Apple AirPods: Marktanteile sinken, Verkäufe steigen aber!

Von Redaktion vor 1 Jahr

Wie das Nachrichtenportal Bloomberg unter Berufung auf Daten des Marktforschungsinstituts Counterpoint Research berichtet, werde Apple den Verkauf seiner AirPods-Reihe (zu den Tests) in diesem Jahr wahrscheinlich um ein Drittel steigern, dennoch soll es das Unternehmen aber nicht schaffen, seinen dominierenden Einfluss auf dem schnell wachsenden Markt für drahtlose Ohrhörer zu behalten.

Die AirPods sind nach wie vor führend in der Kategorie der kabellosen In-Ear-Kopfhörer, wobei Apple im Jahr 2019 fast die Hälfte aller Verkäufe in dieser Kategorie für sich verbuchen konnte.

Laut Daten von Counterpoint Research sollen in diesem Jahr sogar voraussichtlich 82 Millionen Einheiten über die Ladentheke gehen. Erschwinglichere Alternativen chinesischer Rivalen sollen jedoch die Führung von Apple „untergraben“ haben, und das Unternehmen aus Silicon Valley hat nun einen Marktanteil von etwas mehr als einem Drittel, nämlich 35%, gefolgt von Xiaomi mit 10% und Samsung mit 6%, so die Analysten.

„Das Low- bis Mid-End-Segment, zu dem chinesische Marken und US-Hersteller wie JLab gehören, nimmt dem Premiummarkt Anteile weg“, sagte Counterpoint-Analystin Liz Lee. Der Wettbewerb zwischen Samsung und Apple wird sich in der zweiten Jahreshälfte wahrscheinlich verschärfen, da positive Rezensionen der Buds Live und verstärkte Investitionen von Samsung die Lücke zwischen den beiden Unternehmen schließen dürften, fügte sie hinzu. „Wir glauben, dass Samsung mehr Nutzer anziehen kann, insbesondere Nutzer von Android-Telefonen, wenn es eine größere Auswahl an TWS-Geräten vom mittleren bis zum High-End-Bereich mit mindestens zwei oder drei Varianten anbietet.

Da Samsung sein Angebot an Kopfhörern erweitert hat, wird Samsung seine TWS-Verkäufe in diesem Jahr voraussichtlich mehr als verdoppeln und von 8 Millionen auf 17 Millionen steigern, während für die AirPods-Familie ein Anstieg von 61 Millionen auf 82 Millionen prognostiziert wird. Samsung, die sich für das Buds Live-Design vom Hollywood-Film „Her“ inspirieren ließ, wird sein Sortiment im Einklang mit den sich entwickelnden Trends weiter ausbauen, sagte der führende Wearables-Designer Bang Yongseok gegenüber Bloomberg News.

Etablierte Audio-Marken wie Sennheiser, Beyerdynamic und Audio-Technica wurden in den neuesten Marktdaten kaum registriert, wobei die Analysten von Counterpoint sie als Konkurrenten im Premiumsegment identifizierten und einen Anteil von 0,3% oder weniger hielten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte News

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE