width=

Red Bull und Shure präsentieren „Soundscapes“

Von Redaktion vor 10 Monaten

Das Audioexperiment „Soundscapes“ verwandelt globale Red Bull Sportevents in Musik-Tracks

Shure und Red Bull gehen eine globale Partnerschaft ein, bei der die Tonaufnahmen von Live-Events in ein musikalisches Abenteuer verwandelt werden.

Ende 2018 haben Shure und Red Bull drei aufstrebende Musikproduzenten mit dem neuen MV88+ Video Kit ausgerüstet, um die Geräuschkulisse bei drei Sportevents von Red Bull aufzunehmen.

„Der Sound wird bei Sportveranstaltungen oft als Selbstverständlichkeit betrachtet oder spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wenn man jedoch darüber nachdenkt, wären Aufnahmen von Live-Events nichts ohne den entsprechenden Ton – Schlittschuhfahrer, die mit Rekordgeschwindigkeit über die Strecke rasen, das jubelnde Publikum, das Ausweichen in Sekundenschnelle, die Schritte, das Ächzen, die Sprünge und Stürze. Das sind die Momente, die das Erlebnis wirklich aufregend machen“, so Paul Crognale, Manager of Global Marketing, Musician and Consumer Audio bei Shure. „Es ist offensichtlich, dass eine hohe Audioqualität bei Sportevents enorm wichtig ist, gleichzeitig können Aufnahmen unter derartigen Bedingungen schon eine gewisse Herausforderung darstellen.
Durch diese Kampagne und die Partnerschaft mit Red Bull können wir diese einmaligen Erlebnisse mit dem MV88+ Video Kit zu neuem Leben erwecken.“

Die Produzenten haben auf verschiedenen Erdteilen drei Events von Red Bull besucht, um durch Momentaufnahmen auf der jeweiligen Veranstaltung drei außergewöhnliche Klanglandschaften zu erstellen. DJ Anz von NTS Radio aus Manchester machte den Anfang bei der Red Bull Hardline in Wales und nahm die Geräusche und die Stimmung bei einem der härtesten Mountainbikerennen der Welt auf. Danach war das Red Bull Air Race in den USA an der Reihe, wo die weltbesten Piloten aufeinandertreffen. Die Produzentin und DJ Shy One aus South London hat die einzigartige Geräuschkulisse aufgenommen, die entsteht, wenn Rennflugzeuge Geschwindigkeiten von über 380 km/h erreichen, und die Spuren zu einem eingängigen Audiotrack gemischt. In Japan machte HAAi, Veranstalterin der Coconut Beats Shows, beim rasantesten Event auf Kufen, dem Red Bull Crashed Ice, Audioaufnahmen. Jeder kann nun hören, wie die Athleten den steilen Start, Hindernisse und Haarnadelkurven bei Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h meisterten.

Weitere Informationen über die Partnerschaft zwischen Shure und Red Bull sowie die drei Audiotracks, die mit dem MV88+ Video Kit erstellt wurden, findet ihr unter www.redbull.com/soundscapes.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Verwandte News