender gibt den übertragenen Frequenzbereich mit 6 bis 24 kHz an, was auf dem Papier spektakulär aussieht, was wir aber einfach mal als Werbeaussage verbuchen. Von der schieren Breite des Frequenzspektrums abgesehen, ist die Abstimmung wichtiger für den Sound und deswegen hören wir uns den A5 jetzt an.

Sound

Ich muss erst mal verschiedene Ohrpolster ausprobieren, bis alles passt: Mit zu großen Polstern sitzt der Hörer zwar luftdicht, aber zu weit weg vom Trommelfell, in der Konsequenz klingt der Hörer erst mal blechern. „Das kann nicht sein!“ denke ich mir und tatsächlich: Erst der Schritt auf kleinere Polster (als ich gewöhnlich verwende) bringt das volle Potenzial des A5 ans Tageslicht und was ich dann höre, gefällt mir sehr gut!

Tatsächlich würde ich dem A5 aus der ganzen FXA-Serie die besten Allround-Qualitäten bescheinigen. Er hat nicht den fetten Bass des A6, dafür aber auch nicht die starke Frequenzüberhöhung im 5 bis 6 kHz-Bereich. Sein Sound ist ausgewogen, mit einer Tendenz zu den oberen Mitten.

Im Vergleich mit dem A6 und A7 klingt er nicht ganz so präzise in den Bässen und nicht ganz so fein auflösend in den Höhen, aber das Gesamtpaket passt: Obwohl die ganze FXA-Serie ja primär als Bühnen-In-Ear gedacht ist, kann man den FXA5 auch im Alltag nutzen.

Wie schon bei den anderen Modellen ist die räumliche Darstellung wieder sehr gut! Das gehörte hat Breite und Tiefe, zudem sind die einzelnen Signale sehr präzise aufgelöst.

Fazit: Fender FXA5
von Chris Reiss

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der Fender FXA5 unterscheidet sich nicht nur durch seine Treibertechnik von seinen großen Brüdern FXA6 und FXA7, auch seine klangliche Abstimmung ist weniger in Richtung Bühnen-Monitoring und mehr auf allgemeine Tauglichkeit getrimmt. Der moderate Bass dürfte nur die R’n’B, Hip-Hop und Elektro-Fans abschrecken, wer aber Pop-Musik im weitesten Sinne hört und auch praktiziert, bekommt mit dem FXA5 einen Hörer geboten, der auch neben der Bühne eine gute Figur macht.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
10 - 24.000 Hz
Impedanz
36,9 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
119,34 dB
Kabellänge
120 cm

Lieferumfang

  • Transportcase
  • Putz-Tool
  • Adapter auf 6,35 mm
  • Beutel mit sechs Paar Ohrpolstern

Besonderheiten

  • auch in Silber erhältlich
  • sehr gute räumliche Darstellung
  • in Handarbeit gefertigt

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: