Focal Sphear

Schicker In-Ear-Kopfhörer mit außergewöhnlich gutem Klang und cleveren Features

Rein äußerlich ist der Focal Sphear ein sehr stylisches Produkt geworden. Die Verpackung ist ein richtiger Edelschuber mit ausgeklügeltem Unterbringungsmechanismus für den Hörer selbst und das Zubehör. Das mag noch nicht viel heißen, aber die „Durchdachtheit“ und Liebe zum Detail setzt sich auch beim Hörer selbst fort:

Der Schallkörper ist aus solidem Kunststoff gefertigt und wird von einer Schale und einem Gitter aus Edelstahl abgedeckt. In die Schale gefräst ist das Focal-Logo, durch diese Öffnung wird auch der Schallkörper belüftet.

Die Lautsprecherkapsel selbst ist mit einem Durchmesser von 10,8 mm größer als die üblicherweise bei In-Ear-Kopfhörern verwendeten Kapseln. Möglich wird dies durch die runde Form der Hörer, die auf den ersten Blick vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen mag, für den Klang des Focal Sphear aber nur Vorteile bietet.

Klang

Und der lässt sich wirklich nur als außergewöhnlich gut bezeichnen: Die Räumlichkeit verortet die einzelnen Instrumente genau da, wo sie auch bei einer soliden Heimanlage zu finden sind, ohne die einzelnen Signalquellen zu sehr auseinander zu reißen. Das gilt auch für die Auflösung, die kristallklar zwischen den verschiedenen Klangquellen unterscheidet. Die Mitten rücken mitunter etwas stark in den Vordergrund, lassen aber zu jeder Zeit genug Platz für die Bässe und die hohen Frequenzen, die nie wirklich Probleme haben, sich im Gesamtmix gut durchzusetzen.

Wenn man es mit der Lautstärke allerdings zu sehr übertreibt, wird der Focal Sphear auch schnell etwas spitz und schrill, hier ist also Vorsicht geboten. Dieser Effekt macht sich allerdings erst bei Pegeln bemerkbar, die man seinen Ohren nicht ohne weiteres über einen längeren Zeitraum antun möchte.

Durchdachtes Zubehör

Schick gelöst ist die Fernsteuerung bei Verwendung mit einem Smartphone: Wo die beiden Kabel der Kapseln zusammenlaufen, befindet sich ein Druckschalter aus Metall, der nach dem gewohnten Schema funktioniert, sich sehr einfach bedienen lässt und auch noch optisch etwas hermacht. Das Mikrofon befindet sich in einer unauffälligen Verdickung an einem der beiden Kabel, die Trennung von Mikrofon und Fernsteuerung ist alles in allem eine sehr clevere Lösung.

Auch beim Zubehör zeigt sich der Focal Sphear von seiner guten Seite: Neben jeweils drei Silikon- und Memory-Schaum-Stöpseln liegt dem Kopfhörer auch ein Flugzeug-Adapter bei. Verstauen lässt sich das Ganze bequem in einer kompakten Tragetasche.

Markus Wilmsmann
vor 4 Jahren von Markus Wilmsmann
  • Bewertung: 4.38
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Wer auf der Suche nach außergewöhnlich gutem Klang, durchdachtem Zubehör und schickem Design ist, der sollte dem Focal Sphear unbedingt anhören!

  • 10,8 mm große Treiber
  • umfangreiches Zubehörpaket
  • schickes Design
  • clevere Fernbedienung für Smartphones

Technische Daten

  • BauformIn-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)20 - 20.000 Hz
  • Impedanz17,55 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)109,15 dB
  • Kabellänge130 cm

Lieferumfang

  • 3 Silikon Tips (Größen S/M/L)
  • 3 Memory-Schaum Tips (Größen S/M/L)
  • 1 Flugzeugadapter
  • 1 Tragetasche

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei