Mackie MC-250

Geschlossener Studio-Kopfhörer mit sehr gutem Preis-Leistung-Verhältnis

Die große amerikanische Audio Equipment Company Mackie erschließen ja gerade das Marktsegment der Ohrnahbeschallung und gehen mit zwei In-Ears [CR-Buds (zum Test) sowie CR-Buds+ (zum Test)] und zwei Over-Ear-Kopfhörern [Mackie MC-150 (zum Test)] an den Start. Wir haben uns hier das Top-Modell, den geschlossenen MC-250 vorgenommen. Der richtet sich vornehmlich an professionelle Audio-Arbeiter*innen – im Studio wie auch beim Live-Geschäft.

Technisches

Ausgestattet sind die MC-250 mit 50-Millimeter-Treiber, die dem Verstärker mit 32 Ohm Widerstand entgegentreten. Dafür revanchieren sie sich mit einer Eingangsempfindlichkeit von 100dB pro Milliwatt und einem stattlichen Frequenzgang, der von 8 Hz bis 20 kHz reicht. Äußerlichkeiten

Mit im Lieferumfang befindet sich ein gerades, 3-Meter langes Anschlusskabel, das in die Buchse der linken Ohrmuschel gesteckt und mit einer 90-Grad Drehung arretiert wird. Beidseitig endet das Kabel in Stereominiklinken-Steckern, von denen eine Seite mit dem mitgelieferten Adapter auf Standardklinke vergrößert werden kann. Der Kopfhörer selbst ist vollständig aus Kunststoff gefertigt, was ursächlich für das mit 300 Gramm recht moderate Gewicht ist.

Beide Ohrmuscheln lassen sich für den Transport nach innen klappen. Abgesehen von dem silbernen Mackie-Logo finden sich an dem durchgängig in Schwarz gehaltenen Kopfhörer keine Auffälligkeiten. Die Haptik wirkt allerdings nicht besonders wertig. Das zeigt sich an Details wie etwa der Größenverstellung, bei der der Ausleger ein bisschen quengelig – eben „Plastik“-mäßig – in den Kopfbügel gleitet. Das tut der Funktion keinen Abbruch – es fühlt sich einfach nur nicht besonders edel an.

Klang

Das Wichtigste in Kürze: Die MC-250 klingen – in ihrer Preisklasse – ausgezeichnet. Sie bespielen das gesamte hörbare Spektrum ausgewogen und ohne Defizite. Transienten geben sie impulsfreudig wieder und breiten die Stereobühne akkurat zwischen den Ohren aus.

Im Bassbereich arbeiten die Mackies verbindlich und zupackend und parieren auch höhere Abhörlautstärken muskulös und zuverlässig. Über der ausgewogenen Grundtonalität liegt eine leichte Dominanz in den Mitten. Diese sorgt dafür, dass man sich bei der Arbeit mit den MC-250 in einer sehr bewussten Hörsituation befindet: Man „versinkt“ nicht im Klangraum und vergisst, dass man gerade Kopfhörer trägt, sondern ist sich der virtuellen Klanginszenierung konstant bewusst. Für den Job als Monitoring- und Studio-Kopfhörer ist das eine sehr wünschenswerte Charakteristik, geht es hier doch um das „bewusste“ Arbeiten am und mit dem Klang. Er ist kein „Kuschelkopfhörer“ zum Abschalten, der MC-250, sondern ein Arbeitsgerät. Damit empfiehlt sich der Mackie übrigens auch für den DJ-Einsatz. Ebenfalls konzentrationsfördernd und wichtig beim Zuspielen von Monitor-Mischungen (beispielsweise für Sänger/innen – Stichwort: Übersprechen) ist die gute Außengeräusch-Abschirmung.

Handling

Mit seinem ausgewogenen Klang eignet sich der MC-250 selbstverständlich auch für den HiFi-Freund. Allerdings macht sich bei längerem Tragen unweigerlich die geschlossene Bauweise bemerkbar, die irgendwann für „heiße Öhrchen“ sorgt. Der Tragekomfort ist als gut zu bezeichnen: Auch bei längeren Hörsessions tut der MC-250 mit seinen dicken Ohrpolstern und der ordentlichen Beschaumung des Kopfbügels einiges dafür, dass es zu keinen Druckstellen kommt.

Numinos
vor 10 Monaten von Numinos
  • Bewertung: 4.38
  • Sound
  • Handling
  • Preis/Leistung
  • Funktion

Glückwunsch, Mackie! Die MC-250 sind ein klanglich und funktional gelungener und dabei preislich sehr moderat platzierter Einstand ins Studio-Kopfhörer-Segment. Für rund hundert Euro bekommt man hier ein klanglich zuverlässiges Arbeitsgerät, das auch in der DJ-Booth eine gute Figur macht. Und mit zuverlässig meine ich, dass sie den hohen Anspruch erfüllen, dass sich eine Mischung, die man auf ihnen (gut) macht, auch auf sämtlichen anderen Abspielgeräten dieses Planeten vernünftig anhört. Sie sind damit meine aktuelle Empfehlung in diesem Preisbereich für Studio- und Recording-Anwendungen.

Messdaten

Mehr Messdaten

Technische Daten

  • BauformOver-Ear
  • Bauweisegeschlossen
  • Wandlerprinzipdynamisch
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer)8 - 20.000 Hz
  • Impedanz32 Ohm
  • Schalldruckpegel (SPL)100 dB
  • Gewicht mit Kabel265 g
  • Kabellänge300 cm

Lieferumfang

  • Adapter auf 6,35 mm
  • Tragetasche

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
RedaktionLuca Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Luca
Gast
Luca

Schade, dass es keine Frequenzgang Messung gibt.

Redaktion
Admin
Redaktion

Aufgrund von Lieferengpässen hatten wir noch keine Möglichkeit die Mackies zu messen. Die Messungen reichen wir selbstverständlich noch zeitnah nach.