Explizit für den Sporteinsatz konzipiert wurde der kabellose JBL-In-Ear-Hörer Reflect Mini 2. Der in Schwarz, Blau und Grün erhältliche Kopfhörer mit reflektierendem Verbindungskabel, Kabelfernbedienung und Freisprecheinheit zwischen den Hörern, fällt mit 15 Gramm ausgesprochen leicht aus. Gleichzeitig sind die Treiber dank schmuckem, mattem Aluminiumgehäuse robust ausgeführt und dazu laut Hersteller schweißresistent.

Im Unterschied zum Reflect Mini BT (zum Test) verfügt der Reflect Mini2 über spezielle Freebit-Ohrpassstücke, die ebenso wie die Silikon-Ohrstöpsel in drei Größen beiliegen. Mit diesen wird der Hörer nicht nur im Ohrgang platziert, sondern auch rutschfest in der Ohrmuschel. Das Ergebnis ist ein konsistenter, stabiler Sitz. Allerdings drückt es bei längerem Betrieb zumindest bei mir leicht. Wem diese zusätzliche Fixierung nicht gefällt, kann sie auch ganz einfach weglassen.

Die 3-Tasten-Fernbedienung bietet ein integriertes Mikrofon und ermöglich somit Telefonate und den Anruf einer Sprachsteuerung im Smartphone. Daneben ist die Lautstärke der Wiedergabe steuerbar und, durch längeres Drücken, Springen zwischen den Titeln möglich.

Der interne Akku liefert bis zu zehn Stunden Spielzeit und verfügt über eine Schnellladefunktion, die nach 15 Minuten Ladezeit eine Stunde Musikgenuss ermöglicht.

Die Bluetooth-Verbindung arbeitet zuverlässig, verzichtet aber leider auf hochauflösende Codecs.

Klang

Der dynamische 5,8-mm-Treiber liefert einen fülligen, recht ausgewogenen Klang mit guter Panorama- und Detailauflösung. Dabei ist der Reflect Mini2 keinesfalls ein Schönmacher, denn schlechtere Produktionen klingen durchaus hörbar flacher.

Im Bass gibt sich der JBL-Hörer leicht vorlaut, dafür aber druckvoll und mit präsentem Tiefbass. Demgegenüber ist der Hochtonbereich minimal zurückgenommen, klingt aber gleichzeitig nie übertrieben hart. Im Mittenbereich liefert der Reflect Mini2 eine recht gute Detailauflösung, lässt aber für meine Begriffe etwas an Wärme vermissen und gibt sich in den Hochmitten wiederum leicht überbetont. Resultierend tönen Stimmen und Soloinstrumente etwas zu dünn.

Die Dämpfung von Außengeräuschen fällt moderat aus. Das ist im Sportbereich durchaus sinnvoll, um etwa beim Jogging nicht komplett von der Umwelt isoliert zu sein. Umgekehrt sind störende Geräusche aus dem Hörer für Sitznachbarn glücklicherweise kein Problem.

Schließlich verdient sich die Sprachqualität beim Telefonieren auch eine gute Note.

Fazit: JBL Reflect Mini 2
von Ulf Kaiser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Für eine unverbindliche Preisempfehlung von 100 Euro (der Straßenpreis liegt deutlich darunter) erhält man mit dem JBL Reflect Mini 2 einen gut verarbeiteten, praxistauglichen und dazu dekorativen Sporthörer. Klanglich liefert das JBL-Produkt eine ausgewogene Leistung und Hörspaß, verfolgt aber keine audiophile Neutralität.

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
10 - 22.000 Hz
Impedanz
14 Ohm
Gewicht mit Kabel
15 g

Lieferumfang

  • Ohrstöpsel in drei Größen
  • Ohrpassstücke in drei Größen
  • USB-Ladekabel
  • Transportetui

Besonderheiten

  • in Schwarz, Blau und Grün erhältlich
  • BT-Codec: SBC-Codec
  • BT-Version 4.2
  • BT-Profile: A2DP v1.3, AVRCP v1.5, HFP v1.6

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (21)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: