Drahtlose In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling sind bislang noch rar. Das liegt am Bedarf einer zugehörigen Elektronik, die sich wie in Sonys WF-1000X (zum Test) nur selten direkt in den Ohrstöpseln unterbringen lässt. Mit dem WI-1000X verfrachtet Sony diese Technik kurzerhand in einem Nackenbügel und macht den Kopfhörer damit zu einem echten Ausstattungsriesen.

Gerade 70 Gramm bringt die wertige Konstruktion auf die Waage, die mit sieben Ohrstöpseln und Tragetasche ausgeliefert wird. Die HiRes-fähige Bluetooth-Verbindung unterstützt unter anderem hochauflösende Codecs wie aptX HD, AAC und LDAC sowie die hauseigene Klangaufbereitung komprimierter Dateien (DSEE HX). Dem Klang weiter auf die Sprünge helfen kann man zudem per Fünfband-Equalizer, Clear-Bass-Steuerung, zuschaltbarer Raumsimulation und einer möglichen Platzierung des Klangbilds im Surround-Feld.

Besonderheit ist natürlich das aktive Noise Cancelling, das sich variabel an die Umgebung anpassen lässt, um mit dieser weiterhin im Austausch stehen zu können.

Obwohl die Touch-Funktionen des WH-1000XM2 (zum Test) hier fehlen, darf man von einer überzeugenden Ausstattung sprechen, die sich allerdings auch im Listenpreis von 279 Euro niederschlägt. Einzig die Akkuleistung fällt mit circa zehn Stunden Laufzeit eher kurz aus.

Bedienung

Die Innenseite des gepolsterten Nackenbügels birgt verschiedene Bedienelemente, deren Position man nach kurzer Zeit verinnerlicht. Neben dem Ein-/Ausschalter, der auch für das Pairing und eine Batteriestandsansage zuständig ist, befindet sich links der Start-/Pause-Taster, mit dem man auch zum nächsten Titel und den Sprachassistenten seines Smartphones aufruft sowie Anrufe entgegennehmen kann. Etwas darüber finden sich die beiden Taster zur Lautstärkesteuerung. Rechts am Bügel lassen sich die so genannten „Ambient Sound“-Modi umschalten (siehe unten).

Praxis

Die Nackenbügelkonstruktion ist eine Geschmacksfrage. Einerseits lassen sich die Stöpsel jederzeit aus dem Ohr nehmen und baumeln lassen, andererseits ist es irritierend, die Bedienelemente nicht sehen zu können. Mit etwas Gewöhnung geht die Bedienung allerdings mit Ausnahme des Track-Skippings recht zuverlässig vonstatten. Der Status einiger Funktionen wird unterstützend per Sprachansage übermittelt, allerdings immer auch mit einer kurzen Unterbrechung der Musik.

Neben den Funktionen am Hörer setzt Sony ergänzend auf die kostenlose iOS/Android-App „Sony | Headphones Connect“. Diese bietet justierbare Klangfunktionen, die Aktivierung einer Stromsparschaltung und eine zuschaltbare Vibration für eingehende Anrufe.

Noise Cancelling

Das Noise Cancelling packt bei Bedarf gut zu, rauscht aber ein wenig. Es setzt einen guten Sitz der Ohrstöpsel voraus, kommt aber dennoch nicht auf die volle Leistung guter Over-Ear-Produkte wie dem WH-1000XM2. Neben einer mittelkräftigen Abschirmung, die bei voller Intensität insbesondere im tieffrequenten Bereich greift, kann der Kopfhörer per Luftdruckmessung auch die Umgebung analysieren. Nach einer etwas trägen Analysephase schaltet er automatisch zwischen vier Modi um, die Umgebungsgeräusche in unterschiedlicher Intensität passieren lassen. Gleichzeitig ist das „Einsprechen“ von Umgebungsgeräuschen manuell regel- und zusätzlich per schaltbarem Filter auf ein Sprachband begrenzbar. Zusammenfassend lässt sich das Noise Cancelling als variabel beschreiben – von angenehmer und effektiv umgesetzter Stille bei der Zugfahrt bis hin zu dezenteren Effekten, etwa beim Spazieren entlang der Straße. Nicht vorgesehen hingegen ist ein schnelles Deaktivieren des Noise Cancellings für temporäre Kommunikation.

Klang

Die richtigen Ohrstöpsel vorausgesetzt, liefert der WI-1000X ein druckvolles, sattes Klangbild mit reichlich Pegel. Die Wiedergabe ist stimmig und detailreich, weist aber bereits in der Grundeinstellung eine gewisse Bassbetonung auf, die allerdings hinreichend definiert ausfällt und vor allem erstaunlich tief hinab reicht. Die Sprachverständlichkeit und das Mittenspektrum weiterer zentraler Elemente sind gut, wenngleich dieser Bereich gefühlt leicht gegen den Bass ankämpft. Auch in den hohen Frequenzen liefert der WI-1000X eine gute, härtelose Detailtreue und Transparenz, die sich auch positiv bei der Panorama- und Raumabbildung äußert. Kurz: Als audiophilen Kopfhörer sollte man den WI-1000X eher nicht verstehen, wohl aber als hochwertiges Produkt für den mobilen Einsatz.

Zu den Extras: Der Sinn für die mögliche freie Klangplatzierung um den Kopf (Sound Position Control) oder die zuschaltbare Simulation von vier Räumen erschließt sich mir offengesagt nicht. Es handelt sich in beiden Fällen eher um Effekthaschereien, die sich negativ auf das Klangergebnis auswirken. Auch die Klangverbesserung (DSEE HX) bei komprimiertem Quellmaterial kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Immerhin funktioniert diese Option im Unterschied zu manch anderem Sony-Modell ohne Lautstärkesprung – eine Verbesserung kann ich aber im Blindtest nicht bestätigen.

Sinnvoller ist da schon der variable Fünfband-Equalizer, der um eine regelbare Clear-Bass-Steuerung ergänzt wird. Wer auf fetten Clubsound steht oder individuelle Hörschwächen leicht kompensieren möchte, darf hier die Grundabstimmung an seine Bedürfnisse anpassen. Umgekehrt lässt sich das Klangbild auch durch eine dezente Bassabsenkung etwas weniger „fett“ ausführen.

Über ein Adapterkabel kann die USB-Ladebuchse auch für den Kabelbetrieb eingesetzt werden. Hier punktet der WI-1000X ebenfalls durch stimmigen Klang – ganz im Unterschied zu etlichen Mitbewerbern. Und schließlich darf man auch bei der Freisprecheinrichtung auf gute Sprachqualität beim Gegenüber zählen.

Fazit: Sony WI-1000X
von Ulf Kaiser

Bewertung
Bewertung:
Sound
Handling
Preis/Leistung
Funktion

Der in Gold und Schwarz verfügbare WI-1000X geht mit einem Listenpreis von 279 Euro recht selbstbewusst zur Sache, punktet aber mit einer außergewöhnlich guten Ausstattung. Zwar liefert er keine Lineal-glatte, audiophile Abstimmung, dafür aber druckvollen, stimmigen Sound, der für Hörspaß sorgt. Als explizit reisefreundlicher Begleiter punktet er mit adaptivem Noise Cancelling und einigen weiteren Extras

Hier erhältlich:

Kopfhörer vergleichen

Zum Produktvergleich

Technische Daten

Bauform
In-Ear
Bauweise
geschlossen
Wandlerprinzip
dynamisch
Audio-Übertragungsbereich (Hörer)
3 - 40.000 Hz
Schalldruckpegel (SPL)
101 dB
Gewicht mit Kabel
70 g
Kabellänge
100 cm

Lieferumfang

  • Kopfhörerkabel
  • USB-Ladekabel
  • Flugzeugadapter
  • Softtasche

Besonderheiten

  • in Schwarz und Gold erhältlich
  • NFC (Etui)
  • BT-Version: 4.1
  • BT-Profile: A2DP, AVRCP, HFP, HSP
  • BT-Codecs: SBC, AAC, LDAC, aptX, aptX HD
  • Akkulaufzeit (ununterbrochene Wiedergabezeit): max. 10 Std. (NC EIN)/max. 13 Std. (NC AUS)

Ähnliche Modelle

Ratgeber - Alles rund um Kopfhörer

Alle Ratgeber (22)

Kommentare

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*