Yamaha TW-E7B und TW-ES5A: neue In-Ears mit langer Laufzeit und „True Sound“

Von Redaktion vor 2 Monaten

Mit den beiden In-Ears TW-E7B und TW-ES5A stellt Yamaha weitere Mitglieder des kabellosen Line-ups vor, die sich dem „True Sound“ verschrieben haben.

Auch bei diesen Earbuds hat der Hersteller wieder viele hauseigene Technologien wie Listening Care oder Advanced Active Noise Cancelling (ANC) integriert.

Wie schon bei den vorherigen Modellen arbeitet Yamaha zudem wieder eng mit Qualcomm zusammen, um gleichzeitig eine stabile Bluetooth-Verbindung sicherzustellen und weitere Features zu ermöglichen. Die kompakten Kopfhörer sollen dank IPX5 (TW-E7B) und IPX7 (TW-ES5A) auch mit widrigen Wetterbedingungen zurechtkommen, zusammen mit dem Ladecase eine erstklassige Laufzeit für unterwegs bieten und besitzen eine Trageerkennung. Das soll die In-Ears zu den idealen Begleitern für den Urlaub, Sport, oder entspannte Nachmittage am See oder im Garten machen.

TW-E7B: In-Ear-Topmodell mit einzigartigem Klang und Tragekomfort

Yamaha greift beim aktuellen Topmodell des In-Ear-Portfolios auf einen großen, dynamischen 10,0-Millimeter-Treiber mit speziell beschichteter Membran zurück, der besonders reaktionsschnell und einen präzisen, dynamischen Klang erzeugen soll. Zusammen mit dem akustisch abgestimmten Gehäuse will diese Technik den Grundstein für echten „True Sound“ liefern. Eine stabile Übertragung der Lieblingsmusik ist dank Bluetooth 5.2 mit dem Codec Qualcomm aptX Adaptive Audio garantiert. Es werden allerdings auch weitere Standards wie SBC und AAC unterstützt.

Die komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörer TW-E7B von Yamaha wollen auch mit ihrer Akkulaufzeit für maximale Freiheit sorgen: Spannende Hörbuch-Unterhaltung für die Urlaubs-Reise, starker Sound für am Strand oder die Lieblingslieder auf dem Weg zur Arbeit – mit einer Akkulaufzeit von etwa 6 Stunden sowie zusätzliche 16 Stunden mit dem Case sollen die Earbuds auch bei langen Reisen und Hörsessions durchhalten.

Zusätzlich ist auch ein laut eigenen Aussagen fortschrittliche Geräuschunterdrückung (Advanced ANC) mit an Bord. Diese gehe über die typische Funktion der Technik hinaus und minimiere Hintergrundgeräusche, während das Musiksignal unbeeinflusst bleibe. So soll es nicht nötig sein, sich zwischen störenden Außengeräuschen und einem originalgetreuen, authentischen Musikerlebnis zu entscheiden. Mit dem Listening Optimizer will Yamaha noch ein Weiterer Clou gelungen sein: Die Technik soll die Erfahrungswerte der YPAO Raumkorrektur bei AV-Receivern sowie Netzwerkreceivern nutzen und wendet diese an, um bei den unterschiedlichen Gegebenheiten der Gehörgänge eine optionale Klanganpassung vorzunehmen. Dies soll bei Bedarf in Echtzeit geschehen und über einen Zeitraum von fünf Sekunden durchgeführt werden, damit sich kein plötzlicher Unterschied während der Wiedergabe aufdrängt. Werden die Kopfhörer gerade nicht genutzt, kommen sie in dem Ladecase unter, das über USB-C und das beiliegende Kabel angeschlossen wird. Die Earbuds sind für den täglichen Einsatz nach IPX5 gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt.

TW-ES5A: sportlich unterwegs mit Yamaha

Ob Workout oder bei einer Runde mit dem Rad: Viele Menschen hören ihre Lieblingsmusik gerne auch unterwegs. Für sportbegeisterte Musikliebhaber hat Yamaha nun den kompakten TW-ES5A im Line-up, der Laufeinheiten und Trainings gleich um einiges angenehmer machen soll. Mit Bluetooth 5.2 samt den Codecs Qualcomm aptX Adaptive Audio, AAC und SBC greift der TW-ES5A auf viele Technologien des Topmodells zurück. Zudem sind wiederum hauseigene Features wie Listening Care verbaut. Besonders wichtig für einen Sportkopfhörer ist allerdings, dass man sich nach einer intensiven, schweißtreibenden Fitnesseinheit keine Sorgen um die Elektronik machen muss: Denn der In-Ear ist nach IPX7 wasserdicht und kann bei Verschmutzungen somit einfach gereinigt werden. Die neu entwickelte Passform soll zusammen mit insgesamt fünf verschiedenen Ear-Tips und vier austauschbaren Finnen für sehr guten Sitz sorgen, wodurch sogar beim Joggen ein klarer Sound und eine gute Abschirmung möglich sein soll. Mit einer Laufzeit von bis zu 9 Stunden und den weiteren 25 Stunden der Lade-Box sollen die Earbuds auch um einiges länger durchhalten als die meisten Freizeitsportler und genug Reserven für eine lange Urlaubsreise bieten.

Listening Care: Ausgewogener Klang auch bei niedriger Lautstärke

Ein niedriger Pegel führt in der Regel dazu, dass bestimmte Frequenzen weniger vom menschlichen Gehör wahrgenommen werden. Damit die Musik allerdings nicht lauter gedreht werden muss, um den gesamten Frequenzbereich zu hören, hat Yamaha die hauseigene Listening Care Technologie in die beiden In-Ears TW-E7B und TW-ES5A integriert. Die intelligente Equalizer-Einstellung soll die Feinabstimmung des Klangs ermöglichen und auch bei niedrigem Pegel für mehr Ausgewogenheit und einen Sound sorgen, bei dem alle hohen und niedrigen Frequenzen zu hören sein sollen – so soll auch das Gehör der Nutzer geschont werden. Der TW-E7B nutzt sogar Advanced Listening Care, das auch den Dynamikbereich der Musik, den Aufnahmepegel und Hintergrundgeräusche berücksichtigen soll. Yamaha will bei der Entwicklung dieser Technik auf den gewaltigen Erfahrungsschatz mit Sounddesign und früherer Audiotechnik wie YPAO Volume zurückgegriffen haben, mit denen bereits seit Jahren der Heimkino-Sound perfekt abgestimmt sein soll.

True Sound, beste Sprachqualität und Gaming Mode

Bei all der verwendeten Technik sei das Ziel bei der Entwicklung „True Sound“ zu erreichen, also genau den Klang, den der Künstler beabsichtigt hat. Feine Nuancen, die jeweilige Stimmung sollen so wiedergegeben werden wie bei einer echten Show. Doch neben einer exzellenten Musikwiedergabe und bequemer Passform wird die gute Verständlichkeit bei Videocalls und Telefonanrufe auch bei In-Ears immer wichtiger. Yamaha will dafür die Mikrofone wie am TW-E5B weiter optimiert und mit der Qualcomm cVc (Clear Voice Capture) Technologie kombiniert haben, die gleichzeitig Geräusche und Echos unterdrücken und so für eine optimale Sprachqualität sorgen soll. Beide Modelle haben außerdem einen Ambient Sound Modus, damit die Nutzer auch wichtige Umgebungsgeräusche hindurchlassen und kurze Gespräche führen kann, ohne den Kopfhörer abzunehmen. Die Earbuds verfügen zudem über einen Gaming-Mode, der nicht nur bei Spielen für eine geringe Latenz zuständig sein soll, sondern auch die Wiedergabe von Videos und Filme ohne größere Verzögerung bei Bild und Ton ermöglichen will. Hier will die Technik von Qualcomm bzw. aptX Adaptive Audio seine Stärken ausspielen.

Individuelle Anpassung und neue Funktionen mit der App

Für den TW-E7B und den TW-ES7A steht die kostenlose App „Headphone Control“ bereit. Diese kann sowohl auf iOS- als auch Android-Geräte genutzt werden und soll die Bedienung mit einem Equalizer, schnellen Einstellungen für Ambient Sound, Listening Care und weiteren Yamaha Technologien sowie Hinweisen auf Software-Updates noch komfortabler machen. Zusätzlich können mit den Kopfhörern auch die Sprachassistenten Siri und Google Assistant aktiviert werden. Yamaha will allerdings auch großen Wert darauf gelegt haben, dass die Earbuds auch fühlbare Tasten erhalten, mit denen die Musikwiedergabe sowie Anrufe einfach und steuerbar sind.

Allgemeine Informationen, Preise und Verfügbarkeit

Die In-Ears TW-E7B in den Farben Schwarz, Weiß, Blau und Beige und TW-ES5A in Schwarz, Weiß, Pink, Blau und Grün werden voraussichtlich ab Juli / August erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive 19% Mehrwertsteuer liegt bei 179,00 Euro für den TW-ES5A und 269,00 Euro für den TW-E7B.

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte News

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE