Master & Dynamic MW08

True Wireless In-Ears mit aktivem Noise Cancelling – in edel und gut

Die Master & Dynamic MW08 sind True Wireless In-Ears, die nicht nur mit einem exzellenten Sound, sondern auch mit aktiver Rauschunterdrückung sowie langer Akkulaufzeit punkten wollen. Ob das gelingt, finden wir für euch heraus.

Lieferumfang

Master & Dynamic präsentieren uns den MW08 in einem herkömmlichen Umkarton, in dem sich wiederum eine Box aus unbeschichteter, schlichter Pappe befindet. Die In-Ears selbst sind in einem edlen Kästchen aus rostfreiem, handpoliertem Hochglanz-Edelstahl gelagert. Beim Öffnen und Schließen wird klar, dass es sich um die Ladestation der beiden True-Wireless-Ohrhörer handelt. Denn drei LEDs an der Vorderseite der Box geben Hinweise zum Ladestatus der Kopfhörer.

Außerdem liegt ein kleines Stoffetui mit Klappverschluss bei, in dem wahlweise die Kopfhörer mitsamt Ladebox sowie (mit etwas gutem Willen) zusätzlich das mitgelieferte ein Meter lange USB-C-Ladekabel samt USB-A-Adapter transportiert werden können. Ausgeliefert werden die In-Ears mit Silikon-Ohrpassstücken in der Größe M. Vier weitere Paare in verschiedenen Größen liegen ebenfalls bei. Ein mehrsprachiges Bedienungsfaltblatt sowie verschiedene Kärtchen mit technischen Infos ergänzen den Lieferumfang. Außerdem kann die kostenlose „M&D Connect App“ für Android und iOS per Google Play oder dem Apple App Store heruntergeladen werden. Mit ihrer Hilfe kann man dann verschiedene Parameter der In-Ears eigenhändig steuern. Der Lieferumfang der MW08 ist deshalb top.

Technik

Das Design der In-Ears selbst ist schlicht und elegant. Erhältlich sind die Kopfhörer in den vier Farben Weiß, Schwarz, Blau und Braun. Die MW08 sind im Wesentlichen der nächste logische Evolutionsschritt nach den Master & Dynamic MW07+ (zum Test). Sie sind aber nicht nur drei Gramm leichter als diese, sondern bieten auch technisch betrachtet Vorteile. So sind ihre Gehäuse nicht aus Acetat, sondern bestehen aus Keramik und gefrästem Aluminium. Die Knopfkopfhörer warten mit 11-mm-Beryllium-Treibern auf, die somit größer als die der MW07+ sind.

Für die drahtlose Übertragung ist in den Gehäusen eine extern eingearbeitete statt eine interne Antenne verbaut. Das soll die Qualität der Bluetooth-Verbindung verbessern, die über eine Entfernung von bis zu 30 Meter reicht. Für den kabellosen Audiogenuss greifen diese In-Ears auf den Bluetooth-Standard 5.2 zurück und bieten neben den Codecs SBC und AAC auch aptX.

Jedes der Gehäuse ist mit gleich drei statt nur zwei Mikrofonen ausgestattet und diese bewerkstelligen gleich drei Aufgaben. Im Smartphone-Betrieb wird durch sie das Sprechen während Telefonaten möglich. Beim Einsatz der aktiven Rauschunterdrückung (ANC) sorgen sie für die in den Umgebungsgeräuschen zu cancelnden Signalanteile. Und zu guter Letzt ermöglichen sie den Ambient-Listening-Modus, der Umgebungsgeräusche verstärkt. Damit steht ein Modus mehr bereit als bei den MW07+.

Wie dieses Modell so sind auch in den MW08 Annäherungssensoren verbaut, die dafür sorgen, dass die In-Ears in Standby versetzt werden, sobald sie aus den Ohren genommen werden. Als kleines Gimmick versprechen uns Master & Dynamic außerdem, dass die MW80 In-Ears dank ihrer IPX5-Bewertung staub- und strahlwassergeschützt sind.

Handhabung

Das Handling der Ladebox ist top. Wird per USB-Kabel der Ladestrom sichergestellt, zeigt die mittlere LED auf der Box an, dass Strom anliegt. Die beiden äußeren LEDs weisen dagegen separat auf den Ladezustand von linkem und rechtem In-Ear hin. Die Akkulaufzeit der Kopfhörer beträgt ungefähr zehn Stunden. Bis zu drei Mal lassen sich die internen Akkus aufladen, so dass die In-Ears Set insgesamt 40 Stunden ohne (USB-)Steckdose auskommen. Die ersten 50% der Akkuladung sind bereits nach nur 15 Minuten wieder aufgeladen. Aber auch der komplette Ladevorgang dauert nicht mehr als 40 Minuten. Die Akku-Problematik ist deshalb hier auch in der Praxis hervorragend gelöst.

Das erste Bluetooth-Pairing gelingt reibungslos und sogar ohne jeden Knopfdruck an den Kopfhörern. Ein akustisches Feedback zeigt dem Nutzer an, ob das Pairing gelungen ist. Im Einsatz haben dann der Multifunktions-Button und die beiden Lautstärketasten der MW80 eine äußerst flache Lernkurve. Hier heißt es kurz im Infoblatt nachgeschaut und schon ist die jeweilige Funktion verinnerlicht. Deshalb heißt es auch hier: Daumen hoch.

App

Das Noise Cancelling der MW08 ist über den Multifunktions-Button aktivierbar. Die Wahl des jeweiligen ANC-Modus muss allerdings über die App erfolgen und steht dann als Default-Modus bereit. In der App lassen sich auch die Annäherungssensoren ein- und ausschalten. Zum Testzeitpunkt (23.03.2021) war die App jedoch im Google Play Store (noch) nicht zu finden. Der Download aus Apples App Store klappte dagegen mühelos und sorgte sofort für ein Firmware-Update der In-Ears. Durch dieses automatische Update waren die Kopfhörer jedoch für etwa zehn Minuten außer Gefecht, weil nicht nutzbar. Darauf sollten Anwender vorbereitet sein.

Die Noise-Cancelling-Funktion arbeitet gut, wenn es um tiefe Frequenzen geht. Da aber die Dämpfung von Außengeräuschen durch die Silikon-Eartips nur durchschnittlich ist, gelangt das ANC-Feature schnell an seine Grenzen. Das führt dazu, dass die tiefen Klanganteile vom Noise Cancelling profitieren, die Höhen aber dennoch vom Störgeräusch durchsetzt bleiben (beispielsweise dem Rauschen in einer Flugzeugkabine). Hier könnte eine zusätzliche Ausstattung mit Ohrpassstücken aus Memory-Schaumstoff Wunder wirken. Und auch der Ambient-Listening-Modus kann mich nicht vollends überzeugen. Er arbeitet zwar zuverlässig, aber auch seine Wirkung ist eher zurückhaltend.

Sound

Klanglich versprechen uns Master & Dynamic ein „herausragendes Klangerlebnis“. Und tatsächlich starten die In-Ears bei mir mit detailreichem und differenziertem Sound in den Praxistest. Ihre Lautstärke ist gut aufgestellt, gerade laut genug, als dass noch von Musikgenuss die Rede sein kann. Dabei stehen dann allerdings die Bassanteile im Signal kurz vor der Verzerrung. Tiefbässe setzen diese In-Ears eindrucksvoll um. Das gefällt. In den Mitten sind diese Kopfhörer extrem differenziert. Die Betonung der Frequenzbereiche, in der die menschliche Stimme Präsenz erhält, ist dabei minimal scharf. Das jedoch noch nicht so sehr, dass es zum Zischeln von S-Lauten kommen würde. Gitarren in Metal- und Alternative-Produktionen können aufgrund dieser starken Fokussierung der Mitten durchaus anstrengend für die Ohren werden.

Ein Highlight der MW80 ist ihre Höhenwiedergabe. Denn das äußerst offen wirkende Top-End verleiht dem Klang dieser Kopfhörer eine Soundstage, die für In-Ears nicht selbstverständlich und für mich vergleichbar mit der klanglichen Performance mancher offener ohrumschließender Kopfhörer ist. Die Stereobühne, die diese In-Ears zeichnen, ist weit, verliert jedoch niemals das Zentrum aus den Augen. In Sachen Dynamik spielen diese Knopfkopfhörer vor allem bei klassischer Musik ihre Stärken aus. Der wiedergegebene Sound ist nämlich in Sachen Programmdynamik lebhaft und dabei auch kurzfristig transientenstark, so dass Drums und Percussion ordentlich Druck entfalten können.

Carsten Kaiser
vor 4 Monaten von Carsten Kaiser
  • Bewertung: 4.5
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Die Master & Dynamic MW08 sind True Wireless In-Ears, die mit schickem Design, langer Akkulaufzeit und kurzer Ladedauer überzeugen. Darüber hinaus stehen hier zwei verschiedene Noise-Cancelling-Modi bereit, deren Wirkung aber im Praxistest nicht sehr ausgeprägt erscheint. Die Bedienung der Kopfhörer ist kinderleicht und hält über die kostenlos verfügbare „M&D Connect App“ sogar Zusatz-Features bereit. Das Wichtigste ist aber: Die MW08 klingen richtig gut. Von beeindruckenden Tiefbässen über detailreiche Mitten bis hin zu offen klingenden Höhen liefern diese In-Ears Hörgenuss. Kurz: Musikhören macht mit den Master & Dynamic MW80 Spaß, und das von EDM bei voller bis Klassik bei gemäßigter Lautstärke.

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch

Lieferumfang

  • 5 Paar Silikon-Ohrpassstücke in unterschiedl. Größen
  • Stoff-Etui
  • USB-C-Ladekabel
  • USB-A-Adapter
  • Lade-Case

Besonderheiten

  • in Schwarz, Weiß, Blau und Braun erhältlich
  • BT-Codecs: SBC, AAC, aptX
  • BT-Version: 5.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.