Der Triple E1001 von 1more präsentiert sich detailverliebt im Steampunk-Stil.

1more Triple E1001 – zugegeben, der Name klingt etwas holprig, aber davon wollen wir uns nicht abschrecken lassen. Vor mir liegt eine Schmuckschatulle, in der sich auch Juwelen wohlfühlen würden. Beim Öffnen der Schachtel fällt der erste Blick auf die Skizzen, die einen kleinen Einblick in die Welt des Designers geben und den Aufbau des Kopfhörers mit seinen Funktionen darstellen. Der In-Ear-Hörer präsentiert sich uns dabei formschön und besitzt ein sehr edles Metallgehäuse.

Beim „Stöbern“ in der Schachtel tun sich weitere kleine Kästchen auf und überraschen mit mehr durchdachtem Zubehör: Neun unterschiedliche Ohrstöpsel liegen dem Triple bei, sechs davon sind aus Silikon und drei aus Schaumstoff. Außerdem entdecke ich neben einem Flugzeugadapter und einem Clip zum Befestigen des stoffummantelten Kabels an der Jacke auch noch eine Transportbox mit Magnetverschluss in der Größe einer Zigarettenschachtel. Ich bin vorerst wunschlos glücklich!

Und was kann er? Auch beim Triple gilt: Vor dem ersten Hören muss der passende Stöpsel gefunden werden. Eine äußerst wichtige Wahl, da es sonst zu dünn klingen kann oder nach kurzer Zeit druckbedingt Ohrenschmerzen entstehen können.

Klang

Für die klangliche Abstimmung / das Tuning des Triple zeigt sich der italienische Produzent und Grammy-Gewinner Luca Bignardi verantwortlich, der bereits für Künstler wie Eros Ramazzotti oder Andrea Bocelli gearbeitet hat. Seine Abstimmung ist insgesamt recht ausgewogen, auch wenn der Bassbereich stärker gefeatured wird, er erklingt satt, ohne zu wummern. Gleichzeitig sind die Höhen sanft und angenehm, ohne nervige Spitzen. Auch die Mitten sind sehr ausgeglichen und klar. Wer tendenziell aber richtig neutrale Kopfhörer mag, für den wird der 1more Triple E1001 zu bassbetont sein, aktuelle Chart-Produktionen allerdings machen allesamt eine gute Figur. Pro Hörer(-seite) verbaut 1more stolze zwei Balanced-Armature-Schallwandler sowie einen zusätzlichen dynamischen Treiber (daher der Name „Triple“). In diesem Preissegment ein ziemliches Novum, denn klanglich profitieren eben alle drei Frequenzbereiche von dieser Machart und sein weiter Frequenzgang bis 40.000 Hz beschert ihm zusätzlich noch die Hi-Res-Zertifizierung.

Fernbedienung

Die Kabelfernbedienung mit Mikrofon ist kompatibel mit Apples iDevices sowie Android – Skippen, Lautstärke regeln, Play/Pause und telefonieren – alles funktioniert tadellos und intuitiv. Die Sprachqualität ist gut.

Verarbeitung

Der Triple ist sehr sauber verarbeitet und macht insgesamt einen langlebigen Eindruck. Die verschieden große Aufsätze aus unterschiedlichen Materialien ermöglichen in jedem Ohr einen komfortablen Sitz. Und wenn er mal sitzt, spürt man ihn kaum! Die abgewinkelten Schallröhrchen sorgen für besonders guten Tragekomfort. Ein echtes Highlight in diesem Preisbereich! Ach, und abschirmen tun sie auch gut.

Fazit: 1more Triple E1001
von Gesa Lankers

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der 1more Triple E1001 ist ein formschöner In-Ear-Kopfhörer mit dem umfangreichsten Zubehör, das ich bisher bei einem Kopfhörer dieser Preiskategorie gesehen habe. Die durchdachten Gimmicks und die ausgesprochen schöne Verpackung sind fast unschlagbare Kaufargumente! Und dank Triple-Treiber bereitet er auch klanglich sehr viel Freude! Unser Preis-Leistungs-Tipp!

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 40.000 Hz
Impedanz
30,6 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
107,89 dB
Gewicht mit Kabel
18 g
Kabellänge
125 cm

Lieferumfang

  • 3 Paar Schaumstoff-Aufsätze
  • 6 Paar Silikon-Aufsätze
  • Transportbox mit Magnetverschluß
  • Flugzeugadapter
  • Kabel-Clip

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: