Der EX-25 bewegt sich in einer Preisklasse mit massenhafter Konkurrenz. Einige gebotene Merkmale werden ihn trotzdem über viele Nebenbuhler erheben und machen ihn daher zum Geheimtipp für Anwendungen, bei denen es auf Schallisolation und guten Klang ankommt.

Es gibt viele Situationen, bei denen die Klangabschirmung des Kopfhörers eine entscheidende Rolle spielt: Live-Mixing, Bühnen-Performance, Studioaufnahmen, Podcasting, Radio-Moderation, Büroeinsatz oder auch auf Reisen. Mit dem EX-25 bekommt man genau das gewünschte Maß an Isolation: Kaum eindringender Fremdschall und nahezu frei von Übersprechen, selbst bei massivster Pegelzuführung. Wenn er dann auch noch gut klingt, kommt er in die Verlosung.

Optik und Haptik

Der geschlossene, ohrumschließende EX-25 ist angenehm leicht, optisch schnörkellos und das Gestell ist überwiegend aus Plastik gefertigt. Einzige „Aufreger“ sind die doppelte Kabelführung des 2,7 m langen Kabels aus beiden Ohrschalen, die sich erst im Miniklinken-Stecker mit integrierter Adapterhalterung vereint und die rote Stoffeinlage in der rechten Ohrschale, die nur eines angibt: Rot ist rechts. Die Aufhängung der Ohrschalen ist, wie die Ohrschalen selbst, aus schwarzem Plastik gefertigt und vermittelt keinen allzu robusten Eindruck. Das Kopfband aus Plastik kann per Zug gerastert in der Länge der Kopfform angepasst werden. Es verfügt über eine ausreichende Polsterung mit Lederüberzug am Scheitel. Auch die Polsterung der Ohrschalen mit ihrem weichen Kunstlederüberzug trägt sich angenehm.

Komfort und Einsatzorte

Bei Direct Sound besann man sich offensichtlich auf das Wesentliche und verzichtete auf jeglichen Schnickschnack. Der EX-25 kann dennoch für ein breites Anwendungsspektrum ein treuer Begleiter sein. Entsprechend der angedachten, eher lauten Anwendungsorte sitzt der EX-25 fest am Kopf. Allerdings ist die Druckverteilung bei mir gleichmäßig, sodass ich den Anpressdruck über längere Sessions gut vertrage. Auch die Auflageflächen am Kopf und um die Ohren sind gut gewählt. Längerer Nutzung bei Bandproben, im Zug oder beim Live-Mischen steht somit nichts im Weg. Dafür sorgt auch die insgesamt gelungene Klangabstimmung des Kopfhörers. Nur wenn es richtig warm wird, könnte die abdichtende Wirkung der Ohrschalen zu einem Satz heiß-nasser Ohren führen.

Klangeigenschaften und Abbildung

Der EX-25 löst im Stereofeld schön auf. Er positioniert Instrumente punktgenau und gibt eine gute Auskunft über die Position in der Tiefe. Auch die Übersetzung von Hallräumen hört man gut aufgelöst. Die grundlegende Abstimmung ist neutral mit erweitertem Bassbereich und leichten Einschränkungen in den oberen Höhen – hier fehlen manche Details. Mit dieser Einschränkung kann ich bei den erwähnten Anwendungsbeispielen gut leben – für den kritischen Studiomix gibt es trotzdem bessere Vertreter.

Fazit: Direct Sound Extreme Isolation EX-25
von Marcus Schlosser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Wer auf der Suche nach einem Kopfhörer mit hervorragender Isolation und gutem Frequenzgang ist, sollte sich näher mit dem eher unbekannten EX-25 auseinandersetzen. Auch zum Musikhören in unruhiger Umgebung oder auf Reisen eignet er sich ganz ausgezeichnet und bereitet bei einer Vielzahl an unterschiedlichen Anwendungen viel Spaß.

Hier erhältlich:

Messdaten

Mehr Messdaten

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
Over-Ear
Bauweise
geschlossen
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
20 - 20.000 Hz
Impedanz
32,75 Ohm
Schalldruckpegel (SPL)
97,22 dB
Druck gemittelt aus großem und kleinem Kopf
742,5 g
Gewicht mit Kabel
302 g
Gewicht ohne Kabel
252 g
Kabellänge
260 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: